Light Booster, eine Alternative zum Relais

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Markus schrieb:

      Man weiß nie wie sich die Flora dort drin im Laufe der Zeit entwickelt - ich würde die beiden Enden mit Silikon abdichten...

      Klaus schrieb:

      Und die Fauna erst. Ich habe schon an den komischten Stellen Insekten-Puppenreste gefunden.
      Hier noch mal eine vielleicht bessere Art der Verpackung: An den Enden jeweils ein Stück Schrumpfschlauch mit Innenkleber. Aber da sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt.

      Verpackung.jpg
    • Moinsen!
      Ich finde, die Lösung von Helmut hat Charme!

      Obwohl ich mir die billige Relaislösung schon bestellt habe und noch auf deren Lieferung warte, werde ich die Lösung von Helmut einsetzen. In der Theorie mag Klaus recht haben, praktisch glaube ich nicht, das es einen spürbaren Unterschied zur Relaislösung geben wird (also in der Lichtausbeute meine ich). Und selbst wenn, mir egal: ich brauche kein helleres Licht für die paar Kilometer im Sommer, aber auf dem Weg nach Kiel ist dieses Jahr das Zünschloss sehr heiß geworden, sobald ich mit Licht gefahren bin. Daher muss ich da was machen.

      Helmut, noch mal herzlichen Dank für die außerordlich schnelle Lieferung!!! :thumbsup: . Und natürlich auch dafür, dass du sie für weitere Forumsmitglieder möglich machst.

      gruss ricklef
    • @Ricklef: Vielen Dank für Deine Begeisterung. Die wird offenbar auch von anderen Forumsmitgliedern geteilt, denn von den 50 Platinen sind jetzt nur noch 10 Stück übrig. Wer noch dabei sein möchte, muss sich jetzt beeilen.

      Noch ein Hinweis zum Kabeladapter: Ich hatte am 14.11.2017 diesen Adapter (Ebay 202088627046) bestellt und heute ist er angekommen. Bei diesem Anbieter besteht der Satz tatsächlich aus 2 Stück, also €2,78 für beide Seiten.


      Grüße
      Helmut
    • LAN-Opfer schrieb:

      Ich würde aber empfehlen, das Pluskabel kurz nach der Batterie abzusichern - ich meine sogar, daß dies vorgeschrieben ist. Sollte das Anschlußkabel irgendwo scheuern, könnte ansonsten der Kleine abfackeln oder ein Brandloch bekommen.

      Uwe
      stimmt
      Wie würdest du es absichern ?
      Habe bei Helmut auch eine Ausstattung aufgegeben.
      Danke
      Es ist unmöglich, ein unnötiges Risiko einzugehen. Denn ob das Risiko unnötig war, findet man erst heraus, wenn man es längst eingegangen ist.
      -Giovanni Agnelli- :daumen:
    • LAN-Opfer schrieb:

      Ich würde aber empfehlen, das Pluskabel kurz nach der Batterie abzusichern
      Sehe ich auch so und werde ich auch so machen. Habe diesen Hinweis auch schon von Fiatos bekommen. Er sagte mir, dass es irgendwo eine Vorschrift gibt, dass nachträgliche Installationen, die von nicht abgesicherten Kabeln ausgehen, bereits kurz nach der Verzweigungsstelle abgesichert werden müssen. OK.

      Aber bitte bedenken: Es sollte keine gemeinsame sondern pro Seite eine Sicherung vorgesehen werden. Und, es sollte mit 15A abgesichert werden, da bei Abblendlicht plus Lichthupe ja durchaus mehr als 10A fließen.

      Noch ein Hinweis zu diesen (Ebay 202088627046) Kabel-Adaptern: Die Leitungsquerschnitte sind geringer als bei den teureren (blauen) Adaptern. Scheinen mir mehr so im Bereich 0,75² zu liegen.
    • Ich werde auch die Absicherung wie von Helmut vorgeschlagen umsetzten.

      @Helmut
      Ich habe nun schon die preiswerten Kabel Adapter bestellt .... soll ich doch die teureren nehmen ? Kann ja den Kauf rückabwickeln.
      Es ist unmöglich, ein unnötiges Risiko einzugehen. Denn ob das Risiko unnötig war, findet man erst heraus, wenn man es längst eingegangen ist.
      -Giovanni Agnelli- :daumen:
    • heydikabel schrieb:

      ... da bei Abblendlicht plus Lichthupe ja durchaus mehr als 10A fließen.
      :read: Die Lichthupe geht auf's Abblendlicht.

      Und mehr als 8A pro Scheinwerfer dürften auch bei Fernlicht und Lichthupe nicht fließen (85W/12V=7A). Außerdem ist Fernlicht und Lichthupe ziemlich nutzlos und daher ungewöhnlich, so dass das in der Praxis wohl nie vorkommen wird.
      All parts must swim in oil :roll:
    • heydikabel schrieb:

      Spannungsabfall am Chip:
      - mit H4 45/40W: 0,13V
      - mit H4 60/55W: 0,18V
      jeweils mit Abblendlicht gemessen bei einer Batteriespannung unter Last von 13,08V
      Wer kein Relais möchte ist das natürlich eine Hitech Lösung besser als ohne Relais. Spannungsabfall am Relais sollte ähnlich oder noch geringer sein besonders wenn sauber gelötet wird und brauchbare Komponenten.


      Wer Relais hat ist auf der sicheren Seite.
      Wundert mich das keiner hier mit Spannungs UP - Stepper experimentiert hat ...!!! Kabelquerschnitt im der Zuführung beachten . 10 A bei 14 Volt am Ausgang machen bei 11Volt schnell mal 15-20 A am Eingang. für Gleichstromfahrer nicht geeignet würde wegen der Stromimpulse eh davon abraten mit UP-Stepper- Spannungswandler zu arbeiten. - Brandgefährlich !!!!!!!!!!
      PS .H4 mit ist mit H4 Scheinwerfer und passennder Prüfziffer legal aber Achtung ,mit H- Kennzeichen war erst ab 74 verfügbar und wer es richtig brennen lassen will nimmt Nightbreaker + XXX %
      Allerdings mit geringere Lebensdauer.. :gigagrins: :gigagrins: :gigagrins: :popcorn:
    • Feinwerk86 schrieb:

      Ich habe nun schon die preiswerten Kabel Adapter bestellt .... soll ich doch die teureren nehmen ?
      Muss eigentlich nicht sein. Wahrscheinlich sind die dünneren Kabel doch 1,0² und wenn die hier Recht haben, reicht das bis 13,5A. Tatsächlich sprechen wir über weniger als 6A. Auch handelt es sich ja am Ende nur um vier ganz kurze Abschnitte von jeweils ca. 6cm Länge. Einen signifikant größeren Spannungsabfall konnte ich bei einem Probeaufbau auch nicht messen.
    • Alles ist raus!

      So, das war's. Alle Platinen sind versandt oder reserviert. Wenn alle reservierten Platinen auch tatsächlich abgenommen werden, winkt dem Forum ein schönes Weihnachtsgeschenk in Höhe von €150,00. Allen Light-Booster-Umrüstern viel Erfolg und herzlichen Dank.

      Grüße aus Braunschweig
      Helmut