Rundkopf ohne Wannenbrennraum Verdichtung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rundkopf ohne Wannenbrennraum Verdichtung

      Hallo,

      leidiges Thema Verdichtung erhöhen bzw. planen vom Zylinderkopf.

      Ich habe mittlerweile alle Beiträge zum Thema mehrfach gelesen und ne menge ausgerechnet, aber so richtig zufrieden bin ich noch nicht. ?(

      Ich überhole gerade meinen Motor und optimiere in dem Zuge gleich ein paar Sachen.

      Hier die Eckdaten zum Motor bzw. was geplant ist:
      -650ccm
      -Rundkopf (kein Wannenbrennraum) gepant um xx mm??
      -Leichte Kolbenbolzen
      -Nockenwelle 38/78
      -"Farbdosentuning"
      -Auslasskanäle auf Dichtungsmaß geweitet
      -CSC Auspuff
      -HeyoPlex Zündung

      Rein Rechnerisch komme ich auf eine Kopfabnahme von 3mm =O um auf ein Verdichtungsverhältnis von 9,8:1 zu kommen.
      Kolbenunterstand =0mm
      Kopfdichtung = 1mm (4,6ccm)
      Rundkopf (unbearbeitet) = 46ccm (88,6mm)
      Hubraum = 326ccm
      Hub =70mm
      Durchmesser = 77mm

      Die Berechnung beruht ja auf der Annahme, dass der Zylinderkopf sich bei Plnanen wie ein "Idealer Zylinder" verhält.
      Dies ist aber ja eigentlich nicht der Fall.

      Von daher meine Frage. Was sollte maximal abgenommen werden für die Kombination oder sind 3mm noch machbar?
      Ich hätte mal geschätzt eher so 2mm, evtl. noch 2,5mm.

      Ob am Ende 9,8 oder 10,1 oder was auch immer rauskommt ist nicht so wichtig. Super Plus fahre ich sowieso immer (Ultimate 102)


      Ich weiß das Thema wurde schon oft angepsorchen.

      Denoch vielen Dank und Gruß
    • Ich würde 2mm planen und dann den Kopf auslitern. Beide Brennräume sollten gleich im Wert sein. Ohne dem ist es nur :bowl:
      VG
      Achim
      Nobody is perfect ^^
      Und wenn Du meinst, kleine Dinge können nichts bewirken,
      dann hab mal eine Mücke nachts im Zelt 8o .
      (aus der Zeitung)
    • Fiatos schrieb:

      Sind deine Ventilsitze auch bearbeitet? Wenn ja, sitzen die Ventile tiefer im Brennraum, was mehr Verdichtungsraum bedeutet.

      Ventilsitze sind nicht bearbeitet.

      wafap schrieb:

      Ich würde 2mm planen und dann den Kopf auslitern. Beide Brennräume sollten gleich im Wert sein. Ohne dem ist es nur :bowl:
      VG
      Achim

      Auslitern ist sicherlich am genausten, aber Problem ist dass man nicht mal eben zuhause den Kopf planen kann.
      Und ich will ja auch nicht zum Motorenbauer gehen, 2mm abplanen lassen, zuhause wieder auslitern, wieder zum motorenbauer nochmal 0,5mm planen usw. usw.

      Von Kosten und Dauer des ganzen garnicht zu sprechen.

      Aber 2mm ist ja schonmal ein Wort.

      Danke.
    • Im Endeffekt läuft es mit dem Auslitern aber so, es sein denn, jemand hat einen gleichen Zylinderkopf wie Deinen schon mal geplant
      und kann exakt sagen bei welchem Planungswert welcher Brennrauminhalt sich ergibt.
      Nobody is perfect ^^
      Und wenn Du meinst, kleine Dinge können nichts bewirken,
      dann hab mal eine Mücke nachts im Zelt 8o .
      (aus der Zeitung)
    • Heizgeblaese schrieb:

      Klaus schrieb:

      Ich habe 2,5 mm abgenommen....und ich kann Super (ROZ 95) fahren.
      kann man nicht generell Super fahren???

