Kein Ladestrom - trotz neuem Regler.....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kein Ladestrom - trotz neuem Regler.....

      Hallo Kollegen,

      Ich bin mit meinem 500er ca 1 Monat nicht gefahren.
      Vorher hat alles geklappt.....

      Beim Start neuerdings ging die Ladekontrolllampe an (und auch bei höherer Drehgzahl nicht mehr aus....)
      Neuer Regler (elektronischer) eingebaut >> keine Änderung.

      dann habe ich die Linksammlung zu Gleichstromlima durchgelesen und die Lima getestet, indem ich 12 V auf die beiden Pluspole gelegt habe > hat sich brav gedreht.

      Neuer Versuch - keine Änderung.

      Hmmmm

      ich habe am Regler in der Mitte - der denk ich, die Erregerspannung liefert - keine Spannung !
      Ich denke, dass hier der Fehler liegt.

      am rechten Anschluss (nr 30) habe ich die 12.5 Volt von der Batterie.

      Links am Regler habe ich auch nie eine Spannung.

      Das dünne Kabel vom mittleren Anschluss am Regler zur Lima hat keinen Widerstand lt. Messgerät - ist also nicht kaputt.
      Auch alle anderen Kabel schauen alle 100% i.O. aus.

      Wo könnte das Problem begraben sein???



      Vielen Dank für die Hilfe
      Robert
    • Entferne mal den Regler und gib 12V Plus auf den kleinen Kontakt an der Lima.
      Das ist die Erregerwicklung.
      Wen die Wicklung Spannung hat sollte am grossen Kontakt am Lagerschild bei ca 2500 U /min Spannung zu messen sein.
      Besser du hängst ne Glühbirne mit dran, denn Spannung allein ohne Strom genügt nicht.
      Wenn die Lima da funzt, liegt es am Regler.
      Wenn nicht, Kohlen prüfen, Erregerwicklung tauschen, Anker tauschen, usw.
      Ich hatte schon Limas, die liefen an 12V, gaben aber nichts ab.
      Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto.
    • Hallo Ralf,

      Ich habe das gemacht.....
      Aber trotz 12V auf der Erregerwicklung ist keine "echte" Spannung rausgekommen....0,2 Volt....
      Was witzig war: Als ich die Spannung angelegt habe hat es etwas gefunkt und die Drehzahl vom Motor ist etwas runtergegangen. So, als ob die Lima einen ordentlichen Widerstand aufgebaut hat.

      Also wir des die Lima sein, oder???

      liebe Grüße und vielen Dank
      Robert
    • Robert-Poelzl schrieb:

      Hallo Ralf,

      Ich habe das gemacht.....
      Aber trotz 12V auf der Erregerwicklung ist keine "echte" Spannung rausgekommen....0,2 Volt....
      Was witzig war: Als ich die Spannung angelegt habe hat es etwas gefunkt und die Drehzahl vom Motor ist etwas runtergegangen. So, als ob die Lima einen ordentlichen Widerstand aufgebaut hat.

      Also wir des die Lima sein, oder???

      liebe Grüße und vielen Dank
      Robert
      Du kannst mir die Lima gerne mal zuschicken,dann schau ich mir das mal an. oft ist auch nur ein Draht der Erregerwickling an der Masseseite ab Siehe Bild. Dort sind zwei Drähte in der Öse verpresst ,wenn einer ab verhält sich die Lima wie in deinem Fall. Ruhig mal mit einem kleinen Schraubendreher an den Drähten LEICHT rütteln!DSCI0215[1].JPG
      Achtung!Beiträge können Spuren von Ironie,Uran,purer Boshaftigkeit,Fachwissen und Erdnüssen enthalten!
    • Hallo zusammen,

      Ich habe die Lima ausgebaut und mal zerlegt.....

      Dabei ist mir aufgefallen, dass der Anschluss der "Ausgangsleitung" der Lima (der ja über einen Plastikhülse vom Gehäuse isoliert ist) einen sehr schlechten Zustand hat (Foto 1)
      Der Bügel, welcher den Kopf der Schraube halten sollte, der hat sich aufgebogen und vermutlich einen Kurzschluss zum Gehäuse hergestellt.
      Lima (1).jpg
      Das habe ich dann wieder zurechtgebogen und dann alles wieder zusammengebaut.


      Was mir dann aber beim Zusammenbauen aufgefallen ist, macht mich nachdenklich:
      Die dicken blanken Kupferleitungen zu den Kohlen (kommen ja vom gleichen Kontakt) berühren im zusammengebauten Zustand auf der Innenseite das dicke

      Lima (3).jpg
      schwarze Gehäuse der Lima.

      Lima (4).jpg

      ich denke, das kann ja nicht sein !! oder????

      Eine Widerstandsmessung zwischen dem dicken Anschluss der Lima und dem Gehäuse ergibt meist 0 Ohm und je nach Position der Welle bis zu 2 Ohm.
      Ist das in Ordnung ?? :doof:


      Vielen Dank!!!!
      Robert
    • Robert-Poelzl schrieb:

      Hallo zusammen,

      Ich habe die Lima ausgebaut und mal zerlegt.....


      Eine Widerstandsmessung zwischen dem dicken Anschluss der Lima und dem Gehäuse ergibt meist 0 Ohm und je nach Position der Welle bis zu 2 Ohm.
      Ist das in Ordnung ?? :doof:
      Nein,das ist nicht IO Ich denke,der Anker ist durchgebrannt weil er ständig gegen Masse Strom geliefert hat
      Achtung!Beiträge können Spuren von Ironie,Uran,purer Boshaftigkeit,Fachwissen und Erdnüssen enthalten!
    • Hallo Krellino,

      Die Erregerwicklung hat gemessen vom Anschluss (M5 Gewinde) bis zum anderen Ende wo sie mit dem Gehäuse verbunden ist, 15,5 Ohm.

      Danke
      Robert



      Hallo Wolti,
      Hm....
      Kann man den Anker seperat auch den Widerstand irgendwo vermessen?
      Dort wo ich gemessen habe, ist überall 0 Ohm oder keine Verbindung.

      Danke
      Robert
    • So, Habe die Lima vom Robert mal richtig zusammengebaut und mal Probe laufen lassen.DSCI0250[1].JPGDSCI0251[1].JPGSie liefert Strom und Spannung, Die Ladekontrolle geht aber erst bei ca 1500 Umdrehungen aus Der Anker ist allerdings an den Wellenenden ausgeschlagenDSCI0249[1].JPGDSCI0248[1].JPG
      Achtung!Beiträge können Spuren von Ironie,Uran,purer Boshaftigkeit,Fachwissen und Erdnüssen enthalten!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher