mein neues Spielzeug - und ein paar Fragen dazu

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • mein neues Spielzeug - und ein paar Fragen dazu

      Neu

      Kam am Sonntag per Spedition und heute habe ich das Ding kurz angeschaut - meine Garage ist ein paar Kilometer weg von mir
      DSC_4682.JPGDSC_4683.JPG

      Leider ist keine Lenkstange dabei - da aber hier im Forum auch solche Hebebühnen vorhanden sind, hoffe ich auf Hilfe: wie sieht das Ding aus, kann man das selbst machen?
      Vermutlich ist da die Cekondose im Weg
      DSC_4696.JPG

      Leider hat sie sich gleich von ihrer schlechten Seite gezeigt. Der Motor lief nur mit geringer Drehzahl, so dass man den Lüfterflügeln noch mit dem Auge leicht folgen konnte - dann hat der Motorschutz ausgelöst
      Ich dachte erst, da fehlt eine Phase - aber dann würde er nur brummen und gar nicht mehr anlaufen - richtig?. Nach mehreren Versuchen lief er dann hoch. Das Öl sollte ok und sauber sein, sagte der Verkäufer - bei ihm trat so ein Phänomen nicht auf. Klumpen im Öl oder doch ein Kontaktproblem vom Schalter?

      Dann muss ich noch mit Holz dafür Rampen bauen - vielleicht auch noch zwei lange Querträger, um die Aufnahmepunkte in der Fahrzeuglänge variieren zu können.
      Manual habe ich bereits runtergeladen, aber noch nicht angeschaut...
      Wie immer bin ich für Tipps dankbar :whistling:

      Uwe
    • Neu

      Erst mal Gratulation!
      Ich hab fast die gleiche, nur ohne Motor, dafür Hand-Hydraulik Pumpe!
      Wenn der Motor nicht richtig anläuft, ist meiner Meinung der Anlauf-Kondensator hin (denn da ist doch ein Einphasen Motor verbaut, richtig?).
      Wenn doch ein 3 Phasen Motor verbaut ist: Läuft der Motor richtig rum? Ich denk die Pumpe wird sehr schwer rückwärts laufen!
      Dann müstest halt 2 Phasen gegeneinander verdrehen.

      Der Lenkhebel ist sehr einfach!U-Eisen, 2 löcher rein, 2 Schrauben und eine Stange an das U schweißen!

      Die Hebebühnen sind für die Ewigkeit gebaut. Das lässt sich alles fixen!

      Gruß, Werner
      Dateien
      Es kann nur Einen geben .....
    • Neu

      Die Takraf (Lunzenau) ist recht bekannt - so richtige Einzelheiten findet man aber nur verstreut, am ehesten im Trabi-Forum. Der Motor ist ein Drehstromasynchronmotor. Den bauen einige auf Steinmetz-Schaltung (da wird mit einem Kondensator eine Hilfsphase erzeugt - das ist aber kein Anlaufkondensator) um, dann läuft er mit reduzierter Leistung am einphasigen 230V-Netz. Bei mir läuft er dreiphasig. Ich könnte mir vorstellen, dass der Schalter mit Motorschutz (scheint noch original zu sein - viele tauschen den gleich aus) ein Kontaktproblem hat. Ich meine aber gelernt zu haben, dass dann der Motor nur brummt und nicht anläuft - nur wenn man ihn anschuckt.
      Drehrichtung stimmt: wenn ich von oben rein schaue, dreht er rechts rum.

      Chiemseeumrunder schrieb:

      Der Lenkhebel ist sehr einfach
      Ich denke auch, dass da nicht viel dran ist.
      Golddeichsel
      Mit der Deichsel kann man auch das dritte Rad in der Höhe verstellen - dafür ist der Schlitz drin. Dann darf die Stange aber nicht fest verschraubt sein. Hast du mal ein Bild?
      DSC_4681.JPG


      Uwe
    • Neu

      Falls jemand nach der Deichsel schaut und ein Foto macht, hätte ich da noch was:
      an dem Hebel zum Betätigen vom zweiwege Ventil ist oben ein Blech dran, welches sofort weg gefallen ist. Der Verkäufer meinte, das Blech verhindert, dass man den Hebel beim Ablassen zu weit nach oben hebt und das Ventil unten Luft zieht bzw. Öl austritt. Ich konnte nicht herausfinden, wie das Blech richtig montiert wird - kein Schraubloch oder ähnliches.



      Uwe
    • Neu

      .... die mit der Hand Pumpe sind halt sehr sehr rar. Ich hätte Strom in der Halle, ich find aber die Handpumpe praktischer. Kein Kabel was im Weg umgeht!
      Klar, würde ich mehrfach am Tag da Autos heben, wär eine mit Motor besser.

      @LAN-Opfer:
      Ich kenn den Fahrbügel nur von Bildern, bei meiner fehlt der auch. Aber die Höhe des Rades stellst ja bloß 1x ein. Fürs lenken musst du aus einem U Stahl was konstruieren, was halt wie ein Scharnier an der hufeisenfömigen Aufnahme angebracht wird. Dann kannst du das Teil lenken ähnlich wie einen Paletten Lifter (Ameise).

      Gruss, Werner
      Es kann nur Einen geben .....
    • Neu

      aus Owen - bei mir ums Eck
      Es war jetzt auch eine in Ebay-Kleinanzeigen mit einer 12V-Hydraulik (vermutlich aus dem Kfz-Bereich - 24V von einer Ladebordwand ginge bestimmt auch), welche mit Akku und Solaranlage betrieben werde konnte.

      @Werner: danke für die Info - ich habe mich auch schon gefragt, wozu man an dem dritten Rad rumschrauben sollte. Schweißen kann ich leider nur mit den Füßen - aber so etwas kann ich bestimmt auch zusammenschrauben oder für einen 20er in die Kaffeekasse bruzeln lassen.

      Wie ist es mit dem komischen, daumengroßen Blech am Steuerhebel? hast du da auch so etwas dran?


      Uwe
    • Neu

      ... mach mal ein Bild von deinem Blech am Steuerhebel, kann mir leider darunter garnix vorstellen.
      Bei meiner Bühne ist das Ablass-Ventil ganz unten und wird wie ein Pedal mit dem Fuss betätigt.

      Ganz oben im Zylinder ist bei meiner eine Entlüftungsschraube, was aber wiederum nichts mit dem ordnungsgemässen Ablassen der Bühne zu tun hat (wenn ich da oben ablass, ist 3/4 vom Hydraulik Öl draußen ;) ) .

      Gruss, Werner
      Es kann nur Einen geben .....
    • Benutzer online 2

      2 Besucher