VW gegen alle, diesmal gegen die Modellautohersteller

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Naja,
      auch die anderen Automobilhersteller (vor allem der Niederländisch-Englische Hersteller FCA, dem die Marke "Fiat" gehört) haben bei ihrer Abgasnachbehandlung auch nicht unbedingt eine weisse Weste. Und wen Ferrari schon alles verklagt hat... Die Welt ist schlecht, VW ist aber nicht schlechter als der Rest.

      Das Design stammt nunmal von den Automobilherstellern und nicht von den Spielwarenherstellern... da wird sicherlich eine Einigung gefunden werden, denn (wie es im Artikel steht) sind die Modellautos für beide Seiten praktisch.

      PS: Die 15 Mrd Strafzahlungen aus den USA werden sicher nicht über Modelautolizenzen reingeholt. Es geht es wohl eher ums Prinzip als ums Geld.
      12. Berliner Fiat 500 Treffen
      8.-10. August 2014
      Schön wars, Nachlese unter www.panini-radente.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fabi ()

    • Und bald darf man die Dinger auch nicht mehr fotografieren, oder fängt dann VW an wie manche kriminellen Softwarehersteller,
      die sich mit Urheberrecht darauf berufen wenn sie versuchen den Eigentümer der Nutzungsrechte zu drangsalieren.
      Und z.B. immer wieder auf´s neue versuchen den Verkauf gebrauchter Software zu unterbinden?

      Kann mir nicht helfen, aber VW hat dermassen an Sympahtie verloren bei mir, dass ich mich wohl beim nächsten
      Auto gegen diesen Konzvern verweigern werde. Hab jetzt seit 1995 Audi und VW als Hauptfahrzeug gehabt.
      Obwohl der Golf VII, den ich dem Händler vor 3 Jahren 2 Wochen vor der Präsentation weggekauft hab,
      eigentlich deutlich dafür spricht ihn im nächsten Sommer mit seinem Facelift zu ersetzen.
      Während ich die Tage mal das Ding konfigurieren wollte, kam zufällig der aktuelle Chef Müller im TV und hat
      die Abgaswerte bei den Benzinern zurechtgelogen. Selbst das gekaufte Abgasprüfinstitut
      hatte keine passenden Abgaswerte geliefert. Erst als man auch noch nen Fahrer auch noch stellt und
      noch ein Institut beauftragte hat es dann gepasst. Frage: wie hat der Fahrer die Motorelektronik in den Prüfstandsmodus aktiviert?
      Durch Durchdrücken des Gaspedals vor dem Anlassen?

      Soll VW doch einfach sagen: die Gesundheit der Bürger und deren Spritverbrauch ist mir furzegal.

      Ne sorry, da hab ich das Konfigurieren gestoppt.

      Arbeitsplätze schaffen auch andere Autohersteller, wenn VW weniger verkauft.

      Bei manchen Softwareprodukten hab ich und meine Kunden leider keine Wahl, daher können manche
      dieser Lieferanten auch jeden Schweinskram durchsetzen. Beim Auto hab ich die Wahl...
    • Ich bin vielleicht etwas befangen, weil ich ja irgendwie auch indirekt von VW mein Geld bekomme, aber aktuell ist das VW-bashing ja schon sehr extrem. Diesen Bericht über die Verbrauchsmessung beim Golf habe ich auch gesehen. Das ist nunmal Standard in der Automobilbranche. Das ICCT hat ja in einer Studie gezeigt, dass Realverbrauch immer stärker vom Zyklusverbrauch abweichen. VW ist da nicht besonders herausgestochen (spiegel.de/auto/aktuell/studie…ch-zu-autos-a-902224.html).
      Solange wie die Automobilhersteller ihre Abgasmessungen selber beauftragen, wird da eben getrickst was geht. Und zwar nicht nur bei VW. Diese komischen Ausrollversuche zur Bestimmung der Fahrwiderstände zusammen mit Schwungmassenklassen (heise.de/-3111942) die nicht zum Realfahrzeuggewicht passen sind doch auch voll 70er Jahre Style.
      Koof Dir was Du willst, aber zu glauben das bei den Wettbewerbern nicht getrickst wird, ist wohl recht naiv. Bei den Real Drive Emission - Tests haben die aktuellen VW Fahrzeuge sogar die geringsten Emissionen gehabt: auto-motor-und-sport.de/testbe…bgasskandal-10254994.html
      12. Berliner Fiat 500 Treffen
      8.-10. August 2014
      Schön wars, Nachlese unter www.panini-radente.de
    • Ich kann meinen Polo so fahren wie er angegeben ist.
      Aber das ist/wäre kein Autofahren so brauche ich ca 1 Liter mehr als angegeben.
      We Do Three Types of Jobs Here
      GOOD, FAST AND CHEAP
      You May Choose Any Two!

      If It Is Good and Cheap
      It Will Not Be Fast.

      If It Is Good and Fast
      It Will Not Be Cheap.

      If It Is Fast and Cheap
      It Will Not Be Good.
    • Tja,das war es mit VW nach 20 Jahren und x Firmenwagen. Die aktuellen 3 werden,wenn fällig,mit Sicherheit keine Produkte aus Wolfsburg sein.
      Den amerikanischen Kunden pudert man den Hintern während man uns in selbigen tritt!

      Nein Danke

      Don C.

      p.s. und erzähl mir niemand dass die Politclowns ,allen voran der mit der karierten Jacke, nichts wussten!!
    • don corleone schrieb:

      Tja,das war es mit VW nach 20 Jahren und x Firmenwagen. Die aktuellen 3 werden,wenn fällig,mit Sicherheit keine Produkte aus Wolfsburg sein.
      Den amerikanischen Kunden pudert man den Hintern während man uns in selbigen tritt!

      Nein Danke

      Don C.

      p.s. und erzähl mir niemand dass die Politclowns ,allen voran der mit der karierten Jacke, nichts wussten!!
      So ist nun mal die Gesetzeslage in Deutschland/der EU. Warum sollte VW freiwillig den Kunden etwas zahlen... die 15 Mrd. in den USA haben sie auch nicht freiwillig bezahlt. Mal davon abgesehen, dass die 5 Leute die ich kenne die einen Touren mit EA189 haben lieber nicht ihr Fahrzeug umrüsten lassen wollen. "Fährt doch super!" Die Umweltbelastungen sind doch 99% der Kunden dermassen kackegal! (wenn ihr alle zu den 1% gehört die sich sorgen um die Umwelt machen, habe ich vollstes Verständnis für euren Unmut!)
      12. Berliner Fiat 500 Treffen
      8.-10. August 2014
      Schön wars, Nachlese unter www.panini-radente.de
    • fabi schrieb:

      hehe, heute in der Berliner Zeitung:
      in der Braunschweiger auch...
      oder ist das die Braunschweiger? ;)
      Gruß Max
      _______________________________________________
      Suche Restaurationsreste eines 500ers
      für äusserliche Umgestalltung eines 126ers.
      Gerne auch mit Rost, aber nicht komplett weggerostet:
      Kotflügel, Front, Kofferraum, Seitenwände, Motorhaube.
      Am Besten für lau.
    • Die Gutachten zum Thema waren eigentlich auch so lesbar dass die
      Gesetzeslücken bei der Abgasmessung überndas zulässige Mass ausgedehnt wurden.
      Wenn ich das mal vorsichtig beschreibe. Unsere Ministerien haben diese Passagen aus den Berichten auf Druck der Autohersteller rausgestrichen.
      Geht halt drum den Ball flach zu halten, damit die Leute weiter schoen kaufen.

      Leute wie ein Winterkorn, die sonst gerne im Licht des detailverliebten Alleswissers standen, wissen dann wieder von nix von der Abgasmanipulation.
      Wieso werden solche Leute nicht einfach ueberall geächtet, wie einst ein Ignaz Lopez?
      Nein der ist noch im Aufsichtsrat bei Bayern Müchen.
      Im Umfeld von Hoeness, Beckenbauer und Rummenigge passt er auch ganz
      gut...

      Das die Amis gut zuschlagen, und bei ausländischen Firmen erst recht, ist bekannt.
      Da die politische Landschaftspfelge weiterhin gut funktioniert, werden die kriminellen Machenschaften der Konzere bis zum Erbrechen gedultet oder schöngeredet.
      Hauptsache die Pfosten kriegen bei Bedarf nen schönen Posten als Berater....

      Dass die Kisten mit niedrigster Ausstattung. bis kurz vor dem Platzen aufgeblasenen Reifen usw auf den Prüfstand rollen ist klar.
      Was VW da getrieben hat ist fuer mich, und da steh ich nicht alleiene, organisierte Kriminalität. Egal ob das andere ähnlich extrem gemacht haben oder nicht.
      Und dann soll der Käse mit ein bisschen Update oder Kleinstteilen behebbar sein.

      Glaubwuerdigkeit geht anders.
      Sorry Fabi, das nächste Auto kommt bei mir nicht aus dem VW Konzern.

      Hätte es mir früher nicht vorstellen können, inzwischen bin ich sogar Franzosen, Japaner
      und Halbchinesen ( Volo ) probegefahren. Was es wird weiss ich noch nicht,
      aber dass ein VW in der Auswahl sein kann halte ich heute fuer ausgeschlossen.

      Gruss
      Juergen
    • Ich melde mich kurz einmal zu dem Thema ....
      Wisst ihr wieviel Steuern man bezahlen muss um ein Produkt auf den Markt zu bringen?
      Ich schäme mich, da ich es seit 40zig Jahren weiß. Alle, wirklich alle, bekommen davon etwas ab. Zu DDR-Zeiten hat man mich, unter Anderem, "Nestbeschmutzer" genant. Was ist bei den Kritikern heute anders? Man "motzt" gegen die Herstellung und den Verkauf von Autos, Panzer, Hubschrauber, Schießgewehren, u.v.m.. Kohle über Kohle kommt in den Staatsdeckel und wird von allen "verfressen". (sogar Flughäfen werden davon gebaut - und es interessiert kaum jemanden...)

      Ich finde es total unangemessen, was da mit dem VW gemacht wird. Man sollte still sein. Ein Experte sagte mir, dass die "Schandtaten" nur im Lehrlauf in Erscheinung treten.

      Ich habe jedenfalls VW-Fahrzeuge, pflege die und erhalten die auch. Wenn Ersetzt gebraucht wird, wird es auf jeden Fall wieder ein VW sein.

      Übrigens schweige ich lieber zu einigen Passagen, FC Bayern usw. . 20zig Mio. Umsatz macht die Bundesliga an einem WE! Da sind die Kosten der Raucher, Autos und Kneipen noch gar nicht dabei. Die Leute und Sportler verdienen das Geld! (Nicht nur die Fußballer, auch die aus dem Autorennstall, Boxer usw. Sie lenken die Zuschauer von Ihren Alltagssorgen ab.) Ein Filmregisseur träumt von solchen Erfolgen.

      Mit besten Grüßen und ein neuen Jahr...
      „Wer kein Hobby hat ist schon tot“
    • Was ist an dem Vorgehen unangemessen?
      VW hat versucht Vorgaben die für den Verbraucher sinvoll sein sollen,
      aus neidrigen Beweggründen ( Kohle ) maximalmöglich versucht zu umgehen.
      Sie sind dabei aufgeflogen und verhalten sich jetzt immer noch hochnäsig und glauben dem
      Verbraucher Märchen erzaehlen zu können.
      Ob VW da jetzt der grösste Manipulator war oder nicht.
      Der Vertrauensverlust ist beträchtlich.
      Da hilft ein Dorbrindt der sich Tabellen mit geschönten und verschobenen Grenzwerten bedient
      nicht.
      Das die Abweichungen nur im Stand da seien, das ist das erste Mal das ich das hoere.
      Welcher VW Manager hat das jetzt erzaehlt. Bis heite geht es genau darum, dass die Abweichungen
      im Fahrbetrieb betraechtlich seien. Ich hatte auch noch nie ein Auto dass so extrem vom angebenen
      Verbrauch abgewichen ist. Die Normwerte des angebenen Mischbetriebs erreicht man nur wenn man in
      Schleichfahrt bei freier Landsrasse ca 90km/h fährt.

      Die Arbeiter tun mir leid, aber ein Verbraucher der solches Verhalten nicht bestraft word keine besseren Produkte
      erhalten. Und wie immer gilt auch hier:
      Das Arbeitsplatzargument ist ein Scheinargument, wie bei sinnlosen Investitionen auch.
      Wenn man es woanders ausgibt erhält und schafft man auch Arbeitsplätze.

      Gruss
      Juergen

      PS: Der FC Bayern mag wirtschaftlich stark sein, die genannten Personen haben alle was geschafft.
      Aber einige davon können beim besten Willen kein Vorbild sein.

      PPS: ob Klausens Antwort auf mich oder Struppi oder alles zusammen ist.
      Den Beitrag hab ich eigentlich nur wegen dem Modellbauthema verlinkt.
      Das kann ja nun alle betrfeen die Modellautos sammeln. Kosten dann mehr oder
      werden evtl gar nicht erst gebaut.