Radio eingebaut- funktioniert ohne Masse - wie entstören?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Radio eingebaut- funktioniert ohne Masse - wie entstören?

      Neu

      Hallo,
      ich bin nach über 30 Jahren wieder stolzer Besitzer eines 500R in der schönen Farbe Giallo Tufo-Pachino, Original-Lack etc. Aber davon will ich gar nicht schwärmen.
      Ich konnte ein ziemlich zeitgleich wie der 1973er gebautes Matsushita-Radio (wurde später Panasonic) erwerben und habe mich daran gemacht, es einzubauen. Es hat 3 Kabel + Antennen-Anschluss, und eine Möglichkeit für einen Masse-Anschluss (siehe Bild von hinten). In das +Kabel habe ich eine schwebende 1A-Sicherung eingebaut und dieses dann mit einem über das Zündschloss angeschlossenem Kabel verbunden. Lausprecher angeschlossen an die beiden anderen Kabel (mehr Möglichkeiten gibt es ja nicht) und die Masse verbunden. Als ich es bei laufendem Motor einschaltete, ging der Motor aus! Schnell dekonnektiert.
      Ich habe dann das Radio ausgebaut und gecheckt- was ich sehen konnte innendrin war alles OK (bin kein Profi...). Danacvh habe ich es schrittweise wieder angeschlossen: Erst den Lautsprecher, dann die Antenne, dann Plus... Als ich es dann anschaltete (bei eingeschalteter Zündung) lief es tadellos und brachte erstaunlich guten Sound zu Tage. Aber sobald ich zu starten versuchte, war der Anlasser zu schwach. Radio aus, und der Motor ging an. Radio wieder an, und er blieb an, aber aus dem Lautsprecher kam nur Geknatter.

      Meine Fragen nun:
      1) Wie kann das Radio ohne Masse funktionieren? Oder ist über das Antennenkabel eine Verbindung möglich?
      2) Wie kann ich das Radio am besten entstören? Scheint ja doch mit der Zündung zu tun zu haben.

      Ich hoffem dass dies nicht allzu oft gestellte Fragen sind. Bedanke mich schon im Voraus für gute Tips!Antennen Anschluss.jpgLautsprecher.jpgRadio von hinten.jpgEingebaut.jpgRadio Bezeichnung.jpg
    • Neu

      Die Masse holt sich das Radio über das Antennenkabel. Das kann aber ins Auge gehen, sprich: abrauchen. Schließe also bitte die Masse an.
      Als nächstes solltes du die 12V-Versorgung direkt an die Batterie anschließen. Die Batterie ist die störungsfreiste Versorgung im ganzen Auto.
      Dann musst du die Zündung entstören. Dafür gibt es entstörte Zündkerzen, Entstör-Kerzenstecker und Widerstands-Zündkabel. Probiere eines nach dem anderen aus. Irgend etwas wird helfen.
      Wo hast du die Antenne montiert? Sie sollte so weit wie möglich von den Zündungskomponenten entfernt sein. Deshalb habe ich sie ganz vorne links auf dem Kotflügel.
      All parts must swim in oil :roll:
    • Neu

      Um ein sauberes Eingangssignal in dein Radio zu bekommen hat das Antennenkabel eine Abschirmung diese sollte an der Antennen und an der Radioseite eine gute Verbindung zur Masse haben. Um dein Radio damit mit Masse zu versorgen ist diese Verbindung nicht gedacht! Verbinde dein Radio separat mit Masse und dann kann die Abschirmung auch vernünftig funktionieren und Störstrahlung vom Antenneneingang weitgehend unterbinden
      Achtung!Beiträge können Spuren von Ironie,Uran,purer Boshaftigkeit,Fachwissen und Erdnüssen enthalten!
    • Neu

      Wolti schrieb:

      Um ein sauberes Eingangssignal in dein Radio zu bekommen hat das Antennenkabel eine Abschirmung diese sollte an der Antennen und an der Radioseite eine gute Verbindung zur Masse haben. Um dein Radio damit mit Masse zu versorgen ist diese Verbindung nicht gedacht! Verbinde dein Radio separat mit Masse und dann kann die Abschirmung auch vernünftig funktionieren und Störstrahlung vom Antenneneingang weitgehend unterbinden
      Immer schön eine Sicherung in die Plusverbindung denke 5-10A reichen
      Achtung!Beiträge können Spuren von Ironie,Uran,purer Boshaftigkeit,Fachwissen und Erdnüssen enthalten!
    • Neu

      Danke fùr die vielen Tips. Ich werde als ersts die Masseverbindung wieder herstellen, das ist ja unproblematisch. Auch eine Verbindung direkt mit der Batterie werde ich als ersts probieren/ auch wenn beim Erst/Einbaudirekt der Motor ausging. Liegt aber velleicht an der Batterie selbst. Oder hat jemand dazu eie andere Idee?

      Welche enstörten Zündkerzen, Kabel etc empfehlt Ihr?

      Ich berichte!

      (Kann aber ein ode zwei Tage dauern, da das Wetter derzeit nicht so spiel wie ich will, und derzeit keine Garage zu meiner Verfügung steht.)
    • Neu

      Der Tip, das Radio direkt an die Batterie anzuschliessen, war prima. Habe ich mit einem 2,5mm Kabel gemacht. Ferner mehr Masse (sowohl über die dafür vorgesehene Verbindung wir oben angegeben als auch mit Montage-Lochband vom Radiogehäuse aus.). Und siehe da- ich kann bei laufendem Motor Radio hören! (Dass im Moment nur ein Sender geht, liegt am Radio. Da muss ich also auch nochmal ran...)
      Um etwaige Kriechströme zu vermeiden, habe ich in die Verbindung zur Batterie, die ja jetzt nicht mehr über das Zündschloss geht, einen handelsüblichen Schalter eingebaut. Siehe Bild.Radio mit Schalter.jpg
    • Neu

      thomas@ krasemann.org schrieb:

      Weiß ich, aber jeder potentielle Stromverbraucher kann vielleicht ja doch zur Batterie-Entladung beitragen. Wenn nicht, habe ich halt einen Schalter mehr.
      Sieht auch nicht beliebig schlecht aus, oder? ;)
      Stimmt, sieht aus wie Omas Schalter von der Scheißhausbeleuchtung. :think:
      Achtung!Beiträge können Spuren von Ironie,Uran,purer Boshaftigkeit,Fachwissen und Erdnüssen enthalten!