Saisonabschluß - Günthers Panne

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Saisonabschluß - Günthers Panne

      Tja, eigentlich wollte ich ja nach Bolande - bis Tennenlohe hat's diesmal nur gereicht.
      Getriebeschaden!
      Vom Autohof Tennenlohe wurde ich zuerst nach Fürth transportiert zum FIAT-Autohaus Filip, sehr nette Leute.
      IMG_20181004_134146.jpg
      Damit war ich aber nicht zufrieden - Die HUK organisierte im Anschluß einen "Heimservice".
      Der Grüne kam dann am nächsten Tag (Freitag) wieder in seine Garage.
      IMG_20181005_152420.jpg

      Nachdem ich den Antriebsstrang ausgebaut hatte öffnete ich zuerst den Getriebedeckel - alles voller "Flitter" aber schön anzusehen...... :D
      IMG_20181008_201715_BURST001_COVER.jpg
      Die Ölablassschraube war ein wenig überfüllt:
      IMG-20181006-WA0038.jpg

      Kurz und schmerzlos: das hintere Lager der Getriebehauptwelle hat sich zerrieben:


      So wie es aussieht hat aber das Räderwerk keinen Schaden erlitten - hatte ja schon einmal Zahnausfall am fünften Radsatz.
      Im nächsten Video sieht man das Zerbröselte Lager bzw dessen Fragmente:



      Jetzt fahre ich wieder 4Gang - der 5te ist auf Eis gelegt.
      Entweder kommt das Getriebe nicht mit der Leistung zurecht - immerhin 24,7 PS :D
      oder die Lager sind sche..
      oder der Anhänger ist irgenwie beteiligt (obwohl ich im Anhängerbetrieb fast ausschließlich höchstens im 4ten fahre)
      oder es ist eine Fehlmontage - kann ich eigentlich ausschließen.....

      Bei der Revision (Zahnausfall) erneuerten wir alle Lager; alles wurde gewissenhaft, nach der Zerlegung, gereinigt; gewissenhaft zusammengebaut und eingestellt.
      So, nun könnt ihr euch auslassen und auch Theorien oder sonstiges mir um die Ohren hauen. Solange ich keine plausible Erklärung gefunden habe fahre ich ein altes Viergang.
    • Günthers Fahrleistungen sind hier etwas schlecht als representativ zu nehmen, denn die km die der Grüne pro Jahr fährt, schaffen andere nicht in 10 Jahren!
      Ich habe meinen 5-Gang nun schon vergleichbar viele km gefahren. Fast identische Touren und auch mehr als die Hälfte der km die ab dem 5-Gang Umbau drauf gekommen sind, war Anhängerbetrieb.
      Toi Toi Toi, bis jetzt läuft es einwandfrei :thumbup:

      Der Unterschied zu Günthers Setup (meine Meinung):
      - Leichtere Karosserie (126er ist ca. 100 kg schwerer)
      - 12 Anstelle 13 Zoll Räder
      - „geschmeidigerer“ Anhänger. Ist jetzt schwer zu beschreiben, aber der Rhön lässt sich sehr zurr- und ruckelfrei ziehen, eben meiner Meinung besser als den, den Günther hat.

      Montagefehler, möchte ich bei Günthers Getriebeumbau ausschliessn, denn da wo es bei meinem Umbau haarig wurde, hat eben Günther mir sehr sehr gut helfen können und schon praktisch die Endmontage erledigt :)

      Ich hoffe man kommt dahinter, was der tatsächliche Grund für den 2x Defekt war, denn ......
      5-Speed cruisen ist soooooooo schön :auto:

      Gruß, Werner
      Es kann nur Einen geben .....
    • Das hintere Lager ist durch die nicht vorhandene Lagerung des 5. Gangs schon mehr belastet (Hebel). Dazu noch ein nicht 100%ig gutes Polenlager und schon ist es passiert.
      Tip: Immer 20% Mathy-T ins Getriebeöl.
    • :auto: 5 Gang ist einfach toll ,zumal der aufgesetzte 5 te länger ist als beim 3 Fach gelagerten 5 Gang Getriebe. :hearts:
      Nur ein abgeplatztes Stück vom einen Zahnrad oder einen Lager kann das ganze Getriebe zerstören.
      Es gibt auch Gradverzahnte 5 Gangsätze ,Zähne deutlich gröber aber kaum Axiale last. Aber recht laut.....
      und ob die Lager damit besser halten ...... :think: was für Powerfahrer . :read: :hearts:



      Fahre 5 Gang erst seit ca 60000 Km..... Allerdings anfänglich mit Durchschnittstempo von 110 Kmh . ***

      Wir fahren mit ca 0,4 Liter mehr Getriebeoel .
      Wichtig ist es auch den Oelstand regelmässig zu überprüfen und auch nachzufüllen .!!!!!! :prof:


      ***

      Als ich das Tempo auf 120 KM erhöhte hatte ich den Eindruck das es nach 1 Stunde lauter wurde , so hängte ich auch an das Getriebe 2 Temperatursensoren
      upps.... Deckel des 5 Gang wurde bei Autobahnfahrt wärmer und wärmer 10 °C über Motortemperatur .!!!
      Das verschwand bei Erhöhung der Füllmenge.
      Jetzt ist meine Reisegeschwindigkeit seit 2 Jahren bei 130 Kmh.** gib mir den 6 Gänge...und Schrägvezahnnung :gigagrins: 70 PS reichen vielleicht :auto: ......
      :whistling: Träume ... :think:
    • Quatsch, der grad verzahnte 5te Gang ist nicht laut, aber er hält bei mir bei über 80Nm ohne Probleme.
      Das ist einiges mehr als 24,7 PS
      Ja das grad verzahnte hat weniger Verlust, macht aber nicht so viel aus.
      Ich denke eher die von mir verwendeten 24/22 Übersetzung am 5ten Gang (wie original Abarth) vermindert die Radialkraft.
      Günther hatte das Getriebe NOS neu von mir als 4-Gang mit 0km Laufleistung gekauft und Probleme mit den Polenlager nach wenigen km gehabt.
      Ich vermute eventuel ein krummes Gehäuse oder sowas, vielleicht läuft das Lager schief.
      Kann ich mir aber nicht wirklich vorstellen.
      Warscheinlich hat Werner mit der Vermutung des Hängerbetriebs und den Impulsbelastung recht.
      Auf jeden Fall laufen die Getriebe mit den gerade verzahnten 5ten Gang von mir ohne Probleme.
      Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto.
    • Man hört den gerade verzahnten 5ten im schubbetrieb ist aber nicht so das es stören würde.
      We Do Three Types of Jobs Here
      GOOD, FAST AND CHEAP
      You May Choose Any Two!

      If It Is Good and Cheap
      It Will Not Be Fast.

      If It Is Good and Fast
      It Will Not Be Cheap.

      If It Is Fast and Cheap
      It Will Not Be Good.
    • Ich hab das jetzt mal vom 126' Forum hier reinkopiert.:

      Untertourig ist relativ - ich versuche auf Strecke so zwischen 3000 und 4000 U/min zu fahren.
      Das Getriebe war neu, also noch nie in Betrieb.
      Dieses Lager (original) musste ich schon mal wechseln da es sehr starke Geräusche von sich gab.
      Einige Zeit später wurde das Getriebe wieder sehr laut, wobei Öl plus Zusatzmittel ausreichend vorhanden waren.
      Beim wiederholten Zerlegen stellten wir fest dass der fünfte bereits Zahnausfall hatte - beim getriebenen Rad waren bei fünf bis sechs Zähnen ein drittel abgebrochen. Zusätzlich zeigten alle Lager Verschleiß.
      Alle Teile wurden darauf hin sorgfältig gereinigt, mit neuen Lagern und mit Sachverstand (ich bin dabei nur der Lehrling!) zusammengefügt.
      Die "Altteile" wanderten allerdings in den Schrottcontainer ohne vorher den Hersteller zu identifizieren (passiert mir nicht mehr!).
      Kilometerangaben sind ein wenig schwer nachzuvollziehen, aber ich versuche es.
      Getriebe Laufleistung bisher: ca 45000 km
      Davon erster 5Gangsatz : ca 15000 km
      Zweiter 5Gangsatz : knapp 10000 km
      Nebenbei bemerkt - das jetzt verwendete Getriebe wurde von einem Schlachti mit ca 60000 km ausgebaut, danach von einem guten Freund eine Zeit gefahren (bis kein Öl mehr vorhanden war ) , von mir kurz inspiziert, für brauchbar eingestuft und mit Öl gefüllt - dieses Getriebe läuft mit Abstand leiser als das 5Gang jemals gelaufen ist!
      Und ich hab's nicht an den Ohren obwohl manchmal das Gegenteil behauptet wird........

      PS: es gibt von mir KEINERLEI Schuldzuweisung oder ähnliches.
      Dieses Thema wurde von mir erstellt um eventuelle Ursachen zu "erforschen" und zu beseitigen.
    • 321 schrieb:

      Man hört den gerade verzahnten 5ten im schubbetrieb ist aber nicht so das es stören würde.
      Ja das stimmt.
      @ Günther, das ist ja der Grund, warum ich meine da muss was am Gehäuse vom FSM NOS Getriebe nicht stimmen.
      Bau den 5ten Gang an das gebrauchte Getriebe und es wird halten, wenn du unter Last im 4ten fährst.
      Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto.
    • Vorübergehend werde ich Folgend verfahren:
      Das 4-Gang bleibt vorerst verbaut - sollte das bis Mitte 2019 halten, ist der Anhänger "raus".
      Dann sattel ich den 5ten auf das jetzige 4-Gang - bis Ende 2019 sollte dann ein Ergebnis vorliegen.
      Gibt das jetzige 4-Gang vorzeitig den "Löffel" ab, liegt es am Anhänger der dann in den Schrott wandert.
    • Günther schrieb:

      Gibt das jetzige 4-Gang vorzeitig den "Löffel" ab, liegt es am Anhänger der dann in den Schrott wandert.
      Das find ich iO., aber warum verschrottest du nicht gleich den Anhänger?
      Warum willst du so lange warten?
      Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto.