Kurbelwelle & Pleuellager

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • juergen schrieb:

      Sorry Christian, dass ich mich einmische.
      An Deiner Stelle würde ich zu einem Motoreninstandsetzer gehen. Die können die Maße der Hauptlagerzapfen und Pleuellager kreuzweise messen - und zwar genau - mit Erfahrung.
      Sind die Lagerzapfen oval hat das alles nicht viel Sinn. Dann muss man auf Untermaß schleifen.

      Sind sie rund würde ich sie dort läppen lassen - d.h. die Oberflächengüte verbessern - kostet nicht die Welt, lohnt sich aber.

      Dann erst die Lagerspiele mit plastigauge messen mit kpl. zusammengebauter Kurbelwelle.
      Stimmen sie nicht, musst Du nach den Ursachen suchen:
      Lagerschalen zu dick (wenig wahrscheinlich) oder Lagergasse reif zum überarbeiten (Aufspindeln).
      Gruß
      Jürgen
      Hi Jürgen,

      kein Thema ich freue mich ja über eure Hilfe.

      Die Kurbelwelle, Hauptlager und die Lagerschalen sind neu bzw. überholt. Deswegen sollten sie eigentlich zusammenpassen. Die Pleul sind allerdings noch die alten. Diese hatten aber vorher auch Standard Lager verbaut.

      Was mich halt sehr wundert ist dass die neuen Lager praktisch nur am Rand Kontakt haben (siehe Bilder) und somit auch nur da reiben. Zusätzlich kommt noch hinzu das sie einfach zu fest sitzen.

      Hier das Ergebnis meiner Plastigauge Messung mit dem ersten Lagerschalensatz. Ich werde das gleiche am Wochenende noch mal mit dem neuen Satz vermessen.

      Wenn die Neuen auch nicht passen sollten werde ich alles wieder auseinandernehmen und zu IL Motore zu Überprüfung schicken. (das haben sie mir freundlicherweise angeboten)

      IMG_20200209_193306.jpg


      Danke.

      Christian
    • Du weist aber schon das man die Lagerschalen nicht um 180° gegeneinander verdrehen darf..und untereinander nicht tauschbar sind.
      We Do Three Types of Jobs Here
      GOOD, FAST AND CHEAP
      You May Choose Any Two!

      If It Is Good and Cheap
      It Will Not Be Fast.

      If It Is Good and Fast
      It Will Not Be Cheap.

      If It Is Fast and Cheap
      It Will Not Be Good.
    • Spielt keine Rolle, nur 1zu1 und 2zu2 und den Verdrehschutz entsprechend rein legen.
      Zahl in Richtung Nockenwelle, Kolbenbolzenversatz weg von der Nocke.
      Wenn das die neuen zweitgelieferten Lagerschalen sind, dann passt doch alles.
      Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto.
    • Neue Lager und kein Glück?

      Bodensee_Ralf schrieb:

      Spielt keine Rolle, nur 1zu1 und 2zu2 und den Verdrehschutz entsprechend rein legen.
      Zahl in Richtung Nockenwelle, Kolbenbolzenversatz weg von der Nocke.
      Alles zum dritten Mal geprüft. Passt soweit. Ist alles richtig eingebaut.

      Habe nun die neuen (zweiter Satz) Lager eingebaut. Kein Vergleich, läuft viel leichter.

      Wie immer alles schön eingeölt und ein paar mal gedreht. Das Ergebnis siehe unten. Die Lager reiben immer noch am Rand ab.

      Was nun? Weiter zusammenbauen und hoffen dass sich das "einspielt" oder alles raus und ab zum Händler damit?

      IMG_20200216_164015.jpgIMG_20200216_164447.jpg
    • Wenn das Pleuel krumm wäre, müsste das Spiel doch auf einer Seite enger sein als auf der anderen. Es ist aber außen beidseitig enger als in der Mitte.
      Nun ist die Messung bei den Bohrungen vielleicht nicht die glücklichste Stelle, wenn es um tausendstel Millimeter geht.
      All parts must swim in oil :roll: