Motorumbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wenn man die Bilder sieht, hat man das Gefühl, hier will jemand etwas vertuschen. Wenn das Rad raus gewandert war, hat das nichts mit dem Sicherungsring zu tun, hat man hier wieder eine Mutter drauf gedreht im Nachhinein? Stammt die Vermutung von Dir oder von dem "Meister"

      Such Dir jemanden, der sich auskennt, ein Meisterbrief hat mit Kenntnis über einen Fiat 500 nichts zu tun!


      Und gut, dass Du Dir hier im Forum Hilfe suchst, wir können Dir dann Tipps geben, nur die Endabnahme können wir nicht virtuell leisten und die kann lebenswichtig sein. :prof:



      @Klaus: wenn die Menschen nicht überlebt haben oder deswegen nicht mehr Fiat fahren, ist das eine Erklärung warum man davon nichts hört :shake:
      Fiat fahrn is wie wende fliechst

    • Hey Schmiermaxe, sag doch bitte mal, wann Du das Photo vom Ruckdämpfer gemacht hast! Nachdem der "Meister" Dir gezeigt hat, das mit dem Hinterrad doch alles in Ordnung sei? Und wo ist die Handbremse geblieben? So langsam glaub ich auch, das hier von irgendwem gefährlicher Schmuh gemacht wird. Das geht weit über den Tatbestand der Fahrlässigkeit hinaus. Wenn sich da jemand nur einigermassen mit auskennen würde, hätte er zur Vertuschung zumindest im nachhinein den Rand der Kragenmutter in die Nut geschlagen. Sind nur Vermutungen, kann auch ganz anders sein. Aber die Vorgeschichte von der herauswandernden Bremstrommel und den nachfolgendem Bild vom Ruckdämpfer passt nicht zusammen. :uebel:
    • Hallo,

      Ihr solltet nicht immer alles glauben was so geschrieben wird.
      Werkstatt stellen wir uns so ein Schuppen mit Meister Hebebühne Gutes Werkzeug etc. vor

      Meistens sind das aber irgendwelche Hinterhofschrauber in irgendwelchen Fertiggaragen die noch vor ein paar Monaten noch nicht wußten
      was ein Motor ist.
      Oder in jugendtagen mal einen Rasenmäher repariert haben.

      Bevorzugt solche die über my........ inserieren.

      Das gleiche mit irgendwelchen Ersatzteilen aus dem billigen Internet und sich wundern wenn nach kürzester Zeit kapott.
      Aber ist doch Markenware, stand doch Bilstein auf der Schachtel und nur zum drittel Preis

      Also immer locker bleiben

      Grüße :forrestgump:
      Elefanten vergessen nie - Forrest G. drei Monate später
    • Hatte keine Zeit da ich als 'freiberuflicher Rentner' :D lebe.
      Hab Eure Meinungen gelesen und wollte ein wenig zur Klarstellung beitragen. Die Werkstatt ist keine im Hinterhof, noch ist der Meister ohne Erfahrung. Die Handbremse hat vorher sehr gut funktioniert und Vollbremsungen waren auch möglich.
      Die Ersatzteile die vorher verbaut wurden waren alle von Gerstl.
      Das Foto vom Ruckdämpfer hatte ich nach dem Ausbau gemacht.
      Bin mit seiner Arbeit immer zufrieden gewesen. Habe schon mehrere Autos und Wohnmobil von im reparieren und warten lassen. Also bitte keine Mutmaßung über die Qualifikation.
      Bin offen für jeden Rat
    • Schmiermaxe schrieb:

      Bin mit seiner Arbeit immer zufrieden gewesen. (...) bitte keine Mutmaßung über die Qualifikation.
      Bin offen für jeden Rat
      Mein Rat: Überprüfe dein Vertrauen in seine Arbeit bitte gründlich. Wenn du ein Rad (fast) verlierst, dann sind Zweifel an der Qualifikation des Mechanikers mehr als angebracht, zumal er ja offensichtlich das Problem vertuschen wollte, da er die verlorene Mutter wieder drauf geschraubt hat.
      All parts must swim in oil :roll:
    • Schmiermaxe schrieb:

