Suche Fiat 500 R mit 600 ccm und synchronisiertem Getriebe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Suche Fiat 500 R mit 600 ccm und synchronisiertem Getriebe

      Hallo, auf einem der letzten Vespa Treffen habe ich mich in den Fiat 500 verliebt. Nun mal ein wenig geforscht und bin auf das R Modell gekommen. Grund ist der 600ccm Motor und das synchronisierte Getriebe.
      Habe letztens probegesessen — ist schon knapp mit 194 cm. Aber geht schon.

      Was ist mir wichtig, was weniger.
      Gute Basis — schweißen kann ich nicht.
      Technisch trau ich mir mehr zu. Elektrik gar kein Problem.
      Original sollte er sein. Nicht „zusammengewürfelt“.
      Also einer, mit dem man fahren kann, und mit Liebe und Arbeit, über die Zeit, ein schnuckeliges Wägelchen aufbauen kann.
      Rundtacho soll er haben. Habe jetzt einen R mit Breitbandtacho gesehen. Weiß nicht, ob es das gab, oder umgebaut ist.

      Danke und Gruß
      UweT
    • Hallo,
      der 500 R hat wie alle 500er original kein synchronisiertes Getriebe, lässt sich aber wie bei allen andere 500ern nachrüsten, ist aber beim R gegebenenfalls weniger Aufwand, wenn nur das Getriebe getauscht werden soll, weil der orginal Motor an das 126er Getriebe passt.

      Die Antriebswellen müssen aber trotzdem im Getriebe getauscht werden, wenn du kein fertiges Getriebe kaufst
      Dass der R ein synchronisiertes Getriebe hat, scheint ein weit verbreiterer Irrglaube zu sein.
      Bei vielen Autos ist aber schon ein synchronisiertes Getriebe nachgetrüstet.


      Wenn du Autos besichtigst, nimm dir jemanden mit der Erfahrung mit den Autos, um die Schwachstellen zu finden. Meist findet sich jemand hier im Forum.

      Den Breitbandtacho gab es nur beim L und ein paar Derivaten, der orginale Rundtacho vom R ist schwarz. Kann dann nur ein umgebauter sein, wenn es wirklich ein R war.
      Gruß Max
      _______________________________________________
      Suche Restaurationsreste eines 500ers
      für äusserliche Umgestalltung eines 126ers.
      Gerne auch mit Rost, aber nicht komplett weggerostet:
      Kotflügel, Front, Kofferraum, Seitenwände, Motorhaube.
      Am Besten für lau.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von 500maximum ()

    • HA! Ich wusste es - Witten ist der Nabel zur Welt, jaha! :thumbsup:
      Hallo Uwe, schön, einen weiteren Wittener hier zu treffen. Ich bin leider weit davon entfernt, ein erfahrener Begleiter für Besichtigungen zu sein, aber wir können uns bei Interesse zumindest mal die üblichen Schwachstellen anhand älterer Beiträge aus dem Forum mal in Ruhe an meinem 500 L anschauen, dann weißt Du, worauf Du achten solltest. Ansonsten vermittel ich Dir hier in Witten einen guten Kontakt zu jemandem, der selbst div. ältere Fiat fährt, restauriert und ein zuverlässiger Schrauber ist.
    • Hallo,
      Erstmal vielen Dank für eure Erklärungen.
      Das mit dem R und dem synchronisierten Getriebe hört man mal so, mal anders. Angeblich sollen die letzten bereits das 126 Getriebe verbaut haben. Also Bj 75.
      Und das mit dem R und Breitbandtacho konnte ich auch nicht glauben.

      Jalis, auf dein Angebot komm ich gern zurück. Wo wohnst du denn in Witten? Ich in Rüdinghausen.

      Danke und Gruß
      Uwe
    • Okay, dann lern ich halt nichtsychronisierte Getriebe zu schalten. :sleeping:
      Daran wird es nicht scheitern. Aber finden muss ich erstmal einen, der mir zusagt. Und beim R bleib ich, glaube ich, dennoch. Ein wenig mehr Hubraum und auch 5 Ps mehr können ja nicht schaden.

      Gruss Uwe
    • Uwet schrieb:

      Okay, dann lern ich halt nichtsychronisierte Getriebe zu schalten. :sleeping:
      Daran wird es nicht scheitern. Aber finden muss ich erstmal einen, der mir zusagt. Und beim R bleib ich, glaube ich, dennoch. Ein wenig mehr Hubraum und auch 5 Ps mehr können ja nicht schaden.

      Gruss Uwe
      Wobei der R eher das schlechtere Blech hat wie bei allen Fahrzeuge dieser Epoche! Lag wohl an den Blechen aus Osteuropa, welche einen sehr hohen Kupferanteil hatten und auch mal mitten im Dach anfingen zu rosten( galvanische Reaktion) ! Und dann noch in Sizilien gebaut wurden , wo die Arbeiter den Hohlraumschutzwachs gerne mal mit nach hause nahmen und den Großteil der Farbe gleich mit
      Achtung!Beiträge können Spuren von Ironie,Uran,purer Boshaftigkeit,Fachwissen und Erdnüssen enthalten!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher