Überspannung trotz Reglertausch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Überspannung trotz Reglertausch

      Ist normal nicht meine Art etwas im Forum zu erfragen, was ich nicht selbst schon intensiv hinterfragt habe, aber vielleicht hat ja spontan jemand eine ähnlich Erwahrung gemacht! :huh:

      Mir hat es bei knapp 16 Volt Spannung auf der Zündspule das AccuSpark "zerlegt". Ist mit meinem leisen "Puff" implodiert. Bord-Spannung aber erst nach der Havarie geprüft und von AccuSpark auch anstandslos ein neues Zündmodul bekommen. Das war die gute Nachricht.

      Bei Axe .. Ger... einen neuen Regler bestellt um die Spannung auf Normalwerte zu bekommen. Eingebaut und siehe da - die Scheinwerfer leuchten immer noch "sehr helle" - was augenscheinlich keinen Spannungsunterschied ausmachte. Ich hab's noch nicht nachgemessen - weil erkrankt - aber ge-googled und nichts wesentliches gefunden.

      Vielleicht hat ja jemand eine Idee!?
    • Hatte ein ähnliches um nicht zu sagen dasselbe Phänomen. Über 16V Spannung auf der Anlage. Drei verschiedene Regler ausprobiert ohne die Spannung in den grünen Bereich zu bekommen. Dann habe ich den hässlichen „Polenregler“ mit der Leistungsdiode montiert. Seither passt es. Weil er mich aber optisch in den Augen geschmerzt hat, habe ich ihn in ein altes Reglergehäuse reingebastelt. Ich denke bei meinem lag die Ursache an der permanent voll geladenen Batterie. Wenn ich nicht fahre hängt der Kleine am Schwebelader. Ich denke, der mechanische Regler kann damit nicht umgehen.
      Meine persönliche Erfahrung.

      Gruss HdR
    • Klaus schrieb:


      Wenn er intakt ist, kann er das schon. Der hat ja kein Gedächtnis mit dem er sich merken kann, wie die Ladung das letzte Mal war.
      Klaus, da geb ich dir vollkommen Recht. Er hat aber jedesmal eine voll geladene Batterie, welche von ihm nahezu nichts verlangt. Vielleicht waren auch alle Regler defekt? Keine Ahnung. Aber alle mit demselben Fehler? :dummi:
      Die Lösung für mich war der elektronische Regler. :)

      Gruss HdR
    • HerrderRinge schrieb:

      Hatte ein ähnliches um nicht zu sagen dasselbe Phänomen. Über 16V Spannung auf der Anlage. Drei verschiedene Regler ausprobiert ohne die Spannung in den grünen Bereich zu bekommen. Dann habe ich den hässlichen „Polenregler“ mit der Leistungsdiode montiert. Seither passt es. Weil er mich aber optisch in den Augen geschmerzt hat, habe ich ihn in ein altes Reglergehäuse reingebastelt

      Ich hatte mir vorgenommen im Winter den mechanischen Regler nachzujustieren. Ist auch schon 40 Jahre her als ich das das letze Mal gemacht habe und zwischenzeitlich einen elektronischen zu nehmen. Bin immer noch nicht genesen und so ruht das Projekt ein wenig. Was darf ich unter dem Begriff "Polenregler" verstehen? :huh:

      Danke schon vorab für konstruktive Beiträge. :thumbup:
    • und das Voltmeter geht auch richtig?

      hab letztens erst eins entsorgt, nicht das irgend jemand das wieder aus der Tonne geholt und bei eBay verkauft hat :gigagrins:

      edit, das hat auch zu viel angezeigt
      der Rattenfahrer :auto:


      ich habe auch keine Lösung :doof:
      aber ich bewundere das Problem :daumen:
    • Udo500 schrieb:

      und das Voltmeter geht auch richtig?

      hab letztens erst eins entsorgt, nicht das irgend jemand das wieder aus der Tonne geholt und bei eBay verkauft hat :gigagrins:

      edit, das hat auch zu viel angezeigt
      Vielleicht auch nur die interne Batterie schwach. Dann stimmt die Referenzspannung nicht mehr und das Messgerät zeigt zuviel an.
      ------------------------------------------------------------
      Suche Fiat Schrauben, Muttern, Scheiben - einfach alles für Innen, Motorraum, Fahrwerk, ...
      Gerne auch rostig oder verschmutzt!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher