Weitere Erfahrung mit meinem 770er

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Weitere Erfahrung mit meinem 770er

      Bislang erschien mir der Motor immer "gedrosselt" - wie eine lahme Ente. Er beschleunigte nur langsam, drehte widerwillig, war am Berg schwächlich.
      Ich hatte den Zylinderkopf runter (undicht), die dicke Kopfdichtung gegen die dünne getauscht, die Zündung (Schließwinkel, Zeitpunkt) eingestellt (Kerzen, Verteilerfinger, Kappe, Zündkabel erneuert).

      Kürzlich fiel mir auf, dass er merklich besser lief : hatte vergessen den Chokehebel ganz zurückzuschieben, war noch etwas gezogen.
      Typischer Fall von "zu mager" von der Vergaserseite.
      Original ist eine HD von 100 drin.
      An meinem Motor hat die jemand durch 107 ersetzt. Vermutlich weil schon Kolben mit 3. Übermaß 62,6 mm verbaut wurden. Dennoch habe ich aus einem anderen Vergaser eine 115er Hauptdüse eingesetzt - mit verblüffendem Ergebnis:
      Der Motor wurde richtig lebendig, dreht schneller hoch - auch am Berg - und der Wagen läuft nach Tacho fast 120 km/h.
      Nun habe ich mich nach unten durchprobiert: HD 112 passt gut. (in den Weber 28 passen die Mikuni-Düsen, sind halb so teuer wie die von Michele).

      Fazit: etwas probieren und austesten kann manchmal helfen. Ist m.E. die billigste Tuningmaßnahme - Lambda 0,95-1,0).

      Grüße
      Jürgen
    • Denk der Orginalwert wird auch bei 0,9 liegen , leider wachsen die Vergaser / Düsen mit der Zeit zu
      und beim TÜV - AU wird er noch weiter zu gedreht .
      Unsere laufen ja wenigstens bei 1% im Leerlauf andere ,verlieren gefühlt 1 / 3 an Leistung !
      Wichtig beim 770 er immer Kühler wirklich voll ,wenn der Ausgleichsbehälter voll ist heißt es nicht das
      auch was im Kühler ist .!
      :popcorn:
    • @ Krellino,
      ich denke dass der Vergaser original eher mager abgestimmt war. Geringerer Benzinverbrauch! Der Kühler ist neu und voll.
      AU gibts bei Baujahr 1963 nicht - Co-wert egal.

      @ Udo
      Deshalb 300 km zu IOZ fahren....?

      @ Wolti: Lambda kann ich auch nicht messen oder gar riechen - der Wert ist nur theoretisch. Am meisten Leistung soll ein Verbrennungsmotor mit leicht fettem Gemisch abgeben.

      Leute ich wollte hier keine große Diskussion - worüber auch immer - anstossen. Wozu auch?
      Nur mitteilen, dass es sich lohnen kann, sich mal mit dem Vergaser näher zu befassen.

      Ich freu mich jedenfalls, dass er spürbar besser läuft . Egal ob lambda 0,7 oder 1,5 ist.
    • Ja Jürgen, das war früher immer so, dass der Hersteller den Vergaser eher zu mager eingestellt hat.
      Vielleicht passt es bei einem neuen Vergaser besser, aber schon damals war das üblich die Hauptdüse etwas größer zu machen.
      Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto.
    • juergen schrieb:

      Egal ob lambda 0,7 oder 1,5 ist.
      wenn du so weit daneben liegst ist die Freude aber nur von kurzer Dauer

      darum geht es eigentlich

      mag ja sein das du nahe am optimalsten Wert bist.
      aber viele glauben das und sind dann wirklich bei solchen Werten


      juergen schrieb:

      AU gibts bei Baujahr 1963 nicht - Co-wert egal.
      fürs Gesetzt ja, aber halbwegs passen sollte es schon
      und wird sowieso nur im Leerlauf gemessen, was unter Last passiert interessiert den TÜV auch nicht.


      juergen schrieb:

      @ Udo
      Deshalb 300 km zu IOZ fahren....?
      Tagesausflug. :auto:

      aber die richtigen Düsen im Vergaser bringen die billigsten PS

      es gibt ja auch noch andere die Vergaser auf den Rollenstand abstimmen.
      der Rattenfahrer :auto:


      ich habe auch keine Lösung :doof:
      aber ich bewundere das Problem :daumen:
    • Bodensee_Ralf schrieb:

      Klaus schrieb:

      juergen schrieb:

      Leute ich wollte hier keine große Diskussion - worüber auch immer - anstossen.
      Dann darfst du die Worte Vergaser, Bleizusatz und Aschenbecher nicht verwenden. Das gibt immer Diskussionen :D
      Fast so schlimm wie Bleizusatz ist:
      Welches ist das richtige Öl......
      oder welchen Sprit 8o

      und die Frage wie man das Faltdach richtig zusammen legt ist auch nie wirklich geklärt worden.....
      der Rattenfahrer :auto:


      ich habe auch keine Lösung :doof:
      aber ich bewundere das Problem :daumen:
    • Udo500 schrieb:

      Bodensee_Ralf schrieb:

      Klaus schrieb:

      juergen schrieb:

      Leute ich wollte hier keine große Diskussion - worüber auch immer - anstossen.
      Dann darfst du die Worte Vergaser, Bleizusatz und Aschenbecher nicht verwenden. Das gibt immer Diskussionen :D
      Fast so schlimm wie Bleizusatz ist:
      Welches ist das richtige Öl......
      oder welchen Sprit 8o

      und die Frage wie man das Faltdach richtig zusammen legt ist auch nie wirklich geklärt worden.....
      Oder ob original die Kreuzschlitzschrauben am Luftblech hinten werkseitig der Schlitz quer oder senkrecht montiert waren.
      Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto.
    • und welche Farbe bei Lackierung das Auto schneller macht :sleeping:
      Rot macht schneller :whistling:

      P.S. Ich habe durch meine Testfahrten mit einem Lambdamessgerät die Werte für eine Düsenbestückung gefunden, die bis auf eine kleine Korrektur der LKD das Wohlwollen von Annette beim IOZ eingebracht hat. :)
      Nobody is perfect ^^
      Und wenn Du meinst, kleine Dinge können nichts bewirken,
      dann hab mal eine Mücke nachts im Zelt 8o .
      (aus der Zeitung)