Zylinderkopfdichtung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zylinderkopfdichtung

      Guten Abend zusammen,

      Ganz einfache Fragen:

      Muss ich um die Zylinderkopfdichtung zu wechseln den Motor ausbauen?

      Kann ein Laie die Zylinderkopfdichtung tauschen oder erfordert es besondere Kenntnisse und Werkzeuge?

      Mein kleiner verliert leider oberhalb vom Öldruckkontrollschalter sehr viel Öl. Ventildeckeldichtung kann ich selber montieren.

      Frage: Muss der Ventildeckel mit einer bestimmten Stärke angezogen werden?

      Danke und Liebe Grüße
    • gatti500 schrieb:

      das wird eher von den stösselrohrdichtungen kommen...
      ... oder von den Zylinderfußdichtungen.
      Aber egal, was es auch sei, die Kopfdichtung muss dann auch neu.

      Das lässt sich in eingebautem Zustand machen. An Spezialwerkzeug braucht man einen Drehmomentschlüssel bis 40 Nm. Material: Zylinderkopfdichtsatz und Zylinderfußdichtungen (am besten aus Kupfer).
      Für den Ventildeckel gibt es kein vorgeschriebenes Anzugsmoment. Nicht zu fest ziehen, sonst verzieht sich der Deckel. Aber auch nicht zu locker, sonst ist es nicht dicht.
      All parts must swim in oil :roll:
    • Scheint's nur für 600 und 650 zu geben. Musst du halt Papier nehmen.

      Als Stößelrohrdichtung nimm bitte nicht die schwarzen, die meist in den Dichtsätzen drin sind, sondern die roten Silikondichtungen. Die halten länger dicht.
      All parts must swim in oil :roll:
    • Zylinderfußdichtung ist aber meiner Meinung nach relativ aufwendig ohne den Motor auszubauen, weil man dafür die Kolben und damit die Ölwanne ausbauen muss. Sollte es wirklich daran liegen, würde ich den Motor an deiner Stelle ausbauen.
      Gruß Max
      _______________________________________________
      Suche Restaurationsreste eines 500ers
      für äusserliche Umgestalltung eines 126ers.
      Gerne auch mit Rost, aber nicht komplett weggerostet:
      Kotflügel, Front, Kofferraum, Seitenwände, Motorhaube.
      Am Besten für lau.
    • Prüfe vor den Arbeiten, ib das Öl nicht doch vom Ventildeckel kommt.
      Meist läuft es hinten hinter den Heizkasten und kommt dann beim Öldruckschalter heraus.
      Zylinderfußduchtung, das bezweifle ich, die sind selten defekt.
      Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto.
    • 500maximum schrieb:

      Zylinderfußdichtung ist aber meiner Meinung nach relativ aufwendig ohne den Motor auszubauen, weil man dafür die Kolben und damit die Ölwanne ausbauen muss.
      Nö, warum? Die Zylinder kann man doch nach oben von den Kolben abziehen. Lediglich mit dem wieder einführen der Kolben ist's etwas fummelig.

      Aber stimmt schon: Fußdichtungen nur austauschen wenn's dort wirklich raus suppt.
      All parts must swim in oil :roll:
    • Ich bin mir unsicher, ob es mit eingebauten Motor geht. Ich habe mal von irgendwem gehört, dass man dazu den Motor etwas absenken muss, weil ansonsten der Zylinderkopf oben an der Karosserie ansteht. Könnt ihr mir hierzu was sagen? Es wäre blöd, wenn ich beim anheben des Zylinderkopfes drauf komme, das ich es garnicht rausbekomme.

      Danke für eure Hilfe.
    • Danke Jan,

      dein Beitrag ist schon in meinen Notizen gelandet.

      Dadurch das mein Schnuffi eigentlich geht und die Season noch einbisschen geht, werde ich diese Arbeiten auf den Winter verlegen bzw. auf den Frühjahr nächstes Jahr.

