Klackern beim Schieben/Rollen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Klackern beim Schieben/Rollen

      Servus zusammen,

      nächstes Wochenende sollte mein kleiner eig. in die Alpen überführt werden.
      Trau mich leider wegen einiger Geräusche noch nicht an die "große" Fahrt ran.
      Der Wagen selbst fährt super, Lenkung, Motor, Bremse, Elektrik etc. funktioniert einwandfrei und es macht einen riesigen Spaß.

      Am meisten beunruhigt mich ein Klackern beim Schieben/Rollen währen der Fahrt. Besonders gut kann man das Geräusch hören, wenn bei Fahrt der Motor ausgeschaltet (und ausgekuppelt) wird, dann kann ich ein klackerndes Geräusch aus der Mitte des Fahrzeugs war nehmen. Das Geräusch tritt meistens erst nach einer weile Fahrt auf, vermute da wird etwas warm/Schmierung weich und dann klackert es. Werde später mal versuchen, das Geräusch mit dem Handy aufzunehmen. Es ist nicht sehr laut aber doch klar wahrnehmbar.
      (Nach langem Lesen im Forum vermute ich fast Getriebe oder Rückholdämpfer)
      Getriebe kam 2013 rein, "Getriebe R überholt synchronisiert im AT" von Fischer. Rückdämpfer müsste in diesem Zuge auch neu eingebaut worden sein. (Den Rückdämpfer habe ich in den Rechnungen nicht gefunden)

      Die Technik scheint bei meinem kleinen prinzipiell in einer sehr guten Verfassung zu sein, was ich vermute ist: Der Wagen wurde 2013 aufgebaut und damals wurden dann auch alle Teile geschmiert etc. Seitdem nicht mehr. (Es kommen immer mehr Geräusche dazu, und sei es nur die quietschende Türe). Motoröl & Achsschenkel habe ich nun erstmal gemacht, für das meiste andere fehlt mir leider noch etwas Plan und Werkzeug/ Werkstatt. Deshalb werde ich den kleinen nun erstmal in einer Werkstatt(Böcklein Nürnberg Buch) durchsehen und warten lassen.
      Manch einer sagt mir, es ist normal das so eine alter Wagen solche Geräusche macht und soll mir keine Gedanken machen, so wie er läuft. (Schon klar dass ich hier keinen Neuwagen habe)

      Selber will ich jedoch am Wagen nichts verschlimmern, würde erst einmal auf Nummer sicher gehen und die Überführung schweren Herzens verschieben. Bin ich nun "paranoid" bzw. erwarte Zuviel von dem kleinen? Was meint Ihr?


      Grüße aus dem sonnigen Herzen Frankens
      Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe (Walter Röhrl)
    • Kuchenesser schrieb:

      werde ich den kleinen nun erstmal in einer Werkstatt(Böcklein Nürnberg Buch) durchsehen und warten lassen.
      Da bist Du sehr gut aufgehoben!!! Bin selbst dort, der macht das Perfekt.
      Bevor Du dir jetzt den Kopf zermarterst, über das Geräusch das Du beschreibst, ich denke, kann/wird er Dir sagen ob normal oder nicht. Hat mit einem Forumsmitglied einen komplett aufgebaut/restauriert (außer Lackierung). Er ist noch einer der sich sehr gut mit unserer alten Technik auskennt.

      Paranoid, würde ich nicht sagen, kann mir aber vorstellen, da Du lange nach dem "Perfekten" Auto gesucht hast, dass Du vielleicht bei einer Geräuschentwicklung sensibler reagierst?


      Kuchenesser schrieb:

      Das auf dem Bild bin nicht und die Preisfrage ist: Wo stehen wir da,
      Wo in der fränkischen ist das?

      Michael :winke:

      Gschichten vom "Moggerla" gibts hier:

      heikesstadtgefluester.de/

      (Hinter jedem Bild verbirgt sich a Gschicht)
    • Stigi schrieb:

      Wo in der fränkischen ist das?

