Warnblinkanlage von Original-Kabelbaum in Neuen einbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 90ss hat solche Teile schon nachgebaut.
      Frage waren die auch bei den vor 1968 gebauten auch drin?
      Ich frage, weil die nach hatten das in Verbindung mit den Kunststoff Abdeckungen in den Scharnieren sicher.
      Doch es gibt Kabelbaum mit passenden Farben für ca 150€ zu kaufen, z.B. bei Elvezio.
      Aber dazu ist es jetzt zu spät.
      Btw. Ich hatte es schon, da war der Stecker zum hinteren Kabelbaum verdreht belegt.
      Da suchst du auch ne Weile.
      Die Sterbesrate ist bei 6-Jährigen am niedrigsten also esse ich wie ein 6-Jähriger. :D
    • welches braune Teil?
      Sorry, google schickt mir zur Zeit wieder keine Mitteilungen...
      Das Gestell ist Alu für den Zweikreisbehälter und den Sicherungskasten für moderne Flachsicherungen. Die Durchführung in den Innenraum brauch ich nicht, meiner geht wie geschrieben im VA-Rohr durch den Schweller.

      Den alten Kabelbaum hab ich natürlich ausgebaut OHNE Schalter abziehen. Allerdings wurde 1984 oder 85 mal die Lenksäule ausgebaut ohne alles zu beschriften oder wieder zusammen stecken.

      @Bodensee_Ralf
      Gibt es tatsächlich genau den Kabelbaum den ich brauche? Deutsche Auslieferung incl. Warnblinker, zweistufigem Lichtschalter am Lenkstock etc?
      Am Öl hat´s nicht gelegen.... war ja keins drin :D
    • Nein er hat sich nicht erhängt.....
      Aber dein Musikgeschmack Uwe spiegelt genau das wieder, wie ich mich nach 4 Tagen Pieeep vom Multimeter gefühlt hab.
      Scheiß egal, hab's durchgezogen und es funktioniert.
      Und kapiert hab ich's auch, jedenfalls bilde ich mir das ein :doof:
      Nur wieso der Warnblinkschalter mit nur zwei der vier Anschlüsse belegt funktioniert wird wohl immer ein Geheimis bleiben. Wurscht, er geht.

      Danke für eure Hilfen und Ratschläge!
      Auch wenn ihr das in 4h schafft und ich jetzt 40 (vierzig) gebraucht hab, bin auch fertig geworden.

      Bald.... :auto:
      Am Öl hat´s nicht gelegen.... war ja keins drin :D
    • Neu

      bernd500f schrieb:

      Martini84 schrieb:

      Nur wieso der Warnblinkschalter mit nur zwei der vier Anschlüsse belegt funktioniert
      ...Welche Anschlüsse sind denn frei geblieben?
      Er wird die Spannungsversorgung des Richtungblinkgebers nicht abschalten beim Warnblinken. Das funktioniert natürlich, solange man nicht gleichzeitig Warn- und Richtungsblinkt. Und mit einigen Blinkgebern geht's sogar dann noch, ist aber keine saubere Lösung.
      All parts must swim in oil :roll:
    • Neu

      wie der Klaus das alles weiß. Bin beeindruckt.
      Aus der Erinnerung: Klemme 30 vom Lichtschalter oben in den Warnblinker und am anderen oberen Stecker weiter.
      Wohin weiß nicht mehr.
      Unten hätte ein blaues und ein schwarz-blaues rein gehört. Die gehen jetzt vom Warnblinkrelais an den Lenkstock. Und ja, ich kann blinken und gleichzeitig warnblinken. Dann stimmt auf der betreffenden Seite die Kadenz nicht und es blinkt wie auf der Baustelle...
      Aber wer macht das schon?
      Würde es passen, wenn die zwei blauen unten in den Schalter gehen? Das war ne Teamarbeit, hab nur auf Ansage gesteckt.

      Uwe, wer das übel nimmt, hat sowieso nen Nagel im Hirn. Kein Problem.
      Übrigens, bei allem Mist den ich probiert hab und gemessen hat mich das lediglich eine Sicherung gekostet. :daumen:

      Zu allem kamen Fehler durch extra schlechte Fassungen im Rücklicht (falls man das noch so nennen darf) dazu was mich wieder zweifeln ließ. Die bohr ich aus und kleb Hella-Blechfassungen rein. Eine echte Frechheit was da produziert wird. :uebel:
      Hat von euch noch keiner beim Fahren ne lose Birne in der Rückleuchte gehabt?

      :winke:
      Am Öl hat´s nicht gelegen.... war ja keins drin :D
    • Benutzer online 1

      1 Besucher