Bleche in Hinterachsschwinge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bleche in Hinterachsschwinge

      Sorry aber ich finde nix im Archif.
      Welche Aufgabe haben die beiden dünnen Bleche in der Hinteachsschwinge in der nähe des Ruckdämpfers (unten und oben) ?
      Und welchen Sinn hat die Feder (Drahtspirale) um der Bremsleitung (Bruchvermeidung ?)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Motoriac ()

    • Motoriac schrieb:

      Und welchen Sinn hat die Feder (Drahtspirale) um der Bremsleitung (Bruchvermeidung ?)
      genau das
      ist aber auch ein echter Rostbeschleuniger
      in der Praxis hat sich ohne besser herausgestellt, weniger Rostprobleme
      und das da wirklich mal eine Leitung gebrochen ist, ist mir nicht bekannt.
      eher wegen falsch verlegt und am Anschlaggummi hängen geblieben, aber da kann die Leitung nichts dafür.
      (die Leitungen sind vom Material eventuell auch besser geworden)


      Motoriac schrieb:

      Welche Aufgabe haben die beiden dünnen Bleche in der Hinteachsschwinge in der nähe des Ruckdämpfers (unten und oben) ?
      unten?

      oben ist manchmal eine, hast du mal ein Bild?
      der Rattenfahrer :auto:


      ich habe auch keine Lösung :doof:
      aber ich bewundere das Problem :daumen:
    • Ralf weiß welche Blechstreifen ich meine. Die sind längs in die Schwinge eingeschweißt. Und ja, nachdem ich mir das nochmals angeschaut habe denke ich auch,dass Sie Dreck wie z.B. kleine Steine abhalten sollen, damit sich nichts zwischen dem Ruckdämpfer und der Schwinge verkeilen kann.
      Zum Thema Bremsleitung. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die durchvibrieren, so kurz wie die sind und zusätzlich mit einem Blech abgefangen werden.
      Ich werde sie ohne Feder einbauen um korrosion zu vermeiden.
      Danke
    • Benutzer online 1

      1 Besucher