      Michael
      War in Gräfenberg vor dem verlassenen Wirtshaus (ums Eck von der Lindenbrauerei, gegenüber der leckeren Metzgerei)

      Stigi schrieb:

      ..... sensibler reagierst?
      Denke das trifft es ganz gut.
      Mach mir bei sich wiederholenden Geräuschen nur Sorgen um Abnutzung, Festfressen etc., vielleicht zerstreut der Herr Böcklein ja meine Sorgen.

      Hier in der Nordstadt auf dem Kopfsteinpflaster, rappelt und klappert eh alles, bei fast jedem Auto. (Das hier ist wie eine Neuwagen Teststrecke, manch ein Händler mag mich schon hassen, wenn ich wieder Klappern auf Garantie behoben haben will)
      Bei dem Kleinen geht es mir aber ums Klappern abseits unserer Nürnberger Holperstrecken.

      Grüßla
      Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe (Walter Röhrl)
    • Gräfenberg: Du weisst auch wo es leckeres gibt in der Fränkischen................

      Kuchenesser schrieb:

      manch ein Händler mag mich schon hassen, wenn ich wieder Klappern auf Garantie behoben haben wil


      Ja das kenn ich, da bin/bezeichne ich mich bei meinen anderen modernen Autos auch als der Perfektionist.

      Beim "Moggerla" bin ich grad gegenteilig, tiefenentspannt, weil das Auto auch fast 50 J. alt ist, ich 55 und auch manchmal "klappere". :rotfl:
      Warst Du nicht beim italientreffen im Ofenwerk mit dabei?

      Michael :winke:

      Gschichten vom "Moggerla" gibts hier:

      heikesstadtgefluester.de/

      (Hinter jedem Bild verbirgt sich a Gschicht)
    • :bowl:
      Vielleicht der Querbolzen an der Achswelke zu kurz, dannfällt die Welle immer beim drehen nach unten und klackt beim Aufschlag.
      Wie bei einer Sanduhr.
      Unter Last ist aber alles ruhig?
      Nur beim rollen ohne Gang ist das zu hören.
      2013 hat es solche Achswellen gegeben, ich denke dem Fischer war das egal.
      "Keine Macht für Niemand."
      Ton Steine Scherben
    • Bodensee_Ralf schrieb:

      Vielleicht der Querbolzen an der Achswelke zu kurz, dannfällt die Welle immer beim drehen nach unten und klackt beim Aufschlag.
      Wie bei einer Sanduhr.
      Unter Last ist aber alles ruhig?
      Nur beim rollen ohne Gang ist das zu hören.
      2013 hat es solche Achswellen gegeben, ich denke dem Fischer war das egal.
      Das vermute ich fast. Sollte es das sein, dann zügig beheben? oder eher Schönheitsfehler der auf die Nerven geht.

      guri schrieb:

      oder einfach nur die Tachowelle? Ein nerviges Klickern?
      Das war mein erster Verdacht, aber der Tacho läuft ruhig und gleichmäßig. Müsste der dann nicht "zappeln" ?
      Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe (Walter Röhrl)
    • Was für die Ohren!

      Stigi schrieb:

      Gräfenberg: Du weisst auch wo es leckeres gibt in der Fränkischen................
      Jawoll, für ein leckeres Bierchen und fein Essen bin ich immer zu haben :bier:

      Stigi schrieb:

      Warst Du nicht beim italientreffen im Ofenwerk mit dabei?
      Jau, war dabei und muß sagen, war ein wirklich schöner Sonntag. Wenn ich Dein Avatarbildchen sehe, weiß ich auch noch wer Du warst. Liebe Grüße :daumen:


      Ohje, am Weg zur Werkstatt hat der Kleene doch ganz schön rumgelärmt. Vorne klapperts inzwischen etwas lauter, dazu kommt ein unregelmäßiges Pfeifen/Quietschen (von wo auch immer) und das schon angesprochene Klackern.
      Habe mit dem Handy eine Mikroaufnahme gemacht, vielleicht hört manch einer doch etwas konkretes raus. (Ablauf, ca. Tempo 80 -85, dann ausgekuppelt, Motor abgeschaltet, gerollt, dann bei ca. Tempo 30 Motor gestartet und wieder eingekuppelt) Die Sounddatei ist in der ZIP-Datei.


