LiFePO4 als Batterie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auf den BleiAkkus steht ja meist schon z.B. 400A drauf, das ist dann 10C also das 10fache der Capazität
      Bei LIXX ist diese kurzzeitige Belastungsmöglichkeit oft aber viel höher. 20C Dauerlast (constant) ist schon Standard.
      Kurzzeit für 5 sec sind 30C (burst) oder auch bei manchen seltenen auch 130C möglich.
      Das bedeutet du könntest z.B. diesen 6Ah Akku als StarterAkku ohne Bedenken mit 780A belasten ohne dass der sofort Schaden nimmt.
      Schaden tut aber jede zu heftige Entladung und Ladung.
      hobbyking.com/hobbyking/store/…65C_Lipo_Pack_w_XT90.html

      Die FEPO halten aber, wenn die nicht voll geladen werden "ewig"
      btw. in der Jugend hatten wir noch einen Bleiakku aus Adolfs Zeiten, Der war für ein Feldtelefon und hat auch noch 1980 sehr gut funktioniert.
      Damals waren die Kosten nicht so wichtig.
      Der verlinkte Akku taugt aber nichts für das Auto, weil der eine Nennspannung von 14,8V hat.
      Geladen bei 16,8. Das ist zu hoch.
      Aber ich hab schon öfters mit solchen Akkus das Auto gestartet.

      Wer sich etwas auch über die Gefahren von Akkus einlesen will ist beim Gerd richtig.
      Aber bitte nicht Lipos mit LIFEPO4 verwechseln!!
      elektromodellflug.de/index.html
      Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto.
    • Danke!
      Ich glaube ich werde wohl geh auf Nummer Sicher gehen und in den sauren Apfel beissen wenn meine JMT LiFePO4 im Seven abkackt und nehm von denen hier
      liteblox.de/die-leichte-batterie-fuer-den-motorsport/

      Konfigurator wirft unten genannte aus: Gesamtschaden 647 Flocken plus Versand
      • Gewicht: 11XXg**
      • Maße: 123 x 97 x 100mm (l x b x h)
      • Spannung: 13,2V / 14,6V (nom / max)
      • Kapazität: 7,5Ah / 22,5Ah (nom / Pb-eq)
      • Entladestrom: 360A / 450A* (10s /1s Puls)
      • Einsatztemperatur: -20 bis +80°C
    • Ralf, 7kg??? =O mit der verliere ich gegenueber der Bleisaeure Batterie aus der BMW K1000 >1kg (fertig mit Halter 5.9kg). Die kostet glaube ich 80-90 Euro oder so und ist halt alle 2 Jahre hin. Ladespannung 16V schafft auch keine Lima und wenn wuerde alles andere drum rum schon gegrillt werden, ergo der Koffer wird nur ±75% voll? Sehe ich das richtig??
      Des Gewicht is ma im Huasdnguadl Wurscht aber ned im 7
    • Ok! ich nix Elektriktrick hab ich keinen Plan von, wenn Du Oilfeldrohre brauchst helfe ich Dir gerne. Kannst Du mir helfen das richtige zu ordern? Meine Vorstellung max 3 kg LiFePo4 mit Balancer fuer meine Ballerbude. Keine sonstigen Verbraucher ausser Motronic Steuergeraet und hin und wieder mal nen Luefter der zugescchaltet werden muss, Beleuchtng wird ueberbewertet. Sonst keine Stromdiebe in Form von Steuergeraeten oder Assistenzsysteme.

      Hast was im Auge was da passen koennte?

      Danke Dir und schoenen Abend noch
    • mein Pack wiegt knapp 2.5kg - 12V und 20Ah (reicht dicke - Fiat hatte 30Ah Blei verbaut)
      Ich habe keinen Balancer dran - gibt es aber auch. Wobei mein Kumpel und ich der Meinung sind, dass hier weniger Elektronik mehr Zuverlässigkeit bietet. Dafür checke ich dann einmal im Jahr, ob die Zellen gleich sind und balanziere ggf. wieder aus.
      Fährst du Rennen? Ohne Lima? Dann kann man das Ding auch mit einem Modellbauladegät wieder aufladen.

      Der Pack, den Ralf verlinkt hat, ist natürlich schon fertig - also wenig Bastelarbeit

      Uwe
    • Jürgen die schreiben was von 10 Jahren, aber da der Fiat diese nie ganz voll bekommt, vermute ich eher 20 Jahre.
      Aber dann zerstört die Chemie bestimmt auch so die Innereien.
      Es kommt auf die Grösse des Akkus an.
      Klein ( unter 20Ah) wird nicht so lange halten wie eine überdimensionierte von 40bis 60 Ah.
      Genaues kann ich dir auch nicht sagen, aber die ersten A123 Lifepo4 Zellen sind so 10 Jahre alt und funzen wie am ersten Tag.
      Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto.
    • Die Akkus bedürfen ab und an mal ne Balancierung und gut ist.
      Ein gutes und preiswertes Ladegrät was sowohl an 12 Volt und auch an 240 Volt geht ist dieses hier

      Ladegerät

      Ich habe mittlerweile 3 Stück im Einsatz und will die Dinger nicht mehr vermissen.
      Sind für alle Arten von Akkus, sei es NiCd, NiMh, Bleiakkus, LiPo, LiFe, und LiFePo4 zu bebrauchen.

      Gruß

      Wolfgang
    • Benutzer online 1

      1 Besucher