Kupplungspedal abgeschert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kupplungspedal abgeschert

      Moin,

      zuerst ist das Kupplungsseil bei dem 500F (mit synchronisiertem Getriebe) meiner Frau gerissen. Nachdem wir endlich eines in der (fast) richtigen Länge gefunden haben, ist nach relativ kurzer Zeit nun das Kupplungpedal abgeschert. Was mich stark verwundert. Die Kupplung ging jetzt nicht super leicht aber auch nicht besonders schwer.
      Kann das bei einem 500er schon mal passieren? Oder ist das äußerst ungewöhnlich?
      Der Hebel am Getriebe hat sich auch nicht besonders schwer betätigen lassen.

      Die einschlägigen Händler bieten zwar neue Kuppliungspedale an, aber nur für R bzw bei Markhof für R und F-Kombi. Weiß jemand den Unterschied? Kann man das Pedal eventuell auf F umbauen?

      Oder hat gar jemand ein Kupplungspedal für den F übrig und möchte es loswerden?

      Danke
      Elmar
    • OlympiaP2 schrieb:

      Kann das bei einem 500er schon mal passieren?
      ja


      OlympiaP2 schrieb:

      Oder ist das äußerst ungewöhnlich?



      OlympiaP2 schrieb:

      Kann man das Pedal eventuell auf F umbauen?
      beim F gibt es 2 verschiedene Ausführungen

      die älteren mit Kerbstift und so irgendwann ab 71 geschraubt auf der Hebelseilseite

      geben tut es aber beide nicht neu (hab zumindest noch keine gefunden

      die neuere Ausführung sieht zwar aus wie vom R / 126er, passt aber nicht wirklich

      bei der älteren Ausführung bricht eigentlich immer nur der Kerbstift


      mach am besten mal ein Bild dann kann ich dir genau Sagen was du brauchst
      500er sind Bastelautos, und wenn da schon mal einer dran war kann da alles drin sein ....

      edit
      die ganz frühen F haben noch den Pedalbock vom D verbaut

      also gibt es sogar 3 verschiedene Ausführungen......
      der Rattenfahrer :auto:


      ich habe auch keine Lösung :doof:
      aber ich bewundere das Problem :daumen:
    • Udo, am 1970iger ist das Kupplungspedal mit der Welle verschweißt.
      Das ist mir mal irgendwo östlich von Turin abgefallen.
      Da guggst du blöd
      Dateien
      Gerade jetzt, wo sich die scheiss Welt immer schneller dreht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bodensee_Ralf ()

    • Kann sein,muss nicht

      Bodensee_Ralf schrieb:

      Udo, am 1970iger ist das Kupplungspedal mit der Welle verschweißt.
      Das ist mir mal irgendwo östlich von Turin abgefallen.
      Da guggst du blöd
      Bei meinem 70er war ein Kerbstift drin! Seit 10Jahren eine Schraube
      Achtung!Beiträge können Spuren von Ironie,Uran,purer Boshaftigkeit,Fachwissen und Erdnüssen enthalten!
    • das ist F

      du kannst ein R Pedal einbauen,
      aber das ist länger und der obere Anschlag ist anders
      also müsste man anpassen

      oder eben das alte Pedal reparieren

      oder komplett umbauen auf die alte Variante mit Kerbstift
      (wird vermutlich einfacher gebraucht zu bekommen sein....)

      Austausch ist auch nicht weiter tragisch
      der HBZ bleibt im Auto, nur die beiden Befestigungsmuttern lösen (M8) die Bremsleitungen bleiben dran
      Kupplungsseil am Hebel lösen
      Feder vom Bremspedal aushängen
      die 3 Schrauben (M8) den Bock lösen

      wenn ich nichts vergessen habe :think: sollte der Pedalbock rausfallen :D

      Einbau in umgekehrter Reihenfolge

      da die Leitungen nicht gelöst wurden braucht auch nicht endlüftet werden

      Kupplungsseil einstellen

      was man aber kontrollieren sollte ist das "Schnüffelspiel"
      die Betätigungsstange vom HBZ sollte leichtes Spiel haben aber auch nicht mehr wie 1mm
      der Rattenfahrer :auto:


      ich habe auch keine Lösung :doof:
      aber ich bewundere das Problem :daumen:
    • Udo500 schrieb:

      oder komplett umbauen auf die alte Variante mit Kerbstift
      (wird vermutlich einfacher gebraucht zu bekommen sein....
      Im Gegenzug einer angemessenen Forumsspenden kannst du ein Kupplungspedal von mir kostenlos bekommen, verkaufen an Forumsmitglieder welche ich nicht persöhnlich kenne mache ich wegen div Erfahrungen nicht mehr
      CIMG6986.JPGCIMG6987.JPG
      Achtung!Beiträge können Spuren von Ironie,Uran,purer Boshaftigkeit,Fachwissen und Erdnüssen enthalten!
    • Udo500 schrieb:



      was man aber kontrollieren sollte ist das "Schnüffelspiel"
      die Betätigungsstange vom HBZ sollte leichtes Spiel haben aber auch nicht mehr wie 1mm
      Beim Wechsel des Kupplungspedals ? Aber wenn man schon dabei ist kann es nicht schaden.
      Achtung!Beiträge können Spuren von Ironie,Uran,purer Boshaftigkeit,Fachwissen und Erdnüssen enthalten!
    • Vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten.
      Ich werde mal gucken inwieweit sich das alte Pedal reparieren lassen kann.

      Danach berichte ich weiter.

      @ Wolti,
      Auch Dir erstmal ein Danke für Dein Angebot, würde ich, wenn es anders nicht funktioniert gerne darauf zurückkommen.

      Gruß
      Elmar
    • Kurzer Zwischenstand:

      Ein guter Freund wird mir eine neue Welle für das Pedal drehen und diese dann in dem Pedal einschweissen. Die Position für den Kupplungshebel lies sich relativ gut rausfinden, da es sich um einen Dauerbruch gehandelt hat und daher die Bruchkanten aufeinander gesetzt werden konnte. Scheint so ziemlich genau 90° zur Ebene Anschlag/Rundung im Pedal. Werde mal berichten inwieweit das alles so klappt wie ich es mir vorstelle.

      Gruß
      Elmar
    • Kupplungspunkt verschwindet

      Neu

      Ich möchte hier mit meinem alten Thread weitermachen, da ich langsam nicht mehr so richtig weiter weiß.

      Das Pedal wurde geschweisst und ich habe auch noch Versuche unternommen ein R-Pedal so zu bearbeiten dass wir es auch (provisorisch) verwenden können.
      Da beides nicht den gewünschten Erfolg gebracht haben, haben wir die Kupplung samt Ausrücklager ersetzt.
      Nun ist aber das Phänomen, dass es so aussieht, dass sich das Seil längt. Nach einstellen der Kupplung (ein eindeutiges Spiel war nicht wirklich auszumachen) konnte ich eine Probefahrt machen, die ca. 2-3 km gedauert hat und dann hat die Kupplung nicht mehr richtig getrennt. nachgestellt, nach 2-3 km das gleiche Spiel.
      Nun ist kaum noch Gewinde vom Seil über zum nachstellen. Hat einer von Euch eine Idee was hier passiert?
      Noch mal kurz eine Zusammenfassung der Hisorie:

      - Seil gerissen
      - Seile gekauft (drei in unterschiedlichen Längen), eingebaut, ähnliches Phänomen wie oben, dann Pedal abgeschert. Daher habe ich das wandern auf den Pedalbruch geschoben
      - Kupplung getauscht, auf Empfehlung diese gekauft: webshop.fiat500126.com/de/kupp…ckplatte_kupplungsscheibe da nach Aussage gute Erfahrungen damit bestehen und beim Kompletttausch auch die Höhe der Druckplatte nicht relevant sein soll.
      - Schwierigkeiten beim Einstellen der Kupplung, wandern bzw. nachgeben des Druckpunktes.

      Danke für Eure Hinweise

      PS: Die Kupplung lässt sich verhältnismäßig schwer treten, ich weiß nicht ob das normal ist wegen dem langen Seil...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OlympiaP2 () aus folgendem Grund: PS zugefügt

    • Neu

      vielleicht ist das neue Seil mangelhaft und die Enden wandern raus.
      Die Gabel die das Ausrücklager betätigt ist fest an der Welle verschraubt?
      Warum geht die Kupplung so schwer?
      Irgendwie finde ich 58€ zu günstig für ne gute Kupplung
      Gerade jetzt, wo sich die scheiss Welt immer schneller dreht.
    • Neu

      Danke für die Hinweise,
      die Gabel mit Hebel hatte zwar ein wenig Spiel (in Pfeilrichtung), aber eigentlich war alles fest.
      Das Phänomen mit dem schwindenden Druckpunkt hatte ich auch kurz bevor das Pedal gebrochen ist, daher tippe ich eher auf das Seil oder eben doch auf den Ausrückhebelmechanismus.

      Ich war auch skeptisch wegen dem Preis, deswegen habe ich vor der Bestellung angerufen und mir wurde gesagt, der Preisunterschied komme durch die Stückzahl und ich könne die Kupplung ruhig nehmen.
      Unbenannt.JPG
    • Neu

      Seil Gegenlager am Getriebe richtig fest und auch nicht verdreht?
      (nähe linken Getriebegummi)

      Betätigungshebel an der Kupplungsglocke kurz vor ab
      hatte mal einen, der sah zwar gut geschweißt aus, hielt aber nur auf der Welle, den Hebel konnte man verdrehen
      der Rattenfahrer :auto:


      ich habe auch keine Lösung :doof:
      aber ich bewundere das Problem :daumen:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher