Ventile Kombikopf, welcher Durchmesser?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ventile Kombikopf, welcher Durchmesser?

      Neu

      Hallo an die Spezialisten, ich möchte meinen Kombi Zylinderkopf etwas verbessern ohne die Ventilsitzringe zu erneuern. Kann ich größere Ventile einbauen? Wenn ja, welchen Durchmesser? Habe den Kopf 1,7mm geplant und die Bohrung Vergaserseitig auf 28mm vergrößert. Der Motor wurde auf 650cm aufgespindelt und hat eine 300er Nocke. Außerdem wurde der Vergaser vergrößert und neu bedüst. Das Auto springt sofort an, nimmt in allen Bereichen gut Gas an. Nur am Berg fehlt irgendwie die Kraft. Vielleicht liegt es auch an den Steuerzeiten. Gruß Klaus
    • Neu

      Sind denn da die originalen Ventile mit den breiten Dichtflächen drin ?
      Falls ja, kann man da schon einiges verbessern : Sitz des Ventils weiter nach außen setzen etc.
      Steht aber in jedem guten Tuningbuch ; ich sag jetzt mal Apfelbeck. Und ein guter Motoreninstandsetzer hat das auch drauf

      Gruß Karsten
      2-Zylinder : That´s it , folks !
    • Neu

      33mm geht, größe Ventile, Udo bringen auch bei einem kleinen Vergaser Füllung und damit Drehmoment.
      Zeig mal deine Verdichtungsrechnung Mopsiklausi.
      Edit: aber dann musst du wirklich die Ventilsitze nachfräsen.
      Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bodensee_Ralf ()

    • Neu

      Die Köpfe mit 32mm Einlaßventile haben meistens 28 bis 28,2mm Sitz Innen Durchmesser.
      Eine Sitzbreite von ca. 1,8 bis 2,1mm
      Ergibt max einen Ventilsitze aussendurchmesser von ca.32,4mm.
      Da bringt ein 33mm Ventil nix wenn es innen gleich bleibt.
      Wenn man der Sitz innen 29 oder 29.2mm wäre dann Laß ich es mir eingehen und Aussen 33 bis 33,5mm.
      Ausserdem sind die Ventilsitze bei den Kombis so weich, daß neue Sitze nicht schaden würden.
      Costruzione iL Mostro

      Lache nie über die Dummheit anderer,
      das ist deine Chance.
    • Neu

      Grundsätzlich sollte man bei einer Überholung des Ventiltriebs die Ventile und Ventilsitze überarbeiten , da sie werksseitig sehr schlecht / einfach hergestellt wurden : ist ja auch billiger Kram.

      Beim Fräsen der Sitze ist darauf zu achten, daß der eigentliche Sitz des Ventils so schmal wie möglich, und so weit wie möglich nach außen gefräst wird. Dies wird durch die Änderung der Korrekturwinkel desSitzes erreicht. Dadurch wird vor allem schon während dem Öffnen des Ventils ein möglichst großer Öffnungsquerschnitt erzielt.

      Der Öffnungsquerschnitt ist das Zauberwort ; weil er den Radius mit einberechnet! Und der ist bei der Sitzfläche weit außen deutlich größer, weil der Radius ja im Quadrat genommen UND mit 3,14 multipliziert wird.

      Aber wie gesagt : kann man alles nachlesen

      Karsten
      2-Zylinder : That´s it , folks !
    • Neu

      Vielen Dank für eure Antworten. Natürlich kann man das auch nachlesen oder sogar studieren. Ich verlasse mich lieber auf eure Angaben. Ich werde ein 33er Ventil nehmen und den Sitz so fräsen wie ihr es erklärt habt. Da die Ventile dann tiefer kommen, muß ich noch den Kipphebelbock unterlegen. Reicht da 1mm aus? Gruß Klaus :thumbsup:
    • Neu

      Der Pate schrieb:

      Die Köpfe mit 32mm Einlaßventile haben meistens 28 bis 28,2mm Sitz Innen Durchmesser.
      Eine Sitzbreite von ca. 1,8 bis 2,1mm
      Ergibt max einen Ventilsitze aussendurchmesser von ca.32,4mm.
      Da bringt ein 33mm Ventil nix wenn es innen gleich bleibt.
      Wenn man der Sitz innen 29 oder 29.2mm wäre dann Laß ich es mir eingehen und Aussen 33 bis 33,5mm.
      Ausserdem sind die Ventilsitze bei den Kombis so weich, daß neue Sitze nicht schaden würden.
      So hab hier einen Kombikopf zum bearbeiten da für größere Ventile 36/30
      Der hat original innen 28,3mm
      Dieser wurde nach Aussen gesetzt.
      33 Ventile wurden gehen, ändert aber den Innen Durchmesser nicht.
      Dateien
      Costruzione iL Mostro

      Lache nie über die Dummheit anderer,
      das ist deine Chance.
    • Neu

      Toni, der Innendurchmesser ist ja nicht so wichtig, weil die Engstelle ist der Ringspalt am Ventil.
      Das hat auch schon Karsten geschrieben.
      von 32 auf 33 hast du 3,14 mm mehr Länge vom Spalt, wenn du dann noch statt 2,2mm 1,2mm Sitzbreite machst hast du insgesamt ca 10mm mehr und das ist einiges.
      Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto.
    • Neu

      Bodensee_Ralf schrieb:

      Toni, der Innendurchmesser ist ja nicht so wichtig, weil die Engstelle ist der Ringspalt am Ventil.
      Das hat auch schon Karsten geschrieben.
      von 32 auf 33 hast du 3,14 mm mehr Länge vom Spalt, wenn du dann noch statt 2,2mm 1,2mm Sitzbreite machst hast du insgesamt ca 10mm mehr und das ist einiges.
      Genau so werde ich es versuchen. Wenn ich den Sitz ganz nach außen verschiebe und dann 70° Korrektur fräse um auf 1,5 Sitzbreite zu kommen bleibt aber die Frage was passiert mit dem Ventil wenn es sich noch setzt? Wäre es nicht besser, die Korrektur am Ventil zu machen? Gruß Klaus
    • Benutzer online 3

      3 Besucher