      Viele Grüße und viel Spaß beim Ohrenspitzen :D
      Dateien
      Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe (Walter Röhrl)
    • Das sind nicht die Achswellen.
      Eventuell die Bremsbacken, die an der Bremstrommel streifen (hohe Halter).
      Das ist nur beim fahren?
      Ändert sich das Geräusch beim bremsen?
      Ändert sich das Geräusch beim bremsen mit der Handbremse?
      "Keine Macht für Niemand."
      Ton Steine Scherben
    • Bodensee_Ralf schrieb:

      Das sind nicht die Achswellen.
      Eventuell die Bremsbacken, die an der Bremstrommel streifen (hohe Halter).
      Das ist nur beim fahren?


      Ja, im Stand hört sich alles bestens an.


      Ändert sich das Geräusch beim bremsen?


      Ja, wird leiser. Teilweise weg.



      Ändert sich das Geräusch beim bremsen mit der Handbremse?


      Habe ich noch nicht getestet.

      Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe (Walter Röhrl)
    • Hört sich eher unregelmäßig an. Eher abhängig von unebener Fahrbahn .....
      Stoßdämpfer oben auch fest ( Gummi drin, die gewölbte Scheibe berührt nicht die Karosserie)?
      Wenn Du bremst hebt sich die Karosserie hinten etwas aus den Federn und der Stoßdämpfer kommt dadurch etwas auf Zug. Das von meiner :bowl: Glaskugel.
    • Vorläufige Diagnose:
      - Achsschenkel vorne rechts richtig durch, links etwas
      - Radlager hinten "fest", lassen sich nicht einstellen

      Bestelle jetzt mal beides neu und der gute Herr Böcklein baut es dann ein.

      Grüße
      Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe (Walter Röhrl)
    • Neu

      Zu den Klack/Klickgeräuschen im Leerlauf, bzw. Ausrollen mit eingelegtem Gang habe ich folgende Info von dem Händler des überholten Getriebes erhalten:

      "Klick Geräusche kommen von denGleitsteinen im Differenzial.Eingelaufen ?? od Wellenringe bei den Gleitsteinenkaputt."

      Ist das eine große Operation? bzw. Gleitsteine habe ich in den entspr. Shops gefunden, Wellenringe nicht.
      Bzw. ist das ein ernstzunehmendes Problem, was zügig behoben werden muß?

      Danke & Grüße
      Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe (Walter Röhrl)
    • Neu

      Kuchenesser schrieb:

      Zu den Klack/Klickgeräuschen im Leerlauf, bzw. Ausrollen mit eingelegtem Gang habe ich folgende Info von dem Händler des überholten Getriebes erhalten:

      "Klick Geräusche kommen von denGleitsteinen im Differenzial.Eingelaufen ?? od Wellenringe bei den Gleitsteinenkaputt."

      Ist das eine große Operation? bzw. Gleitsteine habe ich in den entspr. Shops gefunden, Wellenringe nicht.
      Bzw. ist das ein ernstzunehmendes Problem, was zügig behoben werden muß?

      Danke & Grüße
      Moin Kuchenesser!

      Das Klackern ist nur nervig auf Dauer, kannst aber locker damit fahren. Ich hatte mein Getriebe 2009 überholt und neue Wellen eingebaut. Danach hatte ich auch das blöde Klackern. Bin damit bis letztes Jahr gefahren und erst dieses Frühjahr habe ich neue Wellen eingesetzt und nun ist Ruhe :sun: .

      Bei mir waren die Bolzen nicht nur zu kurz, bei einer Welle war er zusätzlich lose, der Wellenring war gebrochen und in Einzelteilen unten im Getriebe (am Magnet der Ablassschraube) und die beiden Gleitsteine waren verschliessen. Mehr geht fast nicht ...

      Und wie gesagt, ich bin damit 9 Jahre gefahren und jetzt glücklich, dass Ruhe ist.

      gruss ricklef
    • Benutzer online 2

      2 Besucher