​Kondensator schon wieder kaputt!?!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ​Kondensator schon wieder kaputt!?!

      Kondensator schon wieder kaputt!?!

      oft liegt das nicht alleine an der schlechten Qualität von den Kondensatoren
      ja es gibt schlechte, aber wenn man schon verschiedene Hersteller durch hat sollte man sich die Zündspule mal genauer anschauen
      oftmals ist die Stromaufnahme zu hoch das der Kondensator überbelastet wird
      dann nützt der beste Kondensator nichts

      für die nicht Elektriker, Stromaufnahme = Ampere messen

      da braucht ihr auch nur ein funktionierendes Multimeter was mindestens 5A kann

      aufpassen, für Ampere im höheren Bereich ist oft ein anderer Steckplatz für das Messkabel vorhanden.

      im Messgerät ist eine Sicherung, wenn die Ampere Messung nicht funktioniert ist die in der Regel durchgebrannt.


      Kurbelwelle so hindrehen das die Zündmarkierung deutlich tiefer ist wie die Markierung am Deckel.
      (z.B. Gang einlegen und schieben)
      so ist sicher gestellt das der Kontakt offen ist.
      da brauch keine Verteilerkappe runter um nachzuschauen.
      DSCF9246.JPG

      Messgerät richtig einstellen und auf die richtigen Anschlüsse achten

      DSCF9243.JPG
      Zündung einschalten, Messspitzen an das Gehäuse vom Verteiler und an den Anschluss zur Zündspule (Kl1)
      der Strom geht jetzt über das Messgerät
      DSCF9247.JPG

      das ist jetzt eine alte Bosch blau. Motor kalt
      diese Messung wiederholen wenn der Motor warm oder auch mal so richtig heiß ist.

      DSCF9251.JPG3,2A kann je nach dem was verbaut ist etwas abweichen


      über 4 A würde ich mir Gedanken machen, und dementsprechend die Zündspule in Rente schicken.
      wenn eine Zündspule mit Vorwiderstand verbaut ist kann es auch sein das der Vorwiderstand zu klein ist.


      also auch gut unterwegs machbar wenn der Kondensator mal wieder der verdächtige ist aber die Ursache ist die Zündspule.

      viel spaß beim messen :winke:
      der Rattenfahrer :auto:


      ich habe auch keine Lösung :doof:
      aber ich bewundere das Problem :daumen:
    • Kondensator Killer

      Hallo Udo, danke für die gute Beschreibung. Habe heute Morgen die
      alte blaue Bosch Zündspule wieder eingebaut und er läuft bis jetzt.
      Messe es am Montag mal nach deiner Beschreibung durch.
      Wäre nie drauf gekommen das die neueZündspule der Übeltäter ist.
      Gruß
      Christoph
    • Hatte vor einiger Zeit massiv Probleme mit den Kondensatoren, man kann schon sagen seit Jahren, bis mir Udo den Tipp gab mit der Zündspule. Hab die alte Zündspule rausgeschmissen und eine neue eingebaut. Und siehe da, der Fifi läuft seitdem wie eine 1. Keine Probleme mehr mit den Kondensatoren.

      Danke nochmals an Udo.
    • Neu

      So, wie Udo den Aufbau beschrieben hat, ist das Amperemeter die stromführende Leitung.

      Du kannst es natürlich auch komplizierter machen und bei geschlossenem Unterbrecherkontakt und aufgetrennter Leitung zu Kl.1 der Zündspule messen. Dann misst du den Strom durch den Kontakt, was aber, um einen Zündspulenfehler festzustellen, nicht nötig ist.
      All parts must swim in oil :roll:
    • Neu

      ich muss noch mal blöd nachfragen. Habe die Verteilerkappe runter und kann
      sehen das der Kontakt geöffnet ist. Kann allerdings nichts messen. Auch bei
      geschlossenen Kontakt wenn ich an Klemme 1 an der Spule und am Ende am
      Verteiler zeigt das Amperemeter nicht an (0,00)
      Was mache ich da falsch?
      Der Kleine springt aber an ( nachdem ich nach 2 Tagen und 20km)den
      Kondensator mal wieder getauscht habe....
    • Neu

      Elli1965 schrieb:

      ich muss noch mal blöd nachfragen. Habe die Verteilerkappe runter und kann
      sehen das der Kontakt geöffnet ist. Kann allerdings nichts messen. Auch bei
      geschlossenen Kontakt wenn ich an Klemme 1 an der Spule und am Ende am
      Verteiler zeigt das Amperemeter nicht an (0,00)
      Was mache ich da falsch?
      Der Kleine springt aber an ( nachdem ich nach 2 Tagen und 20km)den
      Kondensator mal wieder getauscht habe....
      Also bei offenem Kontakt wie Udo schrieb:
      eine Meßspitze an Klemme 1 der Zündspule und
      die andere Meßspitze an das Gehäuse des Verteilers, nicht an den Anschluss davon, der ist ja mit Klemme 1 der Spule verbunden, da kann dann kein Strom fließen.
    • Neu

      funkt reichlich wenn ich am Gehäuse der Zündspule bin, kann aber nichts messen. Vielleicht hat ja
      auch mein Multimeter ne Macke.
      Tausche noch mal auf Verdacht die Zündspule (diesmal Bosch). Vielleicht klappt es ja dann mal
      mit mehr als 20 km mit einem Kondensator