Schaltwelle Getriebe sabbert Öl.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schaltwelle Getriebe sabbert Öl.

      Hab grade mal unters Auto geguckt und gesehen, daß Öl unten am Getriebe ist.

      Hab dann vorsichtshalber den Ölstand im Getriebe kontrolliert.
      Schraube gelöst und abgeschraubt und es kommt reichlich Öl raus.
      Also eher zu viel als zu wenig drin.

      Die Achsmanschetten die ich 2015 extrem pingelig eingebaut habe sind nach wie vor staubtrocken.
      Die Mühe hat sich also gelohnt.

      Aber an der Schaltwelle sabbert ganz leicht Öl raus.
      Ich vermute, da ist der Simmering hinüber.
      Kann man da was im eingebauten Zustand richten?
    • Hast du denn überhaupt einen Simmerring dort? Es gibt drei Ausführungen: Ein O-Ring, zwei O-Ringe oder eben (bei den letzten 126-Baujahren) einen Simmerring.
      Ich würde auf jeden Fall den Deckel vom Getriebe abschrauben und prüfen, ob der Schaltfinger spielfrei im Deckel läuft. Dann ggf. ausbuchen oder einen neuen Deckel montieren.
      All parts must swim in oil :roll:
    • Klaus schrieb:

      Hast du denn überhaupt einen Simmerring dort? Es gibt drei Ausführungen: Ein O-Ring, zwei O-Ringe oder eben (bei den letzten 126-Baujahren) einen Simmerring.
      Ich würde auf jeden Fall den Deckel vom Getriebe abschrauben und prüfen, ob der Schaltfinger spielfrei im Deckel läuft. Dann ggf. ausbuchen oder einen neuen Deckel montieren.
      Hallo Klaus,
      ob ich einen Simmering habe, weiß ich nicht. Hatte es nur angenommen.
      So wie Du schreibst werde ich wohl eher einen O-Ring haben.

      Was meinst Du mit Getriebedeckel?
      Das Teil auf dem folgenden Bild?
      Oder den Blechdeckel oben auf dem Getriebe? ( Wohl eher nicht )
      Dateien
      • Getriebe.jpg

        (69,38 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Klaus schrieb:

      Nö. Der Deckel geht in eingebautem Zustand ganz gut ab und wieder drauf.
      Dieser Deckel hat ja 3 "Löcher"
      - Tachoantrieb
      - Schaltwelle
      - und was ist das Dritte?

      Wenn ich den Deckel ab- und wieder anbaue,
      muß die Schaltwelle nicht irgendwie "eingefädelt" werden?
      Den Tachoantrieb schraube ich sicher hinterher dran oder?

      Brauche ich sonst noch Teile?
      - O-Ring
      - Dichtungsmasse
      - oder besser die GetriebedeckelDichtung (diese nur mit Öl einpinseln oder Dichtungsmasse?)

      - sonst noch was ??
    • Die neu käuflichen Deckel haben noch ein Loch für den Rückwärtsgang-Schalter. Kannst du verschließen oder einen Schalter einbauen.
      Schaltwelle einfädeln ist etwas fummelig. Ich mach das immer so, dass ich ans Ende einen Draht binde und diesen zuerst durch das Loch fädele, dann den Deckel drauf schiebe und den Schaltfinger mit dem Draht dabei in Position halte.
      Als Dichtung nehme ich Flüssigpampe.
      All parts must swim in oil :roll:
    • Hab ja noch ein altes Getriebe in der Ecke liegen.
      Daran kann ich ja mal das Ab- und Anbauen des Deckels üben.

      Bin nun am Überlegen wie ich es mache:
      - neuen O-Ring in den vorhandenen Deckel einbauen ( ich gehe davon aus, da ist einer drin )
      - Deckel aus dem alten Getriebe mit neuem O-Ring einbauen
      - neuen Deckel bestellen und einbauen

      Wenn ich einen vorhandenen Deckeln wieder verwenden will, müßte ich prüfen wie viel Spiel die Schaltstange hat.

      Haben die neuen Deckel einen Simmering?
      Bin nicht sicher.
      Ein neuer Deckel könnte langfristig die bessere Lösung sein oder?
      Dateien
    • Hab grade bei meinem alten Getriebe das Schaltstangengehäuse entfernt.
      Jetzt weiß ich auch, wo der O-Ring sitzt.
      Der ist zwar da aber so verschlissen, der dichtet nichts mehr.
      Die Schaltstange selbst wackelt in ihrer Führung wie ein Lämmerschwanz.
      Vermute das wird bei dem eingebauten Teil nicht anders sein.

      Ich denke, ein neuer Gehäusedeckel macht Sinn. (Günni will ja auch leben :clown: ?
      Dann habe ich O-Ring plus Simmerring ( Gürtel und Hosenträger )
      Sollte für den Rest des Lebens dicht sein.

      Wo bekomme den passenden O-Ring her?
      Hab den bei unseren Lieferanten nicht gefunden.
    • bernd500f schrieb:

      Ach so, schon bestellt. Es gibt auch noch einen Überzieher aus Gummi für den Stutzen. Der hält zwar nicht unbedingt das Öl drin, aber den Dreck draußen.

      Viele Grüße

      Bernd
      Günni schreibt mir grade, er kennt nur dies Teil für die "Verbindungslasche f. Schaltgestänge"
      https://webshop.fi500.com/de/fiat-500/getriebe/gummibalg-verbindungslasche

      Hast Du noch ein anderes Teil gefunden?

      Gruß Harro