Motor ausgegangen bei langer Fahrt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motor ausgegangen bei langer Fahrt

      Neu

      Servus zusammen, ich hab gestern eine Ausfahrt gemacht. 18:30 losgefahren, ca 24 Grad Temperatur. Ein bißchen nach Tirol über ein Pass....Nachdem mir das Gas hängen geblieben ist( habe ich behoben...Rückholfeder defekt) ging es weiter durch das schöne Allgäu. Nun waren wir in Pfronten..an einer Kreuzung musste ich ca.1 min. Warten und dann beim Gas geben....Motor aus....Auto zur Seite geschoben. Motorraumklappe auf......nach 5 min. Kühlen...Motor springt an, als wenn nichts war...und dann mit offener Klappe die nächsten 15 km ohne Probleme...
      Jemand ein Tipp....Motor zu heiss?? Wegen einem Bergpass??
      Freu mich auf Tipps... :thumbsup:
      Kann das daran liegen, wenn man ohne Zusatz nur Super Bleifrei tankt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pfronten500er ()

    • Neu

      Die gibts verschiedene Möglichkeiten als Ursache. Als Erstes würde ich das Ventilspiel prüfen. Vielleicht ist das arg eng eingestellt.

      Anmerkung: Ich selbst hatte letzthin die gleiche Symptomatik. Motor nach langer Fahrt und sommerlicher Außentemperatur einfach ausgegangen...Spritschlauch komplett leer...nach 5 Minuten wieder angesprungen. Bei mir kommt momentan zu wenig Sprit durch die Leitung, umso heißer der Motor wird (nach wenigen Minuten schon Blasenbildung). Ursache hab ich auch noch nicht gefunden (Benzinpumpe oder Pumpenstößel sind bei mir leider nicht die Ursache).

      Wie gesagt, ich würde beim Ventilspiel anfangen. Wenns das nicht ist, Zündungskomponenten und Spritzufuhr prüfen.
    • Neu

      ok...ich werde das mal prüfen...aber es hat auf jeden fall etwas mit der Wärme zu tun. Der Vorbesitzer hatte mir schon von den Problemen erzählt und mir ein Klappenhalter für die Motorklappe mitgegeben. Wenn die offen bleibt und mehr kühlung hat, entstehen die Probleme nicht....ich denke das es vielleicht auch am Gebläse liegen kann....es gibt auch ein Zuluftschlauch mit extra Gebläse für Frischluft...hat da schon jemand erfahrung....ich mein mein kleiner hat 50 Jahre auf dem Buckel....in dem Alter sprintet man auch nicht so die Berge hoch ohne zuviel Sauerstoff ^^
    • Neu

      Ob der Motor mit offener Klappe wirklich mehr Kühlung bekommt, wurde hier schon des öfteren diskutiert. :popcorn:
      Irgendeine Ursache wird es geben, dass der Hobel ausgegangen ist. Und die liegt sicher nicht in der Konstruktion des Fahrzeugs. ;)
      Auf Sizilien halten die Kisten den Anforderungen ja auch stand.
    • Neu

      Ruhig das Ventilspiel vom 126er einstellen auch wenn du keinen 126er Motor hast,
      also Einlass 0,20 mm Auslass 0,25mm
      das sorgt für ein bisschen mehr Toleranz also lieber ein bisschen zu weit, als zu eng.
      Gruß Max
      _______________________________________________
      Suche Restaurationsreste eines 500ers
      für äusserliche Umgestalltung eines 126ers.
      Gerne auch mit Rost, aber nicht komplett weggerostet:
      Kotflügel, Front, Kofferraum, Seitenwände, Motorhaube.
      Am Besten für lau.
    • Neu

      Ich hänge da im 5ten bei 1/4 Gas und brauch kein Ölkühler, wenn du mit 18 PS bei viel mehr Drehzahl eine viel bessere Kühlung am Motor hast.
      Arbeite mal die gesagte Dinge ab.
      Der Motor wird durch das Gebläse gekühlt und nicht durch ne offene Haube. Die Warme Luft soll beim Auspuff nach unten abgezogen werden. Das machst du mit einer offenen Haube zunichte, bzw verbessert die Kühlung dadurch nicht.
      Das Öl wird durch die Kanäle unten in der Ölwanne zusàtzlich gekühlt.
      Also Ventile einstellen, Termostatklappe prüfen, CO Prüfen oder einfach das Standgas etwas höher drehen.
      Die Vergaser Motoren gehen bei Hitze gern mal aus, wenn der Vergaser nicht mehr ganz dicht ist (Klappenwelle)
      Mit Kühlung bekommst du das so nicht in Griff.
      Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto.
    • Neu

      Ok...dann werde ich das mal probieren...ich hab aber nur 4 Gänge :huh: ....
      Standard hatte ich schon höher gedreht. Meinst du nicht,das das Benzin im Vergaser bei zu hoher Beanspruchung und dadurch höhere Motortemperatur verdampft. Also er hatte gestern beim 2. Anlassen 2 mächtige fehlzündungen, das die Nachbarn dachten die Russen kommen :welding:
      Aber was ist denn der Sinn bei den Abarth mit der offenen Motorklappe??
    • Neu

      Pfronten500er schrieb:



      Aber was ist denn der Sinn bei den Abarth mit der offenen Motorklappe??
      Nun, das "füllt" die Leewalze hinter dem Auto, verlängert das Auto und macht ne Abrisskante.
      Die Endgeschwindigkeit wurde deutlich höher.
      Der Ölkühler wurde quer hinten an die Klappe gemacht, weil da die Luft zusammen will und quer einbläst.
      Vergleich nicht dein 18 PS Auto mit den 70 PS Rennmaschienen, die damals weit über 170 km/h liefen, da sind dann 5 km/h mehr viel, denn dafür benötigst du ohne Aerodynamik schätze ich weitere 10 PS.
      Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto.
    • Neu

      Kuck mal nach ob dein Gebläseschlauch heile ist, und ob er richtig dicht auf beide Stutzen sitzt.
      Ansonsten zieht er die warme Luft vom Motorraum und wird heiß, was dann auch zu Dampfblasenbildung führt.
      Wenn ich groß bin, dann kauf ich mir einen Ffi... :auto:

      Michael aus Oldenburg

      10 000 km mit nur einer Panne :daumen: in zwei Jahren
    • Benutzer online 1

      1 Besucher