Tourenempfehlungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tourenempfehlungen

      Hallo zusammen,

      nachdem ich in den vergangenen Jahren mit dem Fiat längere Strecken Richtung "Süden" unterwegs war,
      u.a. Reschensee und Timmelsjoch,
      ist für dieses Frühjahr wieder eine Tour ab Kassel geplant.

      Hat hier jemand Empfehlungen?
      Ich dachte bspw. an die Dolomiten. Ist da schon mal jemand unterwegs gewesen?

      Ich plane mit 3 bis 4 Tagen, max. 500 KM/Tag.

      Oder auch die Richtung > Mosel > Elsass > Schwarzwald > Bodensee!?

      Bin auf eure Tipps gespannt! :)

      Danke & viele Grüße,
      Christian
      :hammer: Probieren geht über Studieren :reading:
    • aat126 schrieb:

      Wenn ich irgendwo ankommen will, sind die 500 km oder auch mehr kein Problem.

      Für "der weg ist das Ziel" finde ich 500 km deutlich zuviel
      Ich will es auch nicht zwingend ausreizen, soll nur als Richtwert gelten.
      Bei der letzten Tour war ich dank Zelt bspw. "völlig frei" ... die KM sind aber doch zustand gekommen,
      weil's einfach rollte und Spaß gemacht hat - und das trotz vieler Fotos.

      Hier wird sich meine Sichtweise sicher mit zunehmenden Alter ändern ... ;)
      :hammer: Probieren geht über Studieren :reading:
    • Hallo Christian,

      Bin letztes Jahr mit dem Wohnmobil mal die Gerlosstraße vom Achenpass her kommend über die Krimmler Wasserfälle nach Mittersill und weiter über Lienz und Toblach nach Cortina d Ampezzo und weiter runter nach Italien gefahren. Im Bereich Lienz könnte noch der Großglockner mit eingebaut werden.

      Nur mal so als kleiner Vorschlag.

      Ich träume schön von meiner ersten Reise mit dem 500er

      Gruß
      Jürgen
      Ich fahr nicht gerne wohin! Ich war lieber schon mal da!
    • der schönste Plan ist keinen Plan zu haben.

      grobe Richtung festlegen und :auto:

      am ende der Straße wird entschieden ob Blinker links oder rechts.

      am Morgen nicht wissen wo man am Abend ist...………. :thumbup:
      der Rattenfahrer :auto:


      ich habe auch keine Lösung :doof:
      aber ich bewundere das Problem :daumen:
    • so geb auch mal meinen "Senf" dazu:

      Wenn Du die Dolomiten erwähnst, dann wären Fassatal/Grödnertal mit einer Sellarunde -Umrundung des Sellastocks- landschaftlich sehr interessant, Abstecher zum Fuß der Marmolada/Fedaiasee. Auf dem Weg dorthin gibt es ja noch einige Täler, die interessant sind. Wenn Du über Innsbruck fährst, dann nicht Brenner Autobahn, oderBrennerbundesstraße, sondern linkerhand die "Alte Brennerstrasse" nehmen (Ampass/IglsPatsch/Ellbögen usw./Matrei)


      Ich denke in den östlichen Dolomiten, da kannst Du ziemlich alles "mitnehmen".


      Eine gute Idee, erstmal hier herumfragen und dann das Beste -falls es das gibt- heranziehen. :thumbsup: :auto:

      Gruß Michael :winke:

      Gschichten vom "Moggerla" gibts u. a. hier:

      heikesstadtgefluester.de/
    • Alte Brennerstraße + Dolomiten ist geil!

      genau diese Strecke bin ich im Sept. vorerst "notgedrungen" gefahren. Was besseres als die Vollsperrung am Brenner konnte nicht passieren. Je weiter es ging, umso langsamer wurde ich mit so viel rechts und links gucken...
      Mein eigentliches Ziel hätte ich dann beim durchfahren der Dolomiten fast vergessen.
      Bin eigentlich nur im Winter dort, letztes Jahr gab´s die Sellarunde das erste Mal im Auto. Megamäßig, auch wenn´s "nur" mit der Alltagskarre war.
      Die Cinque Torri bei Cortina hab ich auch mit genommen, sehr beeindruckend. Zwei Tage sind da locker gefüllt.
      Aber wenn du 500 km am Tag fahren willst, bist du da in 2h vorbei gerauscht was schade wäre.
      Hab mir fest vorgenommen, da mal mit der Horex hin zu fahren....


      Gruß
      Martin
      Am Öl hat´s nicht gelegen.... war ja keins drin :D
    • Was mir in dem Punte sofort einfällt.
      Staller Sattel, Silvretta Hochalpenstraße, Kaunertal, Salzkammergut, Nuffenpaß, Furkapaß
      und Gotthardpass (aber die alte Straße! ).
      Die Homepage "www.alpenrouten.de" waren immer eine gute Quelle.
      Bei Innsbruck gibt es eine Berghütte, wo man hinauf fahren darf.(Kleine Mautstraße)
      Von der Hinterhornalm aus hat man einen sehr schönen Blick über das Inntal.

      In den Bergen ist ein 30km/h Schnitt schon viel.
    • Bin 2017 runde 1.500 km eine Tour durch Südtirol (inklusive An- und Abfahrt) gefahren. War sensationell!
      Route siehe angehängte Screenshots. Eine kleine Fotoauswahl ist ebenfalls angehängt.

      Die Rundreise habe ich so gewählt, um mir ein paar der Reinhold Messmer Museen anzuschauen und ein paar Wanderungen vorzunehmen. Empfehlen kann ich absolut die Nebenstrecken. Und wenn auf Hauptrouten gefahren werden muss, dann nicht am Samstag und / oder Sonntag. An diesen beiden Tagen sind einige (viele) Selbstmörder auf 2-Rädern mit unterwegs. Habe selbst einen tödlichen Unfall erlebt.

      Jochen

      (Anhänge wg. Copyrightverletzung gelöscht, Klaus)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher