Luigi bekommt einen Bigblock...und Fahrwerk !

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • simca1200scoupe schrieb:

      321 schrieb:

      Stimmt, dann halt eben wenn die Pleullager oder die Kubelwellenbohrungen durch Toleranzen versetzt sind.
      Geht einfach in so einem Thema das hirn zu velieren.
      Das Thema IST komplex, ohne Frage......
      Deshalb habe ich ja vorsichtshalber meine Eingangsfrage gestellt - es gibt Hersteller, die machen die machen "wie's Messer" wg Toleranzen aber bei Großserie aus Italien bin ich grundsätzlich erst mal skeptisch :sun:
      Porsche...über jeden Zweifel erhaben, schwäbische Gründlichkeit halt, mit den Markierungen und Toleranzen an meinem 944 kann man den Urmeter in Paris neu eichen, die sind da echt richtig gut (gewesen ?).....

      Wieso bist du draußen, deine Argumentation zeugt doch von Fachwissen und von definitiv gutem Sachverstand - SCHWARMWISSEN !!!!
      Jetzt lob mir mal nicht den Ferdinand Porsche hier zu sehr, der konnte noch nicht einmal die Zylinder nach DIN nummerieren... :P

      Zum Thema OT beim Fiat. Die Riemenscheiben der späteren 126er Motoren (mit der Kerbe für OT auf der Rückseite) sind sehr genau. Die hab ich schon dutzende Male ausgemessen.

      Dein Problem mit dem Prüfventilspiel verstehe ich nicht. Mess es doch aus! Steuerzeiten hast du ja, wenn die bei 1mm Prüfventilspiel nicht passen (wo ich drum wetten würde), nimm das angegebene Ventilspiel.

      Und das 2° daneben liegt, drauf gesch...., die Steuerkette (sofern sie neu ist) fängt so schnell an sich zu längen, das du sie früher einstellen solltest um das auszugleichen.
    • gatti500 schrieb:

      simca1200scoupe schrieb:

      gatti500 schrieb:

      35phh habe ich auf 650kubik , lief immer gut.
      Hallo,

      kannst du mir da evtl ein Bild schicken wg der Gas- und Chokezugverlegung ?
      Weist du auswendig, wie du bedüst hast bzw welche Venturis drin sind ?

      Danke im Voraus &

      Gruß aus dem Saarland
      Hardy
      phh.jpg
      Need tender-love-and care würden die Briten sagen !
      Vielen Dank !
      Gruß aus dem Saarland
      Hardy
    • simca1200scoupe schrieb:

      gatti500 schrieb:

      simca1200scoupe schrieb:

      gatti500 schrieb:

      35phh habe ich auf 650kubik , lief immer gut.
      Hallo,

      kannst du mir da evtl ein Bild schicken wg der Gas- und Chokezugverlegung ?
      Weist du auswendig, wie du bedüst hast bzw welche Venturis drin sind ?

      Danke im Voraus &

      Gruß aus dem Saarland
      Hardy
      phh.jpg
      Need tender-love-and care würden die Briten sagen !
      Vielen Dank !
      der ist seit einiger zeit im vorruhestand.
    • Hallo Leute,

      nach 3 Wochen Stillstand (war beruflich im Ausland) geht es weiter !
      Habe auf Anraten bei Günter Markhof diverse Teile geordert, dabei auch eine NOS- Steuerkette.....sieh mal einer kuck, passt perfekt, sitzt stramm hat aber ein klein wenig Luft - fühlt sich gut an, alles paletti !
      Damit ist klar, daß es definitiv an der Steuerkette lag...nächster Schritt kommende Woche wird das Messen der Steuerzeiten sein und dann muss ich noch kucken, mir ne 3/8 Zoll Zwölfkantnuss zu besorgen für die ARP- Pleuelschrauben....eins nach dem Anderen, bis zur Saison ist er fertig - bei uns liegen im Moment an die 30 cm Schnee !

      Habe über einen Simca- Freund aus Luxemburg noch zusätzliche Solex 35 PHH mit dem 1200 S Luftfiltergehäuse bekommen, ich denke, das wird mein Vergaser...er ist sehr zierlich, es gibt Saugrohre für Einkanal und die Hubräume und Motorkonzepte sind ja doch sehr ähnlich - sollte man gut ans Laufen bekommen und ich habe vor, daß Luftfiltergehäuse zu kürzen für den einen PHH (Heckmotor- Simca hatten ein Paar), so daß ein nettes, klassisches Blechgehäuse links mit Ansaugrüssel steht und kein offener K & N mit Chromgehäuse...muß kucken, wie alles passt und ich das Ganze dem TÜV verkauft bekomme.

      Gruß aus dem Saarland
      Hardy
      Gruß aus dem Saarland
      Hardy
    • Das Ritzel wird hochbeansprucht. Bevor du es einfach so weiter verwendest, solltest du es sehr genau überprüfen und kontrollieren.

      Tritt im Steuertrieb Verschleiß auf, wird sich der in Form von Metallspähnen im Öl äußern und die im Ölfluss an jede Stelle des Motorinneren gelangen und ihre zerstörerische Wirkung, wie z.B. an Nockenwellenlager und Kurbelwellenlager, entfalten.

