Neue Batterien sterben innerhalb kürzester Zeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie Klaus schon geschrieben hat, Spannungsabfall immer unter Last messen.
      Entweder Verbaucher an, oder während des startens.
      1mann startet, dann mit Voltmeter erstmal zwischen Batterie polklemme und Batterie Pol messen an + und -.
      Dann plus Batterie und + anlasser, + batterie und + anlasser usw.
      Das selbe minus seitig, minus batterie und minus motor und minus karosse.
      Wenn dein massekabel angesxhweisst ist, liegt nahe, das vielleicht dort der Fehler liegt. Wenn es warm wird, liegt oft der abfall dort.
      Sogar die neuen Fiat 500 haben Masse probleme.
      Eigentlich fast alle Hersteller.
      Unser tägliches Brot gib uns heute. :D
      Costruzione iL Mostro

      Lache nie über die Dummheit anderer,
      das ist deine Chance.
    • Moin Leute

      So folgendes geprüft
      Motor aus!
      - Batterie Spannung mit Zündung aus 12,5V
      - Batterie Spannung mit Zündung und Fernlicht 12,3V
      - Spannung Minuspol Batterie zu Masse Karosse 60mV
      - Spannung Regler 30 zu Masse Karosse 12,3 V
      Motor an
      - Spannung mit laufendem Motor erhöhte Drehzahl 14,1v

      - Zündung 10° vor
      - Unterbrecherabstand 0,5mm
      - Ventilspiel hab ich jetzt nur im warmen Zustand gemessen 0,2 alle

      Soweit alles gut Motor lief gerade bin gefahren ca 2-3 Km dann abgestellt Spannung an Batterie 12,8V

      Jedoch läuft der Motor nicht richtig. Mit Choke kein Problem warm laufen lassen dann Choke langsam raus.
      Vergaser in Grundstellung 1,5 Umdrehungen keine Leerlaufschraube.
      Choke ist fast raus da läuft er schön rund dann sind noch ca 2mm Choke drin.
      Sobald ich den raus mache geht der Motor direkt aus er reagiert auch nicht mit dem bisschen Choke auf die Gemischschraube.

      Ich glaub ich habe ein Vergaser Problem. :roll:
      Werde den wohl mal ein sprühen und sehen ob Falschluft zieht und dann mal runter nehmen!

      Wollte das nur noch berichten!

      Schönen Sonntag noch!
    • was soll denn der Vergaser mit Spannungsproblemen am Bordnetz zu tun haben ????

      Ich habe bei allen meinen Oldtimer einen Batterietrennschalter eingebaut. Steht das Auto für mehr als 2 - 3 Tage still, dann wird die Batterie obligatorisch getrennt.
      Weiter, habe ich bei meinen Oldtimern eine direkte Leitung ( natürlich abgesichert ) zwischen Batterie u. Bordsteckdose/n. Die gleiche Leitung versorgt auch die AHK - Steckdose auf 54g ( Dauerstrom ). Wenn ich auf großer Fahrt bin, wird in eine Steckdose immer so ein Stecker ( darf ruhig aus China sein ) eingesteckt, welcher die Spannung anzeigt. Vorausgesetzt, das Massekabel Batterie / Karosse, ist ok, bin ich immer richtig informiert ! Diese Information ist wichtig, wenn z. B. bei Nacht u. Regen mit Anhänger gefahren wird und noch dazu irgend wo eine Kühlbox angeschlossen ist. Es könnte nämlich sein, daß dann die Lima sehr schnell an ihre Leistungsgrenze kommt.
      Für den Winterschlaf habe ich für jedes Auto ein kleines, schwaches ( 1,5 - 2 A reicht ), elektronisches Ladegerät, welches mit einem Anhängerstecker ausgestattet ist ( + auf 54g ), angeschafft. Über den Winter, Stecker in die Anhängersteckdose rein, im Frühjahr raus. Meine Batterien halten immer länger als 10 Jahre. Auch die der 6 Volt Fahrzeuge.
      Gruß aus Baden ;) !

      PS: Natürlich muß der Batterieschalter in der Winterpause auf "geschlossen" ( bedeutet ein ) stehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Marina ()

    • Hi
      Heute mal die Leerlaufdüse durch geblasen ... sah aus als ob da was drin war!
      Er läuft wieder schön rund.
      Mist wenn man zwei Problem gleichzeitig hat.
      Batterie scheint auch zu halten hab die LightBooster rausgeschmissen und nochmal Ruhestrom gemessen 2,6mA
      Nun warte ich erst mal ab was die Batterie weiter macht!
      Nach dem Urlaub nehm ich mir mal den Vergaser vor reinigen und sehen in welchem Zustand er ist!
      Und einen Trennschalter werde ich mir einbauen am liebsten im Innenraum. Was würdet ihr für Kabel nehmen 16qmm oder 25qmm?
      VIELEN DANK euch allen
      Gruß Michael
    • kusmic schrieb:

      ...nochmal Ruhestrom gemessen 2,6mA
      Ist zwar nicht viel, aber eigentlich genau 2,6 mA zu viel. Ich würde den Fehler suchen. Möglicherweise wird's ja auch mal mehr.

      kusmic schrieb:

      Und einen Trennschalter werde ich mir einbauen ...
      Ist total überflüssig. Wenn alles aus ist, hast du genau 0,0 mA die aus der Batterie gezogen werden. Was willst du da abschalten? Damit vertuschst du nur eventuelle Fehler.
      All parts must swim in oil :roll:
    • kusmic schrieb:

      Hi
      Heute mal die Leerlaufdüse durch geblasen ... sah aus als ob da was drin war!
      Er läuft wieder schön rund.
      Mist wenn man zwei Problem gleichzeitig hat.
      Batterie scheint auch zu halten hab die LightBooster rausgeschmissen und nochmal Ruhestrom gemessen 2,6mA
      Nun warte ich erst mal ab was die Batterie weiter macht!
      Nach dem Urlaub nehm ich mir mal den Vergaser vor reinigen und sehen in welchem Zustand er ist!
      Und einen Trennschalter werde ich mir einbauen am liebsten im Innenraum. Was würdet ihr für Kabel nehmen 16qmm oder 25qmm?
      VIELEN DANK euch allen
      Gruß Michael
      Wie hast du die 2,6mA gemessen? Da hast du bestimmt so ein Fluke Messgerät für min 500€. Mein Zangenamperemeter zeigt das schon an,wenn ich meinen Daumen in die Zangenöffnung halte
      Achtung!Beiträge können Spuren von Ironie,Uran,purer Boshaftigkeit,Fachwissen und Erdnüssen enthalten!