      Also, meine ausgenudelten D-Motor verträgt es auch ohne Verdichtunserhöhung.
      Normal gibt es ja nicht mehr! Klaus meinte,das er kein 98 Oktan=Super Plus benötigt .weil die Klopfgrenze bei 95 Oktan nicht überschritten wird
      Achtung!Beiträge können Spuren von Ironie,Uran,purer Boshaftigkeit,Fachwissen und Erdnüssen enthalten!
    • Wenn du mir exakt sagst, welchen Inhalt dein Zylinderkopf jetzt hat, kann ich dir sagen wie viel du den abfräsen musst, um ca 10:1 zu erhalten.
      Deine gemessenen 46ccm erscheinen mit etwas viel.
      Normal reichen 2,2mm um 9,5:1 zu erreichen.
      3mm sind ohne Brennraumveränderung zu viel.
      Bei über 2 mm solltest du Teleskopstösselrohre verwenden, weil die Starren dann ab 2,2mm kollabieren, bzw sich der Dichtring verflüchtigt.
      Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto.
    • Klaus schrieb:

      Ich habe 2,5 mm abgenommen, allerdings beim Wannenbrennraum-Kopf. Was das an Verdichtung ergibt ist mir eigentlich egal. Aber es kamen 32 PS dabei heraus und ich kann Super (ROZ 95) fahren.

      Das ist für Wannenbrennraum schon sehr viel. =O Aber wenn es funktioniert natürlich TOP. :daumen:

      Bodensee_Ralf schrieb:

      Wenn du mir exakt sagst, welchen Inhalt dein Zylinderkopf jetzt hat, kann ich dir sagen wie viel du den abfräsen musst, um ca 10:1 zu erhalten.
      Deine gemessenen 46ccm erscheinen mit etwas viel.
      Normal reichen 2,2mm um 9,5:1 zu erreichen.
      3mm sind ohne Brennraumveränderung zu viel.
      Bei über 2 mm solltest du Teleskopstösselrohre verwenden, weil die Starren dann ab 2,2mm kollabieren, bzw sich der Dichtring verflüchtigt.

      Das wäre super.

      Ich werde die Tage nochmal genau auslitern. Vielen Dank schonmal.

      Reichen auch die Ziehharmonika Stößel Rohre oder müssen es die mit Feder sein?

      Danke und Gruß
    • Bodensee_Ralf schrieb:

      Bei über 2 mm solltest du Teleskopstösselrohre verwenden, weil die Starren dann ab 2,2mm kollabieren, bzw sich der Dichtring verflüchtigt.
      starre Rohre unten dicke und oben dünne Dichtungen

      so wurde das bei den 250 cm³ 1 Zylinder Umbauten gemacht wenn die Grundlage ein 600er oder 650er Motor war
      es wurde ein 500er Zylinder abgedreht um auf 250 cm³ zu kommen
      da wurde der Kopf auch arg abgefräst damit man wieder eine annehmbare Verdichtung bekam.
      der Rattenfahrer :auto:


      ich habe auch keine Lösung :doof:
      aber ich bewundere das Problem :daumen:
    • Neu

      Bodensee_Ralf schrieb:

      Wenn du mir exakt sagst, welchen Inhalt dein Zylinderkopf jetzt hat, kann ich dir sagen wie viel du den abfräsen musst, um ca 10:1 zu erhalten.
      Deine gemessenen 46ccm erscheinen mit etwas viel.
      Normal reichen 2,2mm um 9,5:1 zu erreichen.
      3mm sind ohne Brennraumveränderung zu viel.
      Bei über 2 mm solltest du Teleskopstösselrohre verwenden, weil die Starren dann ab 2,2mm kollabieren, bzw sich der Dichtring verflüchtigt.

      Ich habe gestern Abend nochmal ausgelitert mit der Spritze. Ergebnis 44 ml bzw. ccm.

      Mit den 44ccm und der verbauten Standard Kopfdichtung (1,2mm/ 5,5ccm) komme ich rechnerisch auf ca. 7,5:1

      Müsste also passen, da wie im Datenblatt.

      Gruß
    • Neu

      2,5mm abfräsen ergibt 9,5:1
      In meinen Aufschreiben hab ich 44,4ccm gefunden und den Wert genommen.
      Wenn deine 44ccm stimmen hast du dann 9,6:1 und vorher 7,7:1 gehabt.
      Bei 2,9 mm Abnahme sind das dann ca 10:1.
      Das würde ich nicht tun, weil dann die unterste Kühlrippe fast weg ist.
      Alles mit 1mm Kopfdichtung gerechnet, da sich die 1,2mm auf 1mm zusammendrückt.
      Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto.