Schalldämpfer "Speeder"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schalldämpfer "Speeder"

      Hallo Gemeinde,
      versuche heut' mal was zu posten. Wir(meine liebe Angetraute & ich) sind seit 3 Wochen stolze Besitzer eines F 500. War das Traumauto meiner Frau. Versuche jetzt den
      Fiat nach meinen/unseren vorstellungen ein wenig zu verändern. Nach einer Woche war schon ein Lenkrad v. Luisi 31 cm verbaut :D . Gestern kam d. Schalld. "Speeder" und wurde auch eingebaut. Habe wegen der Hitze an der Zündspule ein Blech angebracht. Werde sehen ob's funktioniert. Bild folgt. TÜV wird nächste Woche in Angriff genommen. Bin mal gespannt was die sagen.
      Frage an die Kenner und Könner, hat wer Erfahrung mit Hauptbremszyl. mit Mini-Servoverstärkung. War kann, bitte um einen Bericht ob's funzt :S . Eine Ölwanne mit 3,5 l Inhalt soll auch noch dran. Später eventl. soll noch eine Elektronische Zündung Verwendung finden. Hab ich bei Fa Fiat 500 Sport Italien gefunden. Laut Katalog ohne Spule. Brauch ich die? Oder ist die Zündspule gemeint? Erfahrungen gerne hier. Ansonsten lasse ich mich gerne von Euch ispirieren ;) !!!!!

      Grüsse an Alle Fans vom 500er
      SchmiermaxeDSC_0013.jpgDSC_0011.jpg
    • Orginaloelwanne ist doch gut , regelmäßig Öl Wechsel und gut .
      Zündung wer Sie regelmäßig pflegt und an der richtigen Stelle dreht,
      wer sich damit nicht beschäftigen will oder kann OK , Nanoplex oder so was elektronisches .
      Bremse ?
      ? Will deine Frau das oder Du ?
      :popcorn:
    • Schalldämpfer "Speeder"

      Danke für die Rückmeldungen. Zur Ölwanne von Nanni: hab ich auch geliebäugelt :) . Die Original- Bremsen sind ja nicht gerade für kurze Bremswege gedacht, oder :?:
      Mit dem Hitzeblech werd' ich wahrscheinlich wieder entfernen, sah aber gut aus oder?

      Ansonsten wünsch ich Allen hier ein schönes regenfreies Wochenende 8o :urlaub: .
    • Schalldämpfer "Speeder"

      Hatte eigentlich gedacht das mir jemand etwas hilfreiches schickt/schreibt in Bezug Hauptbrzyl.
      Wollte wissen ob jemand damit Erfahrung hat und mir berichten kann. Der Istzustand der Bremse ist jedenfalls nicht optimal. Mein erstes Auto, Käfer Standard Bj.1960 mit Benzinhahn,unsynchr. Getriebe und mit Seilzugbremse auf alle 4 Räder, war auch nicht viel schlechter.
      Gruss + Gudi Nacht :sleeping:
    • Die Erfahrung sagt, bring die original Bremse technisch in Ordnung, dann ist kein "servo" oder ähnliches nötig.

      Denkst Du über einen größeren Motor nach, sind vorne eventuell Scheibenbremsen von Vorteil.

      Für die 18 (oder 23) PS, reicht eine funktionierende original Bremse vollkommen aus.
    • So sehe ich das auch!

      Hast du denn mal einige andere Fiat 500 zum Vergleich gefahren?

      Wenn du danach den Ist-Zustand deiner Bremse als nicht optimal einstufst, bring sie in Ordnung.
      Das wäre mir im Moment wichtiger als "Speeder", Luisi und 3,5 l...."..
      Ansonsten ist die Bremsanlage im Fiat 500 Stand der Technik in den 50/60/70er Jahren. Wie du richtig erkannt hast, gab es in dieser Zeit technisch einfachere Bremsen. Im Vergleich ist die Fiat- Bremse sogar aufwendiger, wertiger und moderner als die VW Standard- Bremse.
      Nicht alle technische Veränderungen an unseren Oldtimern sind sinnvoll oder zwingend notwendig.
      Einige sind auch "Verschlimmbesserungen!"
      Ich bin mit meinen 500ern aufgrund von schlechter Bremsleistung nie in Not geraten oder gar verunfallt ....und das in 51 Jahren!!

      Es käme auch hoffentlich niemand auf die Idee in den Kessel einer Dampflok einen Tauchsieder zu hängen, mit einem Stromabnehmer zu verbinden, um auf den Schnellfahrstrecken dem ICE Paroli zu bieten ;) ;)

      Mit nächtlichem Gruß
      Hannes
    • Neu

      ..... es gibt hier im Forum ein paar Leute, die fahren seit mehr als 10 Jahren mindestens 2-3 Alpenpässe pro Jahr und das auch recht sportlich.
      Mindestens einer ;) davon hat etwas mehr als die magischen 24,012334 PS aber eben noch die originalen Trommelbremsen verbaut.
      Klar, Hirn muss auch der Bremsfuss haben und nicht nur der Gasfuss :clown:

      Das A und O sind immer gut gewartete Bremsen, egal welcher Technik.

      Natürlich lässt sich die Originale 500er Bremsanlage verbessern, der Aufwand dafür ist aber schon etwas höher, und das ganze ist nich an einem WE per plug&play umgebaut.

      Ich würde Dir, wie alle Vorredner hier, empfehlen erst fahren und herausfinden wie gut oder schlecht die Bremsen sind.
      Falls wirklich etwas nicht ok ist, das instandsetzen.
      Eine Bremsanlage komplett zu überholen (bis auf die fest verlegten Leitungen) ist an einem WE zu schaffen. Aber bitte nur selbst machen, wenn man davon nicht nur Ahnung hat, sondern es auch ordentlich KANN!!!
      Also Trommeln, Beläge, Bremszylinder, HBZ, Schläuche und Bremsflüssigkeit.
      Wobei ich persönlich den HBZ nur tauschen würde, wenn der defekt ist ......

      Eine gut gewartete 500er Trommelbremse bringt auch für heutige Verhältnisse gute Ergebnisse und nicht erwarten das der Umbau auf 2 Kreis und Scheibenbremse vorne jetzt ein Quantensprung wird.

      Ja, mein fast fertiges Projekt hat jetzt auch 2 Kreis und Scheibenbremsen, aber nicht wegen Pässe fahren ..... bei mir ist es der Anhänger Betrieb, bei dem ich mir etwas mehr Vorteile erwarte. Denn mit etwas weniger als 200 kg mehr hinten dran + voll beladenes Auto (Berg ab) ist die Originale Bremse grenzwertig X/

      Gruß, Werner
      Es kann nur Einen geben .....
    • Neu

      Chiemseeumrunder schrieb:

      Also Trommeln, Beläge, Bremszylinder, HBZ, Schläuche und Bremsflüssigkeit.
      Bei den Belägen versuche ich immer möglichst alte Backen (NOS aus den 70/80ern) zu bekommen weil ich meine festgestellt zu haben, dass die Beläge früher weicher und damit griffiger ausgelegt waren. Das verringert die nötige Pedalkraft beim Bremsen und vermittelt ein besseres Bremsgefühl.
      All parts must swim in oil :roll:
    • Neu

      leihweise bin ich mal einen 1er Golf gefahren. Müsste Bj 1976 oder so gewesen sein. Ohne Hauptbremszylinder.
      Man musste zwar etwas kräftiger auf die Bremse treten, aber das war schon ok so.

      im Vergleich dagegen sind die Bremsen unserer 500er richtig toll. Und blockieren geht, wenn man nur beherzt genug zutritt...

      wenn Du noch bessere Verzögerung im 500er willst, brauchst Du zuerst andere Reifen...
      Die ganze Welt ist voll
      von Sachen und es ist
      wirklich nötig, dass
      jemand sie findet
      Pippi Langstrumpf

      Damen mit unverdeckten Hutnadelspitzen sind von der Beförderung ausgeschlossen
    • Schalldämpfer "Speeder"

      Neu

      Alfons1972 schrieb:

      leihweise bin ich mal einen 1er Golf gefahren. Müsste Bj 1976 oder so gewesen sein. Ohne Hauptbremszylinder.
      Man musste zwar etwas kräftiger auf die Bremse treten, aber das war schon ok so.

      im Vergleich dagegen sind die Bremsen unserer 500er richtig toll. Und blockieren geht, wenn man nur beherzt genug zutritt...

      wenn Du noch bessere Verzögerung im 500er willst, brauchst Du zuerst andere Reifen...
      Du schreibst von anderen Re"ifen ?( . Die sind noch ganz neu. Die "Bremsleistung" meinte ich bei meiner Frage bzgl Hbremszyl. Werde mal vorne Bremstrommel entfernen
      um zu sehen ob alles ok ist. Berichte wieder :hammer:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher