Eintragungsfreudiger TÜV im Rhein/Main

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eintragungsfreudiger TÜV im Rhein/Main

      Hallo meine Lieben :)

      aufgrund verschiedener Umbauten würde ich gern im Frühjahr 17 meinen Fuffi mal beim TÜV vorfahren, um die Teile eintragen zu lassen.
      Folgende Teile:
      32 ps Motor inkl. Sportauspuff
      Fahrwerk inkl. ABE
      Holzlenkrad

      Da mein kleiner jedoch schon ein H-Kennzeichen besitzt, wurde mir gesagt, das alles über Einzelabnahme erfolgen muss, wenn ich das H-Kennzeichen behalten möchte.

      Kann mir jemand einen Tüvmann empfehlen, der ggf. auch ohne ABE ein Holzlenkrad einträgt und unseren 500ern gegenüber wohlgesinnt ist?


      Hab auch hier vor Ort in DA mal nachgefragt, aber ich sehe da riesige Steine im Weg liegen....


      Gern auch per PN, da man ja hier nicht alles publik machen muss :) :)

      Lieben Dank vorab.

      Grüße,
      Ivano
    • Hallo Ivano,
      Eintragungen ohne dazugehörige Nummern/Gutachten o.ä. werden schwer sein, da in Zeiten der EDV immer etwas dort hinterlegt werden muss.
      Wir haben ja jedes Jahr im Frühjahr einen TÜV-Tag in Göttingen. Dort würde ich mal persönlich (mit dem Fahrzeug) vorstellig werden.
      Die Hoffnung stirbt zuletzt :winke: .
      VG
      Achim
      Nobody is perfect ^^
      Und wenn Du meinst, kleine Dinge können nichts bewirken,
      dann hab mal eine Mücke nachts im Zelt 8o .
      (aus der Zeitung)
    • James-Bond007 schrieb:

      Leider ist der TÜV nicht mehr die letzte Instanz in Hessen.
      Das war der TÜV noch nie sondern immer die Zulassungsstelle. In anderen Bundesländern verlassen die sich aber auf den Sachverstand des TÜV, in Hessen wurde aber mit der Bündelungsbehörde eine "sachkundige" Instanz geschaffen, die TÜV-Gutachten generell überprüft und oft nicht akzeptiert. Deshalb würde ich so etwas in Hessen gar nicht mehr probieren.

      Kannst du nicht das Auto vorübergehend an einen Bekannten in einem anderen Bundesland verkaufen der dann die Eintragungen dort machen lässt? Hinterher zurück kaufen und wieder in Hessen zulassen sollte kein Problem mehr darstellen.
      All parts must swim in oil :roll:
    • Auch von mir als Hessenbewohner den Tipp vom Klaus! Nicht in Hessen machen!! Eine gute Adresse könnte auch eine der 500er-Werkstätten sein. Die kennen natürlich auch "ihren" TÜV-Prüfer und wissen worauf man zu achten hat, was geht und was nicht. Und Göttingen wie schon erwähnt. Oder TÜV Betzdorf (bei Siegen) mal um Rat fragen.
      Werde nie erwachsen - besorg' dir nur größere Spielsachen.
    • Danke Jungs für die Tipps :)


      Hätte die Möglichkeit, das Auto in Mainz oder Siegen zuzulassen ;)

      Mal aschauen was der hiesige TÜV sagt, wenn alle Stricke reißen, dann muss ich wohl das Auto ummelden und danach wieder auf mich anmelden. Sehr nervige Sache das ganze :(


      Danke nochmal :)
    • OK hatt eben einen RR vom TÜV in Darmstadt:

      Motor aus dem 126er geht, wenn ich nachweisen kann, dass dieser Motor im 500er auch eingebaut wurde.
      Auspuff sollte kein Problem sein, jedoch die Mehrleistung. Der Kollege sagte mir, der Motor müsste bei einer höheren Leistung auch eine bessere Bremse bekommen, d.h. Scheibenbremse.. dann verliere ich jedoch das H-Kennzeichen.

      Holzlenkrad wäre kein Thema.

      Farwerk dagegen schon.
      Ich muss vorweißen, dass das Fahrwerk zeitgemäß ist und bis 1975 bereits verbaut wurde. Ist ein Logotech Fahrwerk, seit wann gibts das Fahrwerk?


      Danke für eure Hilfe :)
    • Scheibenbremsen hab es schon weit vor 1970, müsste mal guggen wann die homologiert wurden.
      Ich schätze die Campagnolo gab es schon 1965.
      Der TÜV merkt das mit den anderen Federn nicht, wohl aber der Sachverständige, nach einem Unfall.
      Mein Dekrasachverständige hat mich schon zwei mal gefragt, ob das an 500ern Serie war.
      Auch wenn er selbst nicht alle Oldtimer kennt, er kennt immer jemand, der sich damit auskennt.
      Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto.
    • Also werd ich wohl oder übel mein H-Kennzeichen abgeben, damit ich alles eingetragen bekomme :-/

      Wobei so oft fahre ich nicht nach Darmstadt oder Frankfurt, daher passt das auch so :D :D Was passiert, wenn ich ohne grüne Plakette in die Umweltzone fahre? 50€ Strafe?

      Damit hätte ich schonmal keine Probleme mit dem Fahrwerk sowie dem anderen Motor. jetzt brauch ich nur einen TÜVler, der mir die 32ps ohne Scheibenbremsen einträgt :D
    • Ok Leute,

      nach einem sehr konstruktivem Gespräch mit Philipp von Il Motore, lasse ich alles dort eintragen wenn ich den Motor eh schon dort hole und versuche das Fzg. dann an der Bündelungsbehörde vorbei zuzulassen, außerhalb Hessens ;) Mehr möchte ich mal dazu nicht schreiben, der Feind ließt mir :D :D


      Danke für eure Tipps und Ratschläge.

      Danke auch an Philipp für die Tipps ;)

      Grüße,
      Ivano
    • Es geht langsam ans eingemachte und mein Fuffi kommt bald wieder heim, deswegen muss ich hier nochmal nach euren Erfahrungen fragen.

      Kann ich, sagen wir, am Samstag das Fzg. in einem anderen Bundesland ummelden und Montags direkt wieder in Hessen zulassen oder sollte ich lieber 2-3 Wochen warten?


      Danke euch :)

      Grüße,
      Ivano