      Endlich ist der Teilesatz hier. Mein KFZ-Meister geht hoffentlich mit frischem Elan ( nach 2 Wochen Urlaub ) ab Montag ans Werk. Bin gespannt wie's läuft und was ich noch bestellen muß. AT-Welle links hatte sich verabschiedet und wollte mich bei unseren letzten Ausfahrt fast überholen. Irgendetwas hatte sich im/am Getriebe verflüchtigt und das Hinterrad war um ca 5cm nach außen gewandert. Da kein Antrieb mehr vorhanden war mußte/wollte ich am Straßenrand anhalten. Bremsversuch per Pedal mißlang, hektisch die Handbremse nach oben gerissen und nur ein dezentes verlangsamen registriert.
      Nach dem Halt sah ich die Ursache. Bremstrommel incl. Rad und Welle war über die Bremsankerplatte und Belag gewandert.
      Daher kein Bremsdruck.
      Der Mechaniker meinte es könnte evtl ein Achslager gewesen sein!?
      War der passende Zeitpunkt um mein Vorhaben in die Tat umzusetzen. Mein Argument mit stärkerem Motor und synchr. Getriebe konnte sich mein Finanzchef/Beifahrerin nicht verschliesen. :thumbsup:
      Werde mich wieder melden.
      Gruß a.d. Pfalz
      Ja genau, 5cm gehen nur, wenn die Mutter komplett runter ist.
      Lebensgefährlich nicht nur für den Fahrer, sondern auch für andere Verkehrsteilnehmer.
      Ich hatte es ja schon geschrieben wie das aussieht, wenn sich so ein Rad selbständig macht, über einen fliegt und hinter einem einschlägt, dann hochspingt und fast in den Gegenverkehr aufprallt.
      MM konnte grand so noch rutschend in die Ausfahrt zum Stehen kommen.
      Ohne Bremse.
      Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto.
    • Hey Schmiermaxe, sind ja nur Vermutungen, aber Deine Informationen kommen einigen hier komisch vor. Du hat das Photo vom Ruckdämpfer nach dem Ausbau gemacht, ok. Also Motor und Getriebe raus, soll ja neu, ebenso die Handbremsmechanik vom fast abgefallenem Rad ausgebaut und das Auto befindet sich in der Restauration. Damit das abgefallene Rad in der Werkstatt nicht irgendwo rumliegt und , zum Photo machen, einfach wieder draufgesteckt, 32iger Mutter auf den Achsstummel drauf damits nicht abfällt und Photo gemacht. Wenn's so ist, musst Du das auch mitteilen, sonst machen wir uns hier nur unnötig Sorgen über die Kompetenz Deiner Mechaniker und um die Sicherheit , wenn Du restauriert wieder losdüsen willst ,das nächste Hinterrad in den Gegenverkehr springt und einer fröhlich in den Urlaub fahrenden 7 köpfigen Familie den Tod bringt. Du hast schon einmal fast das Rad mitsamt dem Achsstummel verloren, wer war dafür verantwortlich? Dein Meister, der glaubt, das der fehlende Sicherungsring auf der Antriebsachse schuld ist? Irgendwer aus Italien, der damals vielleicht den Sicherungsring vergessen hat? Denk mal genau darüber nach , informiere Dich hier im Forum und gib Dein Auto in wirklich sachkundige Hände, wenn Du es nicht selbst reparieren kannst.
    • Neu

      Hi Schmiermaxe, keiner will dir hier was schlechtes.
      Nur zu deiner Sicherheit, schau mal das Bild an.
      den roten Pfeil ignoriere, ich hab das Bild vom Alex genommen, weil ich zu faul war eins zu machen.
      das gelbe ist der Stummel.
      Der Grüne Pfeil zeigt auf die Mutter.
      Wenn die lose ist, wandert das Rad samt Bremstrommel raus.
      Der Sicherungsring an der Achswelle, hat nur die Aufgabe die Welle nicht nach innen ins Getriebe wandern zu lassen.
      Auch ohne Sicherungsring funktioniert das.
      Dateien
      Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher