Vollelektronischer Zündnachrüstsatz HEYoPLEX

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Helmut,
      wie bereits besprochen, würde ich eine Platine nehmen.
      Gruß Max
      _______________________________________________
      Suche Restaurationsreste eines 500ers
      für äusserliche Umgestalltung eines 126ers.
      Gerne auch mit Rost, aber nicht komplett weggerostet:
      Kotflügel, Front, Kofferraum, Seitenwände, Motorhaube.
      Am Besten für lau.
    • heydikabel schrieb:

      Hallo Max,

      selbstverständlich! Zusenden, abholen oder zum nächsten Stammtisch mitbringen?

      Grüße
      Helmut
      Zum nächsten Stammtisch reicht.
      Gruß Max
      _______________________________________________
      Suche Restaurationsreste eines 500ers
      für äusserliche Umgestalltung eines 126ers.
      Gerne auch mit Rost, aber nicht komplett weggerostet:
      Kotflügel, Front, Kofferraum, Seitenwände, Motorhaube.
      Am Besten für lau.
    • Fiatos schrieb:

      Sehr schön, das freut mich, das die Zündung zuverlässig funktioniert. Ich würde gerne eine Zündanlage nehmen, aber erst, wenn es die auch in verlötet gibt, weil wenn ich das selbst löte, bin ich wahrscheinlich der nächste, nach Timmy, der von Wolti Lötverbot bekommt....
      Oder dem Wolti geben,zum Löten?
      Achtung!Beiträge können Spuren von Ironie,Uran,purer Boshaftigkeit,Fachwissen und Erdnüssen enthalten!
    • HeyoPlex Status?

      Hallo Helmut,
      Bin beim Stöbern über deine Aktivitäten bez. Heyoplex gestoßen und wollte mal fragen, wie es aktuell darum steht.
      Die Nanoplex-Aktion von Paul ist ja quasi abgeschlossen, daher bin ich noch auf der Suche nach ner zuverlässigen und bezahlbaren E-Zündung für meine Giardiniera.
      Was ich im Forum über deine Lösung fand hört bei deinem Test und der Bereitstellung der Pläne und deinem Verkaufsangebot von Platinen auf. Ist das der letzte Stand?

      Schöne Grüße aus Bayern
      Helmut
      Viele Grüße
      Helmut

      :auto:
    • Kumpel schrieb:

      Ist das der letzte Stand?

      Den gesamten zurückliegenden Sommer bin ich mit der HEYoPLEX-Zündsteuerung gefahren, über 4.500 km. Dabei wurde der Einbauort noch verändert, da es den Anschein hatte, dass es auf der rechten Seite doch zu warm würde. Nun ist die Steuerung also links montiert, wie hier zu sehen.

      Einbauort links.jpg


      Erfreulich ist, dass die Steuerung selbst kaum Wärme entwickelt. Die Oberflächentemperatur des Zündspulentreibers geht auch im mehrstündigen Dauerbetrieb bei 6.000 Umdrehungen (Laborbetrieb) kaum über 60°C hinaus. Und das ohne Kühlkörper.

      Die Drehzahlbegrenzung kann in der aktuellen Firmware bis 9.500 UpM eingestellt werden. Dabei wird die Bestromungsdauer der Zündspule bis zu einer Drehzahl von 5.500 UpM auf den eingestellten Wert (bei mir 2,5ms) konstant gehalten. Über dieser Drehzahl wird der Bestromungsbeginn der Zündspule unmittelbar mit Erreichen der ersten Triggerradnocke ausgelöst. Dadurch wird der Zündfunke bei höheren Drehzahlen energiereicher. Bei einer Nockenanordnung 0° - 60° - 120° wird auch bei Höchstdrehzahl von 9.500 UpM immer noch eine Zündspulenbestromungszeit von über 3ms erreicht.

      Die Leistungsaufnahme der Zündsteuerung (inkl. Zündspule) beträgt bei einer für den Normalfahrer ausreichenden Bestromungsdauer von 2,5ms bei 3.000 UpM 4,1W und bei 6.000 UpM 8,8W. Sollte die Lichtmaschine ausgefallen sein, kann man also mit einer Batteriekapazität von 20 Ah noch etwa 40 Stunden weiterfahren ...

      Da die Resonanz im Forum doch eher gering war, wird es sich wohl auch weiterhin um ein Projekt für den ambitionierten Bastler handeln. Immerhin sind aber zwei Leute aus dem Braunschweiger Stammtischbereich gegenwärtig dabei, eine HEYoPLEX-Steuerung aufzubauen. Bin gespannt. Weitere Platinen sind noch vorhanden: €10. Software gibt's natürlich gratis dazu. Interessenten müssen allerdings in der Lage sein, recht filigran löten zu können und Atmels zu programmieren.

      Grüße
      Helmut
    • Hallo Helmut,
      danke für deine prompte Antwort. Leider bin ich Maschbauer und daher wäre mir eine plug'n'play Lösung lieber. Aber wie heißt es so schön: dem Ingenieur ist nichts zu schwör (wenn ich mir da mal nicht ins Knie schieß :/ ). Das Löten von SMD krieg ich hin, aber das Programmieren vom controller ... :reading: . Vielleicht gibt es hier ja einen :prof: .
      Vielleicht finden sich hier noch ein paar Interessierte, die dich dazu überreden könnten, deine Lösung zumindest als fertig bestückte und programmierte Platine anzubieten.
      Viele Grüße
      Helmut

      :auto:
    • bernd500f schrieb:

      Hallo Helmut,


      heydikabel schrieb:

      Leute mit echten Elektronik-Ambitionen
      dazu gehöre ich nicht, aber zu den Leuten mit echten 500-Ambitionen. Interessant wird es für mich daher erst ab fertig bestückter und geprüfter Platine mit Firmware aufgespielt. Wenn's soweit ist...
      Bis dahin, viele Grüße

      Bernd
      Nach Deinem Erfahrungsbericht gilt das natürlich immer noch.

      Grüße

      Bernd
    • Kumpel schrieb:

      Vielleicht finden sich hier noch ein paar Interessierte, die dich dazu überreden könnten, deine Lösung zumindest als fertig bestückte und programmierte Platine anzubieten.
      Da ich auch hier und da mit der Zündung meiner Giardiniera nicht zufrieden bin, wäre ich auch ein Kanditidat.
      Die fertig montierbare Lösung würde bevorzugt.
      Gruß
      Detlef
      Der Mensch braucht mehr als ein Hobby
      Modellfluggemeinschaft Möwe-Delbrück
      Grüße aus Ostwestfalen :tongue:
    • Hallo Helmut,
      Die Interessentenzahl scheint wirklich überschaubar zu bleiben. Daher bestelle ich hiermit mal 2 von deinen Platinen. Da ich, wie gesagt, keine Elektronen im Blut habe, kannst du da mal eine Art Gebrauchsanweisung zusammenstellen, was man alles neben der Platine noch so braucht und beachten muß (Triggerrad, Sensor, Zündspule, Vorwiderstand, Abstände, Sicherungen,etc.). Kennst du Bezugsquellen dazu? Wie müßte das Triggerrad aussehen?
      Ich weiss, das ist mehr verlangt als üblich, daher würde ich eine Ablehnung der Veröffentlichung hier im Forum verstehen. Andererseits spart man die berühmte Mindestbestellmenge. Auch könntest du die Verteilung dieser
      Gebrauchsanweisung mit einer Spende der Empfänger ans Forum verbinden. Dann hätte jeder was davon.
      Was meinst du?
      Was meinen die Anderen?
      Viele Grüße
      Helmut

      :auto:
    • Kumpel schrieb:

      kannst du da mal eine Art Gebrauchsanweisung zusammenstellen, was man alles neben der Platine noch so braucht und beachten muß (Triggerrad, Sensor, Zündspule, Vorwiderstand, Abstände, Sicherungen,etc.). Kennst du Bezugsquellen dazu? Wie müßte das Triggerrad aussehen?
      Für Interessenten stelle ich gerne noch einmal die wesentlichen Punkte zusammen:

      - Platine, Parameter, Anzeige: klick
      - Sensorhalter: klick
      - Verteilung der Triggermarken: klick
      - Windows-Konfigurationsprogramm: klick
      - Schaltplan und Materialzusammenstellung, Bedienungsanleitung: klick

      Bitte beachten:
      - Sensor und Triggerscheibe der Nanoplex-Zündung funktionieren auch mit der HEYoPLEX-Zünsteuerung.
      - Wird der oben gezeigte selbstgebaute Sensorhalter verwendet, muss der längere Sensor bestellt werden, z.B. Metzger 0909004

      Kumpel schrieb:

      Da ich, wie gesagt, keine Elektronen im Blut habe, kannst du da mal eine Art Gebrauchsanweisung zusammenstellen, was man alles neben der Platine noch so braucht und beachten muß (Triggerrad, Sensor, Zündspule, Vorwiderstand, Abstände, Sicherungen,etc.). Kennst du Bezugsquellen dazu?
      Jetzt wird es etwas schmerzlich, aber folgendes Statement ist unerlässlich: Wenn jemand "keine Elektronen im Blut hat", also z.B. noch niemals SMD-Bauteile auf eine Platine gelötet hat und auch keine Bezugsquellen für die benötigten Bauteile kennt, dann sollte er sich nicht daran wagen, diese Platine aufzubauen.

      Statt dessen mache ich jetzt folgendes Angebot: Ich liefere eine vollständig aufgebaute Platine im Gehäuse, mit aufgespielter Software, geprüft und getestet für 105 Euro inkl. Versandkosten (Deutschland). In diesem Angebot nicht enthalten sind Zündspule, Sensor, Kabelsatz, Sensorhalterung sowie irgendwelche auf die Zukunft gerichtete Garantien oder Gewährleistungen.

      Grüße
      Helmut