      Der Steuertrieb sollte idealer Weise immer als Satz gewechselt werden. Da Steuerrad und Ritzel mit der alten Kette eingelaufen sind. Erneuerst du jetzt nur ein Komponente stellt sich erhöhter Verschleiß ein. Alles andere sind Behelfsreparaturen aus dem "Champignonkeller"

      Hier noch ein Bild von einem verschlissenen Steuertrieb eines Fifi. Das große Nockenwellenlager war da auch mit hinüber.
      Dateien
      • CIMG4211.JPG

        (50,23 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • CIMG4211.JPG

        (50,23 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo Leute,

      manche Wunder dauern bekanntlich etwas länger - ich wollte zwischendrin "nur" meine dicke Super Ténéré für die Saison fit machen, es wurde dank über Winter totgestandener Vergaser und Rost im Tank ne halbe KOmplettrestauration...danach kam "nur" ein Rasentraktor in From eines Wolf Cart dazwischen, den Madame UNBEDINGT haben wollte (hat kleines Geld gekostet) und der sich auch als Restauration entpuppte dazwischen...lange Rede, kurzer Sinn, es ging in den letzten Tagen weiter mit Luigi's 740er Motor.

      @Ralf:
      Du hattest - wie oft- Recht, ich habe die Steuerzeiten mit Gradscheibe und Meßuhr nachgemessen, die OT- Markierung war rd 2° KW daneben, Nockenwellensteuerung funktioniert jetzt dank "100 % Original- Fiat Teilen und nix Polski" (von G.M.) auch wie sie soll.....also die Lavazza NW ist von ihrer Angabe defintiv auf Arbeitsventilspiel vermessen heißt bei 0,2 mm Spiel Einlaß öffnet sie wie sie soll...naja, ich habe mir eine der 4 NW- Schrauben genommen und die Schrauben nach und nach durchprobiert - eingestellt auf etwas früher heißt eher Drehmoment- orientiert und hab die Gradzahlen jetzt eingestellt....schließt 2° früher als das Datenblatt sagt, sollte so passen.....

      Vergaser:
      Durch einen reinen Zufall habe ich einen krachneuen NOS Vergaser an Land gezogen, der zum Eintragen des Motors wohl tauglich sein dürfte:

      Solex C 28 IB-2 :love: heißt den original auf dem 595 Abarth verbauten.....mal sehen, wie er mit den 740 ccm, der 47/75er Lavazza- Welle und eem 36/30er Einkanal- Kopf läuft, optional hab ich ja noch nen neuen 35 PHH......


      Gruß aus dem Saarland
      Hardy
      Gruß aus dem Saarland
      Hardy
    • Der Motor läuft mit einer 45/75 105 Nocke und dem 28 IB 2 sehr gut, wenn du einen 25iger Venturi mit centratore wie es Abarth hatte verbaust.
      in der Quak quak Ausführung eher nicht.
      ja die Nocken sind von den Steuerzeiten bei ca 0,2mm Ventilspiel angegeben, totaler Blödsinn.
      Nicht zu vergleichen mit Käferangaben.
      1 Grad früher ist ok, weil sich die Steuerkette noch längt.
      2 Grad wirst du noch nicht merken.
      Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto.
    • Neu

      Hallo Ralf,

      danke für die Rückmeldung - kurze Frage: ist die "quak-quak" Ausführung der 35 PHH ? Ja, ich weiß..eigentlich sinnfrei von Doppelkanal auf Einzel- und wieder auf Doppel...bei nem Pandakopf wäre das was Anderes, bin ja bei dir !

      Motorzusammenbau geht ganz gut voran, Ventile sind eingeschliffen und der Einlaß auf 28 mm erweitert und sauber verrundet.

      Fragen:
      - bei der Nocke und den Ventilen die Standard- Ventilteller benutzen oder welche aus Alu, falls ja, woher (RALF ???)
      - Ölwanne: ne 3,5 ltr Abarth oder die 4 ltr mit Schwallblech und Verlängerung oder was Anderes (kein Ölkühler geplant !)
      - woher bekomme ich kupferne oder vergleichbare Auspuffdichtungen, die normalen sind für die Kanalbearbeitung definitiv zu klien und haben nen Stahlkragen, der entfallen würde, was nicht sinnvoll erscheint
      - Motor tieferlegen, wieviel (12mm oder 15mm oder ??? was geht ohne sonstigen Trouble ?)

      Danke für eure Hife und Gruß

      Hardy
      Gruß aus dem Saarland
      Hardy
    • Neu

      40iger DCOE auf Einkanal wird oft gemacht und funzt super.
      35iger Doppel auch.
      Die Standardauspuffdichtung reicht locker.
      Von Ventilfedern aus Alu halte ich nichts, ich kann dir welche geben.
      Standardventilteller reicht mit Standardfedern.
      Ich mache wenn der Motor über 7000 drehen soll, stärkere Einfachfedern ohne zweite Feder rein.
      Dazu Titanventilfederteller, aber was willst du, der Motor wird mit einem Einfachvergaser ab 6000 nicht mehr ziehen.
      Warum willst du den Motor tiefer legen?
      Alu Ölwannen, da bringt nur die Nardi was, der Rest ist meiner Meinung nach Optik.
      Gut die 2-Teilige Lavazza bringt bestimmt was.
      Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto.
    • Benutzer online 2

      1 Mitglied und 1 Besucher