Gaspedal: Spiel zwischen Fussauflage und "Achse" - normal?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ...das scheint dann tatsächlich "Stand der Technik" zu sein oder den Repro Teilen geschuldet!?
      Ich hatte oder habe das gleiche Problem, wenn das Pedal noch nicht eingebaut war spürst du in der Hand kein Spiel!
      Aber... haste es dann mal eingebaut und bist drauf getreten ist das "Spiel" auf einmal da!
      3 Pedale von Unterschiedlichen Händlern, alles gleich! Ach ja, falls ein Zusammenhang besteht - Schuhgröße 46
      :auto: ▄▀▄▀▄█▓▒FIAT 500 Furgoncino▒▓█▄▀▄▀▄ :auto:
    • DL1KGW schrieb:

      ...das scheint dann tatsächlich "Stand der Technik" zu sein oder den Repro Teilen geschuldet!?
      Ich hatte oder habe das gleiche Problem, wenn das Pedal noch nicht eingebaut war spürst du in der Hand kein Spiel!
      Aber... haste es dann mal eingebaut und bist drauf getreten ist das "Spiel" auf einmal da!
      3 Pedale von Unterschiedlichen Händlern, alles gleich! Ach ja, falls ein Zusammenhang besteht - Schuhgröße 46

      Jetzt haben wir es - habe auch Schuhgröße 46. :)
    • Günther schrieb:

      ....aber, trotz Schuhgröße 46 und Spiel lässt sich das Gaspedal sanft bewegen dass beim Anfahren nicht immer die Antriebsräder durchdrehen..... :gigagrins:
      Sehr gut, nach und nach lerne ich alle Funktionen kennen. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      Soll ich solche Aufkleber anbringen? adac-shop.de/camping/fahrzeuga…er-winkel-set-3-aufkleber

      Habe ja schließlich keinen rechten Seitenspiegel. :/


      Spaß beiseite: Danke für die Hinweise und Tipps. Das Spiel gehört bei den Reproteilen wohl (leider) dazu. Als Neuling ist es oft schwer zu unterscheiden: "ist komisch, gehört aber so bzw. lässt sich nicht ändern" versus "Vorsicht, Kleinigkeit hat größere Auswirkungen".




      Was anderes: Habe sogar einen "Gartenschlauch" - immerhin in Wagenfarbe und Versiegelung. Muss hier also wirklich immer genau hinsehen, was der kleine noch so an Überaschungen bereithält. Jedenfalls könnte dies meine Kupplungsspiel erklären.

      kupll.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LuigiFreiburg ()

    • Zufälle gibt es. Da war ich heute in einer Werkstatt im Nachbardorf von Frieburg und siehe da: Ein Original-Gaspedal fällt mir in die Hände. Zumindest ist es keines der Reproteile, bei denen ein Spiel ist.

      Wird nun dezent gestrahlt / entrostet und dann lackiert und wieder eingebaut. :-)cccc.jpg
    • Du Glücklicher!
      Selbst die Dinger kannste als Repro direkt in die Tonne kloppen!
      Schweißen gegen Verdrehen ist großer Mist, weil dann die Plasikhalterung schmilzt.
      Haben dann das ganze Pedal in einen Wassereimer gesteckt zum Kühlen und dann geschweißt.. hielt auch nicht :uebel:
      Strahlen würde ich das nicht. Wenn sich da Strahlgut in die Drehachse festsetzt….
    • Neu

      Update: Sowohl beim Repro, als auch beim Original führt die Kunstoffhalterung bzw. die Fassung der Achse dazu, dass es nicht plan liegt, sondern naturgemäß (auch wegen des Hebels für den Gaszug rechts) am Boden schleift.

      Meine Frage daher: Wir das gaspedal einfach am Bodenbech fest geschraubt (??ß) oder wird dort eine Distanzplatte o.Ä. dazwischen montiert? Letztes müsste m.E. notwendig sein, ist aber bei mir nicht vorhanden. Bei mir ist es direkt auf dem Blech und dazwischen nur viel Schmodder und dicke Farbe. :thumbdown:

      Da ich nur einen Fiat 500 habe, kann ich schecht vergleichen... ;)
    • Neu

      90SS schrieb:

      Leg ein paar U-Scheiben drunter, oder mach den Schmodder weg..
      Ich denke, das war nur verschraubt!
      Danke. Habe mal etwas "geschabt" und konnte meinen "Stuck" / "Innenraumversiegelung" entfernen, dann passte es besser. :thumbup:

      Öffne mal ein neues Thema zum Stuck bzw, wie ich den am besten großflächig entfernen kann.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher