Kein TÜV, Bremsen vorne links und hinten links schwächer als rechts.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kein TÜV, Bremsen vorne links und hinten links schwächer als rechts.

      Hallo Liebe Gemeinde,

      ich war heute erneut am Rollenbremsenprüfstand nach dem das letze mal die Bremsen links vorne und links hinten leider schwächer waren als die rechten.

      Sie fangen laut Anzeige auch viel später an zu wirken.

      Die Bremsbacken sind alle neu. Auch die Bremszylinder. Alles sieht sauber aus und ist anständig entlüftet. Trommeln sind auch nicht unter Sollmaß.

      Habt Ihr vielleicht einen Tipp wie ich das in den Griff bekomen könnte ?

      Ich hab bereits versucht vorne die Verstelleinheit ganz nach außen zu stellen bis die Trommel leicht schleift.

      Auch eine längere Fahrt mit zig mal stärker Bremsen hat keinen Unterschied gebracht.
    • Vielleicht haben die Rückstellfedern unterschiedliche Kräfte und die Bremsbacken werden an diesen Rädern weiter zurückgestellt, so dass beim nächsten Bremsvorgang der Weg hier länger ist.

      Thomas
      "Es hängt alles zusammen: Wenn man sich am Hintern ein Haar herausreißt, tränt das Auge... "(Dettmar Cramer)



      Kannste so machen!
      Dann isses halt Kacke!


      „Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie“
    • Malossi136 schrieb:

      Sie fangen laut Anzeige auch viel später an zu wirken.
      Habe ich auch mal gehabt. Hört sich wie Bremsschläuche an. Wenn die Schläuche alt sind quellen sie zu. Dann braucht es erst einen gewissen Druck bis sie sich öffnen. Sehr unangenehm beim Bremsen. Erst zieht er in die eine Richtung dann lenkst du gegen und dann bremst die andere Seite und zieht in die Richtung in die du gerade gegengelenkt hast :nix: . Wenn die Nachsteller ungleichmäßig sind wird der Druck ja erst aufgebaut wenn alle Bremsbacken anliegen und der Wagen zieht nicht beim bremsen. Bremsschlauch ausbauen und mit Pressluft durchblasen. Wenn dicht dann austauschen.
    • wenn Du die schon draussen hast, und die unbekanntes Alter haben würde ich Bremsschläuche IMMER tauschen.
      Ziemlich beknacktes Gefühl wenn man in die Eisen steigen will und das Bodenblech der Anschlag ist.
      So'n alter shyze platzt auch mal.
      Die StVO entspricht nicht meinem Fahrstil.
    • fabi schrieb:

      Ein Klassiker sind auch immer die falschen Durchmesser der Radbremszylinder: Da wird gerne mal was vertauscht. Ausbauen und Kolbendurchmesser nachmessen. Ist aber eigentlich kein Grund für die zeitliche Verzögerung.
      Oder Die hinteren Bremszylinder auf einer Seite und die vorderen auf der anderen Seite verbaut?
      Achtung!Beiträge können Spuren von Ironie,Uran,purer Boshaftigkeit,Fachwissen und Erdnüssen enthalten!
    • Hallo Leute !

      Danke für die schnellen, zahlreichen Rückmeldungen.

      Hab jetzte alle 4 Bremsen aufgemacht und begutachtet.

      Bremsschlauch vorne links hab ich ausgebaut hat ganz normalen Durchgang und ließ sich wieder top entlüften.

      Die Bremsbacken an der Vorderachse waren unterschiedlich. Rechts waren sie besser.Ich hab sie jetzt mal nach links getauscht und fahr Morgen nochmal auf den Prüfstand.

      Wenn das Problem wandert kommen beide Seiten neu.

      Hinten sah eigentlich alles gut aus, Bremsbelagstärke ist gleich links und rechts.

      Ich hab die Versteller jetzt mal hin und her bewegt und alles entstaubt und aufergaut.
    • Hallo Leute !

      kurzes Update. War heute wieder am Bremsenprüfstand.

      Es ist etwas besser geworden. Die Differenz zwischen links und rechts ist trotzdem noch schlecht auf beiden Achsen.

      Ich hab den Prüfer grafragt ob wir den Rollenprüfstand umstellen können das er Rückwärts läuft.

      Ihr werdet es nicht glauben aber Rückwärts passt die Bremse.

      Was kann da los sein ? Habt Ihr ne Idee ?
    • Ich finde gerade den Beitrag nicht. Ich meine @Klaus hätte mal etwas geschrieben, das bei der Trommel ein Backen durch die Rotation verstärkt an die Trommel gedrückt wird oder so ähnlich. Das dürfte dann rückwärts der andere sein. Deswegen eventuell der Unterschied.?
      Menschen, die keine Ironie verstehen, find ich super!
    • nee, hab keine Idee woran das liegt, aber wenn ich zum TÜV muss und vorher beim Test auf Schotter merke, das die Bremsen ungleich sind, hab ich auch schon mal mit ganz schnell rückwärts fahren und dann kräftig Bremsen wieder eine akzeptable Bremswirkung für den TÜV erreichen können. Hast Du denn jetzt TÜV und darfst nur rückwärts fahren? Vermutlich könnte es sein, das die Rücksteller sich dann irgendwie anders justieren, aber da gibts bestimmt irgendwen, der das Problem in einfachen Worten verständlich machen kann und eine Lösung parat hat. Bin gespannt!