      Auf jeden Fall macht es mir Mut zu sehen, dass du deinen Fiat wieder zum laufen gebracht hast. Meiner macht im übrigen etwa die gleichen Probleme wie deiner. Er verschluckt sich etwas und hat Zündaussetzer. Bei mir eher wenn er untertourig läuft und man dann gas gibt.

      Ich hoffe, dass ich jetzt nicht die Kolbenringe in meine Ölwanne finde wie du, aber das Ansprechverhalten gefällt mir nicht. Außerdem ist die Zündkerze des hinteren Zylinders immer sehr schnell stark verrußt.

      Wir werden sehen und ich berichte.

      Lg Andy
    • Guten morgen zusammen,

      dieses Projekt rückt immer näher und ich bin dabei das richtige Werkzeug zu besorgen.

      Könnt ihr mir einen geeigneten Drehmomentschlüssel empfehlen?

      Was nimmt man hier am am Besten? 1/4 oder vielleicht 3/8?

      Es gibt so viele, ich habe selber einen fürs Auto (1/2 Zoll) bin aber nicht sicher ob sich der für sowas eignet und wie genau der ist. Der wird eigentlich nur fürs wechseln der Reifen verwendet.

      Danke für eure Unterstützung

      Lg
    • cusi1988 schrieb:

      ... ich habe selber einen fürs Auto (1/2 Zoll) bin aber nicht sicher ob sich der für sowas eignet und wie genau der ist.
      Geh in die nächste Werkstatt und frag mal, ob du deinen mit deren Schlüssel abgleichen kannst. Ein 5er in die Kaffeekasse ist billiger als ein neuer Drehmomentschlüssel. Und auch billige Drehmomentschlüssel können ausreichend genau sein. Und ob du den Kopf mit 39 Nm oder 41 Nm anziehst ist ziemlich wurscht.
      All parts must swim in oil :roll:
    • bisschen mau ….



      würde reichen


      geht


      das wichtigste ist aber der Bereich den du abdecken willst



      cusi1988 schrieb:

      ich habe selber einen fürs Auto (1/2 Zoll) bin aber nicht sicher ob sich der für sowas eignet und wie genau der ist. Der wird eigentlich nur fürs wechseln der Reifen verwendet.
      unser 500er ist auch ein Auto :!: und hat auch Räder die man mit Drehmoment anziehen sollte

      wenn du nicht weißt wie genau der ist solltest du den mal überprüfen lassen, auch wenn du damit nur "Räder" festziehst.
      (lose Räder sind doof)
      der Rattenfahrer :auto:


      ich habe auch keine Lösung :doof:
      aber ich bewundere das Problem :daumen:
    • Klaus schrieb:

      Geh in die nächste Werkstatt und frag mal, ob du deinen mit deren Schlüssel abgleichen kannst. Ein 5er in die Kaffeekasse ist billiger als ein neuer Drehmomentschlüssel. Und auch billige Drehmomentschlüssel können ausreichend genau sein. Und ob du den Kopf mit 39 Nm oder 41 Nm anziehst ist ziemlich wurscht.
      Ja, am Ende wird es wohl die beste Lösung sein, daran hab ich auch gedacht, weil ehrlich gesagt habe ich meine Lust 100+€ in einem Drehmomentschlüssel zu investieren um 8 Schrauben anzuziehen.


      Udo500 schrieb:

      cusi1988 schrieb:

      unser 500er ist auch ein Auto :!: und hat auch Räder die man mit Drehmoment anziehen sollte
      wenn du nicht weißt wie genau der ist solltest du den mal überprüfen lassen, auch wenn du damit nur "Räder" festziehst.
      (lose Räder sind doof)
      sorry Udo500 wollte deine und die Gefühle unserer Cinquecentos nicht verletzen, natürlich sind das auch Autos, aber ganz besondere.

      Für mich gibts nur den Cinquecento. Der Rest fällt unter die Kategorie „alle Anderen“.