Nachts auf der Autobahn ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nachts auf der Autobahn ...

      ... kann einem schon ganz schön mulmig werden, in unseren kleinen Autos. Am Wochenende fuhr ich von Oldenburg nach Braunschweig, spät in der Nacht. Früher habe ich das oft gemacht. Enten überholt und so. Hat Spaß gemacht. Heute schießen die Autos pfeilschnell vorbei und zeigen Dir, was sich im Bereich Geschwindigkeit und Fahrzeuglicht so getan hat.

      Mehrmals wurde ich von hinten per Fernlicht angebeamt, offenbar weil sich der Fifi mit seinen spärlichen Rückleuchten nur unwesentlich von einem Pferdeanhänger aus den Sechszigerjahren unterscheidet. Tun kann man wenig, da eine Veränderung der Rückleuchten hinsichtlich Leuchtstärke und -fläche kaum möglich ist. Aber die Kennzeichenbeleuchtung, da kann man vielleicht ein bisschen was machen, dachte ich mir. Wissend, dass natürlich auch das nicht zulässig ist, habe ich mir dieses Leuchtmittel besorgt: 500 Lumen, 2.4W (gemessen). Es ist etwas länger als ein normales 5W-Birnchen, so dass man beim Einbau etwas basteln muss. Aber das Ergebnis ist ziemlich beeindruckend.

      P1070487.JPG P1070488.JPG
      vorher nachher

      Eigentlich ist es sogar noch etwas besser als die Bilder zeigen, da die Belichtungsautomatik der Kamera das linke Bild etwas mehr aufgehellt hat.
    • LAN-Opfer schrieb:

      Was musstest du ändern, damit das Ding hinten rein passt?
      Auf normalem Weg lässt sich das Leuchtmittel nicht in die Fassung einsetzen, da zu lang. Also Leuchtmittelträger aus dem Gehäuse ausgebaut, dann LED-Leuchte eingesteckt und den Sockel so weit es geht durchgeschoben. In der Stellung mit Schraubzwinge fixiert und einen 1.5²-Kupferdraht um den Sockel gelegt und am Sockel angelötet, so dass das Lämpchen nicht wieder zurückfedern kann.
    • man kann auch, sofern verbaut, die Nebelschlußleuchte einschalten. Kann theoretisch einen Bußgeldbescheid kosten, aber man ist viel sicherer unterwegs. Zumal einige LKW, zumindest bei Steigungen, deutlich schneller sind als unsere 500er . :auto:
    • ein Grund mehr damit nicht auf die Autobahn zu fahren, mir ist die Sache schon auf der Bundesstraße zu anstrengend.
      Zumal ich zu denen gehöre, die auf der Autobahn fix unterwegs sind (mit anderen Autos), da wollte ich im dunkeln beim 200 auf keinem fifi begegnen....
      Fiat 500 C BJ 2012 - von 2013-2014
      Abarth 595 C Custom BJ 2015 - seit 2015
      Fiat 500L Modell R BJ 1972 - seit 9.2016
    • Statt Elektronik das Hirn einschalten?

      Als Richtwert gilt in Deutschlands hochrangigem Straßennetz 130 km/h. Ein generelles Tempolimit gibt es nicht.
      Im Sinne der allgemeinen Verkehrssicherheit muss man seine Geschwindigkeit natürlich trotzdem der Situation anpassen.
      Wenn die Sichtweite (z.B. durch Nebel, Regen oder Schneefall) weniger als 50 Meter beträgt, gilt im gesamten Bundesgebiet ein Tempolimit von 50 km/h.
      Quelle: oeamtc.at/portal/tempolimits-a…pas-strassen+2500+1096828

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maggiebibi ()

    • macduesi schrieb:

      Ich bin dafür die Fahrzeugelektronik so auszulegen, daß bei Dunkelheit und Regen die Geschwindigkeit
      automatisch auf max. 140 km /h begrenzt wird.

      Klaus schrieb:

      macduesi schrieb:

      Ich bin dafür die Fahrzeugelektronik so auszulegen, daß bei Dunkelheit und Regen die Geschwindigkeit
      automatisch auf max. 140 km /h begrenzt wird.
      Von mir aus auch bei Helligkeit und Sonnenschein.
      Nur gut das wir in einem Rechtsstaat leben und jeder seine eigene Meinung kund tun kann :D


      Ich bin gegen ein generelles Tempolimit. Wenn man es sich selbst nicht mehr zutraut, so schnell zu fahren, finde ich es ein wenig engstirnig, das generalisieren zu wollen, denn es giobt tatsächlich auch Menschen, die soweit vorausschauend fahren können.

      Die Autobahn und die Bundesstraßen sind keine Rennstrecken!!!
      Jedoch kann man eine zügige Fahrweise sehr gut mit vorausschauender Fahrweise kombinieren. Natürlich gibt es auch solche, die so etwas missbrauchen und rücksichtlos fahren. So etwas geht garnicht!!! Jedoch gibt es auch solche, die es mit dem langsamfahren übertreiben und eigentlich nichts auf der Straße zu suchen haben - jährliche Führerscheintests ab 50, wie in anderen europäischen Ländern schon üblich, müssten m.E. eher eingeführt werden wie das Tempolimit. Wenn ich schon sehe, dass es Menschen gibt, die selbst kaum noch mit Krücken laufen können, sich aber ins Auto setzen, kann da etwas nicht stimmen... Gern gesehen auch ältee Herrschaften, die im Kreisel rechts vor links walten lassen... :hammer:
      anderes Beispiel: Wenn ich auf der linken Spur unterwegs bin und jemand mit 110km/h meint, er müsste ohne zu blinken rüberziehen und den Hilfssheriff spielen , sehe ich schwarz...

      back to Topic: Mit dem 500er trau ich mich ehrlich gesagt nicht auf die AB, Knautschzone gleich Null und eher nicht so verkehrssicher... :P









    • Ach mit dem 500' bzw 126' geht das ganz gut auf der Autobahn, nur muß man etwas vorausschauend fahren.
      Es könnte nämlich sein dass ein etwas abwegiger 30 - 50 Jähriger einen ohne Not in Bedrängnis bringt und meint das kleine Auto einfach überrollen zu müssen.
      Ich plädiere dafür diese .......naja lassen wir das...... :gigagrins:
    • aus dem Hamburger Hafen habe ich ein rotes Blinklicht, um auf die Kai zu fahren, mit Saugfuß und so. Flöhchen hat einen eigenen Saugfuß mit gelber Kappe und ist damit bei 'ner Panne immer gut sichtbar.
      Das gleiche Ding, kostet ao etwa 17,96 € und erreicht bei Dunkelheit auf der Autobanh auch Mordsaufmerksamkeit, fast wie 'n Schwertransport.

      Grüße aus dem sonnigen Hamburg

      Mozart
    • macduesi schrieb:

      Ich bin dafür die Fahrzeugelektronik so auszulegen, daß bei Dunkelheit und Regen die Geschwindigkeit
      automatisch auf max. 140 km /h begrenzt wird.
      Was´n scheiss....also wenn ich auf der BAB unterwegs bin ist die Reisegeschwindigkeit 180-260 km/h je nach Fahrzeug und wenn die Autobahn offiziell freigegeben ist - was hier durchaus häufiger der Fall ist - spricht da auch nix gegen....
      Außer ein paar Verkehrshindernissen, die meinen mit 160 auf der Überholspur nen Parkplatz suchen zu müssen...
      Fiat 500 C BJ 2012 - von 2013-2014
      Abarth 595 C Custom BJ 2015 - seit 2015
      Fiat 500L Modell R BJ 1972 - seit 9.2016
    • maddes schrieb:

      ... auf der BAB (...) 180-260 km/h ....
      Das sind Geschwindigkeiten für Rennstrecken aber nicht für den öffentlichen Straßenverkehr. Und dieser Meinung sind sämtliche Verkehrsminister dieser Welt, außer dem deutschen und ... dem nordkoreanischen.

      maddes schrieb:


      Außer ein paar Verkehrshindernissen, die meinen mit 160 auf der Überholspur nen Parkplatz suchen zu müssen...
      Die Richtgeschwindigkeit auf Autobahnen ist 130 km/h. Also fahre ich auch mit 130 auf die Überholspur. Alle, die schneller fahren wollen, müssen sich darauf einstellen.
      Und wer das nicht kann oder will gehört nicht auf öffentliche Straßen.
      All parts must swim in oil :roll:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher