Luigi bekommt einen Bigblock...und Fahrwerk !

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Luigi bekommt einen Bigblock...und Fahrwerk !

      Hallo Leute,

      nachdem ich vor dem Jahreswechsel noch bei Ralf einen 650er Motor, ein 126BIS- Getriebe, Einkanalkopf mit 36/30 er Ventilen, Lavazza 45/75er Nocke und diverse Teile abgestaubt habe, mach ich mal nen neuen Thread auf....

      Dank meiner 1000 Fragen und Ralf's bereitwilliger Antworten bin ich jetzt etwas schlauer und habe heute nachmittag endlich den 650er Motor komplett fertig zerlegt.

      Bestandsaufnahme:
      Ein 650er Motor ist auch nur eine Zylinderbank eines Käfer- Motors, alles irgendwie vertraut und gaaaar nicht sooo blöde gemacht :thumbsup:
      Gehäuse ist ok, im Steuerdeckel hat die Kette geschliffen (Spiel wie Sau, alles muss neu), Pleuellager runter bis zum Kupfer, KW leichte Riefen..und alles mit 3-5 mm dicker Schicht aus Öl-Staub-Sand-Patina gut konserviert, dafür aber alle Schrauben gut aufbekommen (positiv denken) !

      Plan:
      740ccm Satz Nicasil von Ralf mit 2+1 Kolbenringen, neue 130er H-Schaft-Pleuel (wo kauft ihr - Bucht, wenn ja, bei wem ?), neuer Lagersatz (welchen kaufen - Stahl in teuer?), neue Stössel, Ventilfedern, -teller und Keile mit einer Nut (woher, hab nix gefunden), Ölpumpe neu machen (wenig Anlaufspuren aber kämmt kratzig) ?, neue nitrierte KW, Schwung mit 4-4,5 kg, neuen Steuersatz (macht "Anti-Vibra Sinn oder Quatsch ?)

      Auspuff:
      Bin mir noch nicht ganz klar, gerne klassischen Doppelrohr aber keine Brülltüte die man nicht eingetragen bekommt - Vorschläge hierzu ?

      Vergaser:
      Evtl für den Anfang (zum Einfahren) den Serienvergaser des 650ers, aber eigentlich tendiere ich zur klassischen 34PBIC- Anlage wie mehrfach beschrieben.....alternativ bin ich am brüten, nen 38er Mikuni BDST (Duc bzw Yamaha Super- Ténéré, die ich habe) draufzupflanzen, ein recht kompakter Fallstrom-Gleichdruckvergaser.....klein genug, um untenrum vernünftig zu laufen und alltagstauglich zu sein aber groß genug für gut 6000 1/min.....

      Bitte um Hinweise zu Bezugsquellen, denn ich habe einige Teile bei den üblichen Quellen NICHT gefunden....danke im voraus !

      P.S.: Die Cobra- Schalensitze in passender Farb- Kombi (bordeaux mit schwarzen Kedern) kommen nächste Woche :love:

      Fahrwerk:
      Habe bei Nanni den Komplettsatz ( No 0479) geordert und binnen 4 Tagen (!) bekommen, sieht erst mal gut aus, aber.....die schreiben in der Anleitung, ein 4 cm höhersetzen der oberen Querlenker wäre ein MUSS um den Sturz konstant zu halten (hätten sie auch mal auf der Seite bei dem Fahrwerkssatz schreiben können, auf die 80 € für die Versatzplatten wäre es nicht angekommen, die Deppen !)

      Notwendig (vermute ja) oder "kann, aber muss nicht" ?
      Gruß aus dem Saarland
      Hardy

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von simca1200scoupe ()

    • gatti500 schrieb:

      126er stehbolzenplatten , mit 126er A-arm.
      Hilf mir mal bitte weiter....
      Ist beim 126 eine Versatzpaltte verbaut oder muss ich beim 500R anfangen zu schweißen (No-Go, Auto komplett restauriert und lackiert)....die AS-Arme = obere Querlenker, sind die beim 126er kürzer ?

      Zu dem sonstigen Fragen irgendjemand sachdiemliche Hinweise ?

      Danke im Voraus ! :thumbsup:
      Gruß aus dem Saarland
      Hardy
    • Moin,
      Du solltest alle Fahrwerksteile betrachten. Wenn Du den unteren Befestigungspunkt der Achsschenkels (Blattfeder) nach oben versetzt,
      sollte der obere Befestigungspunkt auch um das gleiche Maß nach oben versetzt werden. Sonst veränderst Du die Aufhängungsgeometrie.
      Alle "Arme" (oberer Querlenker, Lenkstummel zum Achsschenkel, Blattfeder) sollten sich gleichmäßig parallel auf und ab bewegen.
      Ich würde die Reparaturplatte für den 126er dort einbauen. Muss nicht unbedingt verschweißt werden, besser ist das aber.

      webshop.fiat500126.com/blechte…hme-li_re-incl-stehbolzen

      VG
      Achim
      Nobody is perfect ^^
      Und wenn Du meinst, kleine Dinge können nichts bewirken,
      dann hab mal eine Mücke nachts im Zelt 8o .
      (aus der Zeitung)
    • Hallo Leute,

      nachdem es in der Werkstatt mittlerweile nicht mehr a...kalt ist und man auch den Kärcher wieder anwerfen kann und die Motorkompenenten sauber machen kann, ohne Angst vor Frostschäden haben zu müssen, geht's beim Motoraufbau weiter !

      Ich wiederhole meine Fragen aus dem Eröffnungsthread noch mal:

      - H Schaft Pleuel in 130 mm, bei wem kaufen ?
      - Lagersatz: den "verstärkten" aus Stahl oder "normale" Italien- Ware ?
      - Ventilfedern Serie oder verstärkt bei ner 45/75 Nocke und max 6000 1/min ?
      - Ventilfederkeile mit 1 Nut...woher zu bekommen ?
      - Steuerkette "Anti- Vibra" oder einfach "Italien- Qualität" ?
      - Auspuff: irgendwas mit 2 Endrohren, gerne Record- Monza...bei wem kaufen im Hinblick auf "eintragungsfähig" ?

      Fahrwerk: Dank Witterung noch nix gemacht, muß auf die Bühne um die Kinematik zu checken.....
      Sitze: bin gerade Adapterkonsolen am bauen, die Cobra- Sitze sind GEIL, Bilder folgen !

      P.S.: am Sonntag erste Ausfahrt durch's Nordsaarland.....macht echt Laune, läuft prima, nur das Lenkgetriebe gehört nachgestellt (zu viel Leerspiel) und der Tachoantrieb scheint nicht so ganz sauber (bei langsamem Tempo tanzt die Nadel...)

      Danke vorab für eure Hilfe !
      Gruß aus dem Saarland
      Hardy
    • - H Schaft Pleuel in 130 mm, bei wem kaufen ?
      ebay

      - Lagersatz: den "verstärkten" aus Stahl oder "normale" Italien- Ware ?
      0,2 Untermaß bei den Händlern kaufen und auf Maß spindeln.
      dann sind die nicht ‚dreieckig‘
      - Ventilfedern Serie oder verstärkt bei ner 45/75 Nocke und max 6000 1/min ?
      Serie

      - Ventilfederkeile mit 1 Nut...woher zu bekommen ?
      Händler
      - Steuerkette "Anti- Vibra" oder einfach "Italien- Qualität" ?
      original Zahnräder lassen und neue original Kette bei Markhof kaufen.
      Oder einen guten Satz.
      - Auspuff: irgendwas mit 2 Endrohren, gerne Record- Monza...bei wem kaufen im Hinblick auf "eintragungsfähig" ?
      GM Motorsport ( Ansa) gibt es ein Gutachten
      ansonsten Abarth original
      Oder mit Briefkopie versuchen.
      viel Spaß
      Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto.
    • Es geht weiter...endlich !

      Hallo Leute,

      nachdem so schwupp-die-wupp der lange Sommer vorbei und der Winter da ist = schrauben im warmen Keller, geht es weiter !
      Also:

      War Anfang Oktober bei Il Motore und habe "etwas" eingekauft, nachdem ich 2h mit Thorsten am fachsimpeln war...hat mir gut gefallen, er hatte grad nen Porsche Carrera 6 Restaurationsobjekt in petto ( :thumbsup: ) und so diverse luftgekühlte von VW und Porsche in Arbeit - hat mir gut gefallen, was und wie er es macht, denn DIE Motoren kenne ich seit > 30 Jahren, Thorsten weiß definitiv, was er tut und die Beratung war nicht Geld-, sondern sachorintiert !

      Also:
      Nitrierte gewuchtete Kw im Tausch, neuer Stahllagersatz, neue Fiat- Stößel und Steuermimik, 740er Athena Nicasil- Satz mit JE- Kolben (369 gr komplett)DSC_1674.JPGDSC_1677.JPG, H-Schaft Pleuel mit ARP-2000 Schrauben und ein 3,5 kg Schwung sowie Kleinteile...

      Folgende Fragen hätte ich:

      Baut ihr beim Zusammenbauen so zusammen, daß ihr Kolben / Zylinder mit Pleuel montiert und dann als Einheit einbaut oder einzeln heißt erst Pleuel, dann Platte und Stehbolzen, dort die Kolben drauf und dann einfädeln der Zylinder ? Für die Pleuelschrauben (ARP 5/16) habe ich Werte von 35- 50 Nm gefunden, wer hat recht ?

      Kupfer- Kopfdichtung:
      Glühen zum weich machen oder so montieren und vor allem MIT Dichtmasse (Loctite 510) oder trocken...kenne beide Varianten und JEDER hat recht bzw scheinbar stichhaltige Argumente !


      Vergaser:
      Ich bin noch am zweifeln...eigentlich ist die Solex 34 PBIC Anlage mein Favorit, ich hätte es gerne so nahe wie es geht am klassischen Abarth heißt auch unauffällig und vor allem soll der Motor straßentauglich und -Verzeihung- "Ehefrauen sicher" sein heißt breites Drehzahlband und Druck unten raus, deshalb auch die alternative Idee, mit nem 28er Weber (pseudo- Serie) oder ähnlichem zu arbeiten also nix offene Lufttrichter und dicke Doppelvergaser bei dem Einkanalkopf mitb 36/30er Ventilen und ner Lavazza 45/75 Nocke......


      Mit der Bitte um Kommentare und Ideen bzw Angebote für Vergaser :love: :bier:

      Gruß aus dem Saarland
      Hardy
      Gruß aus dem Saarland
      Hardy
    • Wenn alles plan gearbeitet ist dann ohne kopfdichtung.
      Dafür haben wir damals als wir die athena entwickelt haben mit liberato die 2/10 anphasen lassen.
      kopfdichtung wird nur verbaut wenn die planflächen nicht 100% plan gearbeitet sind.
      Die Ye Kolben haben wir rein für Rennen entwickeln lassen.
      Für den Strassenbetrieb verbau ich die nie,
      Langzeit test im rennen zeigen, das dir ye Kolben kleiner werden und Sie durchs kurbelgehäuse öldampf bzw öl fördern.
      Deswegen nur 2 Ringe nur für Rennen.
      Den Athena fehlt nie was.
      ich lasse immer Kolben mit 3 Ringen Herstellen.
      Costruzione iL Mostro

      Lache nie über die Dummheit anderer,
      das ist deine Chance.
    • Bodensee_Ralf schrieb:

      Ich hatte ihm extra 2 von dir auf die Seite gelegt, aber wer hat, der hat, bzw kauft zwei mal.

      Hatte ich auch nicht vergessen und deine mahnenden Worte noch im Ohr :read: und Thorsten extra darauf angesprochen mit der klaren Aussage, daß der Motor KEIN Rennmotor werden soll, er sagte ausdrücklich, daß im Straßenbetrieb Blowby und Ölverbrauch kein Thema (mehr ?) sein sollen - ich werde es rausfinden, ggf halt unter Schmerzen im Geldbeutel, Stichwort wer zweimal kauft :doof: und ich Thorsten dann die JE an den Kopf werfe, daß es ihm auch weh tut.
      Wobei generell eine Reduzierung der Anzahl der Kolbenringe ja schon eine Daseinsberechtigung hat und heute auch bei Serienmotoren durchaus praktiziert wird

      Vergaser:
      Für den 34 PBIC gäb es dann halt auch den Sonderventildeckel mit dem 34er Krümmer, ist mir bewußt...die Frage ist, wie sich der Motor mit nem 26 oder 28 er Serienvergaser (mit angepasster Bedüsung) fährt...der große Hubraum hilft beim Druck untenrum, die Nocke ist da eher kontraproduktiv und wenn ich später doch auf 34er umrüsten wollte, müsste der Kopf nochmal runter zwecks Übergänge und Kanäle passend fräsen.
      Ralf, du hast ne PN :lalalala:

      Planflächen checke ich nochmal wg Kopfdichtung....

      Anzugsdrehmoment der ARP 2000 Pleuelschrauben - irgendwelche Vorschläge bzw erprobten Werte ?
      Gruß aus dem Saarland
      Hardy