Was sollte bei ca 70T KM gemacht sein?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was sollte bei ca 70T KM gemacht sein?

      Hallo, ich bin frisch ins Forum eingestiegen, weiß gar nicht ob das Thema hier hin passt. Ich möchte mir einen 500L zulegen, habe aber keine Oldtimererfahrung und bin selbst kein echter Schrauber. Meine Erfahrungen im KFZ Bereich beschränken sich auf Ölwechsel, Filterwechsel, Bremsbackenwechsel usw. An einem Peugeot 106. Hab auch mal ne Anhängerkupplung montiert. Soll ich das Wagnis eingehen? Ich würde gern das ein oder andere selbst machen oder muss ich mich auf regelmäßige Werkstattkosten einstellen?
      Wenn ich einen 500L mit rund 70.000 km und 18PS Original Motor kaufe, was sollte vom Vorbesitzer gemacht worden sein, damit ich keine bösen Überraschungen erlebe?

      Ich bitte jetzt schon um Entschuldigung für meine vermutlich peinliche Anfängerfragen..
    • Hallo,

      da hast du schon mal nicht die schlechtesten Grundvoraussetzungen. Und man kann ja dazulernen, und darauf aufbauen.

      Die Frage nach dem L: das ist kein neueres Auto, und kann somit auch nicht wirklich beantwortet werden. Hier würde ich unbedingt mit jemand Kundigem (am besten auch 500-er Kundigem) den Wagen anschauen!
      Die 70.000km könnten theoretisch auch 270.000 sein, da der Tacho nur 5-stellig ist. Und den Rest vom
      Auto gibt es auch noch. Alles über 40 Jahre alt. Alles ist möglich :bowl:
      Selbst wenn alles neu ist: ist es auch gut gemacht? Sind die Neuteile von guter Qualität, oder schlechter als alt (kommt viel zu häufig vor).

      Viel Erfolg beim Kauf, wenn alles läuft wirst du viel Spaß haben, und deine Schrauberkenntnisse wachsen garantiert. Hier im Forum gibt es meist sehr schnelle und sachkundige Hilfe.
    • Erstmal:

      Herzlich Willkommen!



      Bei 70.000km ist der Motor normalerweise "auf", der Wagen wird ca. 50 Jahre alt sein, daher ebenfalls "auf"

      Es kann aber sein, dass er bereits eine Motorrevision hinter sich hat und vor 50 Jahren eine Hohlraumversieglung bekommen hat und somit rostfrei ist.

      Du siehst, es kann alles und muss nix.

      Wo steht der Wagen, es ist am Besten, wenn Du jemanden zur Besichtigung mitnimmst, der was vom 500er kennt. Die Technik ist beherrschbar und wir helfen Dir wo es geht.

      Beste Grüße


      Axel
      Fiat fahrn is wie wende fliechst

    • wenn der Motor schlecht läuft - egal.
      wenn der Motor ölt - egal.
      wenn der Motor fehlt - egal.

      Hauptsache, die Karosserie ist gut... ^^
      Die ganze Welt ist voll
      von Sachen und es ist
      wirklich nötig, dass
      jemand sie findet
      Pippi Langstrumpf

      Damen mit unverdeckten Hutnadelspitzen sind von der Beförderung ausgeschlossen
    • Willkommen hier im Forum,

      fülle doch bitte Dein Profil aus, dann wissen wir wo Du zu Hause bist, falls Du dementsprechende Hilfe benötigst. Hier wird Dir gerne geholfen, wenn dann einer festellt, dass er gleich bei Dir in der Nähe ist, dann lässt sich leichter ein nützlicher Kontakt herstellen.

      Die Achsschenkel ist ein wichtiger Punkt. Gerne ölt er an den Achs/wellenmanschetten, bekommt man aber ganz gut dicht. Solange er leckt, solange hast Du noch Öl drin, egal ab Getriebe oder Motor, ein sogennantes Credo hier. Ganz dicht ist/sind eigentlich keiner, das Auto nicht und wir natürlich auch nicht :daumen: .

      Wenn Du nicht weisst wie alt Deine Öle sind, dann würde ich die als erstes wechseln. Da das Auto keinen Ölfilter hat, nur einen Schleuderfilter, würde ich den dabei gleich mit sauber machen. Gerne geht der Kondensator kaputt,- falls noch eine ursprüngliche Zündanlage verbaut ist. Kondensator, sind erfahrungsgemäß die japanischen recht gut, da gleich ein paar mehr auf Vorrat kaufen.

      Bei der "Infothek" oben rechts findest Du Handbücher, Downloads und Reparaturanleitungen. Da ist auch ist auch ein Wartungsplan dabei.
      Bestimmt bekommst Du noch mehr Tipps. :daumen:

      Michael :winke:

      Michael :winke:

      Gschichten vom "Moggerla" gibts hier:

      heikesstadtgefluester.de/

      (Hinter jedem Bild verbirgt sich a Gschicht)
    • schwarzenholzer schrieb:

      Vielen Dank für die Tipps. Noch ne Frage. wenn vorne das Emblem blau mit FIAT zeigt und nicht rot ist, dann ist es kein L oder?
      die Front wurde häufiger getauscht und es gab Zeiten, da gab es kein L-Frontbleche, da wurde angebaut, was im Lager war und dann eben auch das Emblem, ein L hat einen breiten Tacho, ein Rundtacho würde auf einen andern Typ (F/R) hindeuten.
      Fiat fahrn is wie wende fliechst

    • schwarzenholzer schrieb:

      Vielen Dank für die Tipps. Noch ne Frage. wenn vorne das Emblem blau mit FIAT zeigt und nicht rot ist, dann ist es kein L oder?
      Bei vielen 500ern ist mal die Front erneuert worden und dann häufig die vom R reingekommen. Sicher erkennen kann man den L am Breitbandtacho anstelle des runden. Dann gibt es beim L noch Stoßstangenbügel, Sitzbezüge mit Ziernähten, Ablagetaschen an den Türen und verschiedene Chromleisten.
      Thomas
      "Es hängt alles zusammen: Wenn man sich am Hintern ein Haar herausreißt, tränt das Auge... "(Dettmar Cramer)



      Kannste so machen!
      Dann isses halt Kacke!


      „Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie“
    • Wie Alfons geschrieben hat.
      Motor bekommst du für 250€
      Getriebe für ca 150€
      Bei der Karosse kannst du schnell mal mehrere 1000 € investieren um ein gutes Fahrzeug zu bekommen.
      Bremsen und auch die andere Technik ist günstig zu bekommen.
      Gerade jetzt, wo sich die scheiss Welt immer schneller dreht.
    • Neu

      schwarzenholzer schrieb:

      Is Bitumen als Unterbodenschutz perse der Teufel?
      Im Prinzip: Ja.
      Die einzige Möglichkeit das Zeugs im Zaum zu halten ist, dass man jährlich den Unterbodenschutz kontrolliert ob irgendwo was aushärtet und sich vom Blech löst und dann diese Stellen nacharbeitet. Ist allerdings bei der schwarzen Pampe schwierig zu erkennen, wo Nacharbeit nötig wäre.
      All parts must swim in oil :roll: