Hält den Leerlauf nicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gaetanino schrieb:

      Habe den Fuß (versucht) zu planen. Der Verzug war so groß, dass wenn ich ihn auf eine Seite klemme, die andere 4mm hoch über den Boden ist. Nach dem Schleifen hat er noch leicht gekippelt was gereicht hat, dass sich nichts am verhalten geändert hat. Das Sägen im Leerlauf ist sogar schlimmer geworden.
      Hab mir jetzt ein Flüssigdichtmittel bestellt. Sollte es damit nicht gehen fliegt der Vergaser...
      Moin!

      Habe ich das richtig verstanden, dass die beiden Enden (wo die Schraubenlöcher sind) bei dir hochstehen? Die sind doch meist nach unten verzogen, wenn die Schrauben zu stark angezogen wurden ?(

      Hier sieht man gut, wie es bei mir war:
      Fiat 500 63 Vergaser Fläche unten.jpg

      Das Bild entstand, nachdem ich mit einer Feile vorsichtig angefangen hatte, es zu planen. Danach habe ich dann wie hier empfohlen Schmiergelpapier auf den Tisch gespannt (ist eben genug bei mir) und dann immer rüber mit dem Teil. Bei mir musste ich es an der Kante entlang machen, weil die Feder oben im Bild im Weg war. Am Ende war dann die ganze Fläche hell. Ach so, das nagelneue Bakelitstück habe ich auch noch gleich abgezogen, nicht viel, aber hat sich trotzdem gelohnt. Das Ergebnis ist ein traumhaft runder Motorlauf .

      Ich habe den direkten Vergleich, weil ich 2x 500R mit dem gleichen Setup habe: 600 ccm, beide mit Nanoplex. Dörtes R läuft noch viel zu unrund, meiner dagegen sowas von rund. Aber der nächste Winter kommt bestimmt.

      gruss ricklef
    • Gaetanino schrieb:

      Bei mir war‘s so, dass die Linie von Bohrung zu Bohrung der Tiefpunkt war und links und rechts ging es hoch.
      Jetzt ist es leicht schräg abgeschliffen, also oval.
      Werde morgen nochmal was versuchen bevor ich dann noch die Dichtpaste verwende.
      Moin,
      wenn du das mit der Paste machst, dann bitte auch um den Bolzen drumherum. Ich habe das nicht gemacht:
      2018_0424_234238.jpg

      Sieht von außen super aus, aber leider trotzdem unrunder Lauf:
      2018_0424_234730.jpg

      Mein Verdacht: er zieht sich die Falschluft am Bolzen vorbei.

      gruss ricklef
    • Mit Nippel meine ich (dieses mal) den eingekreisten im Bild...

      Hab den Vergaser nun mit der Dichtpaste verbaut. Das Verhalten mit dem Leerlauf-Halten ist fast weg. Was nicht besser wurde ist das Leerlauf-Sägen. Was auch nicht klappt, ist mit komplett deaktivem Coke fahren. Da lässt er sich auch nicht über die Gemischschraube einstellen.
      Vermutlich führt trotzdem kein Weg an nem neuen Vergaser vorbei.
      Dateien
      • Vergaserfuß.JPG

        (16,37 kB, 183 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Neu

      Heute kam der neue Vergaser und alle Sorgen haben sich bis jetzt (ca. 10km) aufgelöst. Und das, obwohl der Fuß wieder nicht Plan ist. Hab mich aber nicht nochmal ans Planen getraut, lieber bissle Dichtpasste hingeschmiert.

      Bei der Testfahrt heute Abend ist dann plötzlich das Abblendlicht aus gegangen und der vordere linke Blinker hat Dauer geleuchtet... Das Verhältnis zwischen schrauben und fahren kippt derzeit zu stark zu Ersterem... :S
    • Neu

      Bei dem Verhalten der Beleuchtung würde ich den Vergaser auf jeden Fall zurück geben. :clown:

      Thomas
      "Es hängt alles zusammen: Wenn man sich am Hintern ein Haar herausreißt, tränt das Auge... "(Dettmar Cramer)



      Kannste so machen!
      Dann isses halt Kacke!


      „Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie“
    • Neu

      Also Vergaser hab ich umgebaut und Licht tut wieder. Frage ist nur, wie ich jetzt wieder nen sauberen Motorlauf hinbekomme :lil: :lil:

      Mal schauen, ob wir das Thema hier geklärt bekommen:
      Alle Kabel sind geklemmt.
      Verhalten beim Schalten des Abblend-/Fernlichthebels wenn Zündung nach rechts und Lichtschalter an:
      1. Position aus: Das Standlicht-Drähtchen der beiden vorderen Blinker sind an, Rücklicht ist an
      2. Position Abblendlicht: Alles wie bei Position aus
      3. Position Fernlicht: Fernlicht geht an
      4. Lichthupe: Da geht jetzt das Abblendlicht an!!!


      Was soll ich checken? Kabel sind wie gesagt vorne alle iO.
      Muss ich den "Lenkkopfschalter" auf machen?
      Ist vielleicht in den Rückleuchten ein Masse-Kurzschluss zu erwarten?
    • Neu

      Sieht so aus, als wenn es zwei Fehler sind.
      1. In Position AUS darf das Standlicht nicht an sein. Aber welche Schalterkombination hast du überhaupt?
      2. In Abblendlicht-Position muss das Abblendlicht leuchten. Wenn die Lichthupe geht, dann sind die Lampen und die Leitung von Lenkstockschalter zu den Lampen schon mal OK.
      Könnte tatsächlich ein Fehler im Lenkstockschalter sein
      All parts must swim in oil :roll: