Kontaktlose Zündung + Doppelfunken Zündspule Probleme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Helmut, warum gibt es überhaupt ein Vorwiderstand an einer Kontaktzündung.
      War das eine Vereinfachung der Lagerhaltung der 9V Zündspulen im Werk weil es die elektrische und Kontaktzündung gleichzeitig gab?
      Eine Leistungserhöhung für den Startvorgang ist mir am serien 126er mit Magnetschalter noch nie aufgefallen.
      Weil i mi frog, zwengs wos soll i mir eine Diabetes anfressen, Wo i's mir hersaufen ko.
      (Gerhard Polt)
    • Bodensee_Ralf schrieb:

      Helmut, warum gibt es überhaupt ein Vorwiderstand an einer Kontaktzündung.
      War das eine Vereinfachung der Lagerhaltung der 9V Zündspulen im Werk weil es die elektrische und Kontaktzündung gleichzeitig gab?
      Eine Leistungserhöhung für den Startvorgang ist mir am serien 126er mit Magnetschalter noch nie aufgefallen.
      mir ist auch kein Vorwiderstand im 126er aufgefallen.

      und ich hab einige gehabt, dran rumgeschraubt und auch geschlachtet.

      es waren manchmal auch serienmäßig Zündspulen mit der Klemmenbezeichnung 16 drin
      aber die haben keinen Vorwiderstand gehabt, außer vielleicht das doch sehr lange Zuleitungskabel ein mal quer durch das ganze Auto.
      aber ob man das jetzt wirklich als Vorwiderstand bezeichnen sollte,......eher nein.


      diese ganzen Vorwiderstandszündspulenrumgehampel fing eigentlich erst bei Ersatzzündspulen an.


      wenn keine Startanhebung drin ist braucht es auch kein Vorwiderstand wenn man die richtige Zündspule verwendet

      egal ob Kontakt oder Elektronik
      Rattenfahrer :auto:
      schraubst du noch oder fährst du schon :?:


      ich habe auch keine Lösung :doof:
      aber ich bewundere das Problem :daumen:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Udo500 ()

    • Bodensee_Ralf schrieb:

      Helmut, warum gibt es überhaupt ein Vorwiderstand an einer Kontaktzündung.
      Der Vorwiderstand dient ja zur Strombegrenzung, verhindert also ein zu starkes Aufheizen der Zündspule, wenn der Motor mit eingeschalteter Zündung und geschlossenen Zündkontakten steht. Das könnte man auch mit mehr Windungen in der Zündspule erreichen, was aber mehr Kupfer benötigen würde und damit teurer wäre. So weit meine Vermutung.
      Alle aktuellen Infos zur HEYoPLEX-Zündsteuerung hier downloaden oder hier angucken
      Zündsteuerungen und Zubehör im Shop ansehen und bestellen
    • Udo500 schrieb:

      sehr lange Zuleitungskabel ein mal quer durch das ganze Auto.
      aber ob man das jetzt wirklich als Vorwiderstand bezeichnen sollte,......eher nein.
      Genau die blaue Zuleitung war ca 1,5m vor der Doppelzündspule anders, die hab ich dann immer mit geschlachtet.
      Ich meine ich hab noch eine.
      Mal guggen.
      Weil i mi frog, zwengs wos soll i mir eine Diabetes anfressen, Wo i's mir hersaufen ko.
      (Gerhard Polt)
    • Klaus schrieb:

      Der Pate schrieb:

      In den modernen Fahrzeugen ...
      ...und bei der Nanoplex, der HEYoPLEX und der 123ignition.
      und bei älteren Fahrzeugen hat man einfach die Zündung aus gemacht

      das hat dann, warum auch immer, völlig ohne Elektronik funktioniert. :think: einfach nur den Schlüssel drehen. :D

      musste die Zündung wegen einer Reparatur doch mal länger an bleiben hat man einfach ein Kabel von der Zündspule abgezogen.

      auch um Strom zu sparen.


      bei modernen Autos geht das natürlich nicht, da muss öfter mal die Zündung länger an bleiben um Updates aufzuspielen
      kann auch schon mal 2-3 Stunden dauern. :popcorn:
      dickes Ladegerät muss aber trotzdem dran, weil die ganzen Steuergeräte unglaublich viel Strom brauchen.
      Rattenfahrer :auto:
      schraubst du noch oder fährst du schon :?:


      ich habe auch keine Lösung :doof:
      aber ich bewundere das Problem :daumen:
    • Bodensee_Ralf schrieb:

      Udo500 schrieb:

      sehr lange Zuleitungskabel ein mal quer durch das ganze Auto.
      aber ob man das jetzt wirklich als Vorwiderstand bezeichnen sollte,......eher nein.
      Genau die blaue Zuleitung war ca 1,5m vor der Doppelzündspule anders, die hab ich dann immer mit geschlachtet.
      Ich meine ich hab noch eine.
      Mal guggen.
      Bei einigen 126er sind in dieser Leitung zwei Dioden in Reihe geschaltet um die Spannung abzusenken
      Achtung!Beiträge können Spuren von Ironie,Uran,purer Boshaftigkeit,Fachwissen und Erdnüssen enthalten!
    • Luise schrieb:

      Moinsen,

      benötigt man nun einen Widerstand bei Klemme 15, oder nicht ? ?(

      Gruß
      Michael
      Da liegt an der verbauten Zündspule , wenn du zwischen den Schraubklemmen 15(16) und 1 einen Widerstand größer 3 Ohm misst ,dann brauchst du keinen Vorwiderstand
      Achtung!Beiträge können Spuren von Ironie,Uran,purer Boshaftigkeit,Fachwissen und Erdnüssen enthalten!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher