Lichtausbeute optimieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von elektron_2
      Die Schaltung läßt sich natürlich auch durch 4 Sicherungen nach den Relais verändern, nur irgendwann kommt alles an einer Batterie und einem Generator zusammen!



      ...darum gehts nicht!
      Es geht darum, das Du auch bei Verlust einer Sicherung weiterhin Licht hast! Es darf nur ein Scheinwerfer ausfallen.

      Gruß,
      Brandse
      Wer nicht schreibt, wird nicht zensiert! :mad:
    • Also wenn ich mir das so durchlese... Von der Batterie zum Lichtschalter und zum Lenkstockschalter wegen Fernlicht. Von den dann jeweils zu einem Relais was dann ja ier ergeben sollte, und von diesen vier Relais dann jeweil auch an die Scheinwerfer... Täuscht das, oder ergibt das relativ viel Kabelage!?

      MfG Henning
    • Das mit dem Relais klingt ja sehr interessant, allerdings ist mir das noch nicht so ganz geheuer, einfach was an der Elektrik umzubasteln.

      Wie siehts mit den H4 Leuchten mit Biluxfassung aus? Kann ich die einfach einsetzen? Warum sind die in DE nicht zugelassen? Ist das nicht Unsinn und wenn nicht - merkt das überhaupt jemand?


      Gruß Stefan
      Fiat 500 F, 1971, 650ccm, 17kW/23PS
      Piaggio Sfera NSL 50, 1995, 70ccm, 5.7kW/7.7PS
    • Das mit den Relais ist nicht so schwierig. Kriegste schon hin, wenn du willst.

      H4 in Biluxsockeln ist nicht erlaubt, weil der Glühfaden nicht genau da sitzt, wo er hingehört und auch die anderen Scheinwerferteile (Reflektor/Streuscheibe) nicht zu den H4-Lampen passen.
      Kann man natürlich einbauen. Wenn du Glück hast merkt's auch niemand, aber wenn man genau hinsieht, sieht man's schon.

      Eine Alternative (mit entsprechend höherem Aufwand) ist das Auswechseln der gesamten Scheinwerfer gegen H4-Scheinwerfer. Markuso hat sowas gemacht.
      All parts must swim in oil :roll:
    • Original von schwaga
      Es gibt von Flösser Biluxlampen mit 75/75W. Zu beziehen unter flosser.com.
      Haben die denn eine Zulassung und was kosten die?

      Außerdem würde ich 75W-Lampen unbedingt über Relais schalten. Den (fast) doppelten Strom hält der Lenkstockschalter, der schon mit den normalen Lampen überfordert ist, garantiert nicht aus.
      All parts must swim in oil :roll:
    • Ein Kollege arbeitet in nem Messlabor. Hella experimentiert noch mit LEDs als Haupscheinwerfer. Ist aber wohl noch nicht Serienreif.

      Schwaga

      PS: Die 75W Birnen sind natürlich nicht zugelassen. Der Lenkstockschalter wird dir dabei abrauchen (ohne Relais). Die Lichtausbeute ist aber recht ordentlich. Und während der Fahrt werden die kleinen Scheinwerfer ja auch Fartwindgekühlt ;)
    • Relaisschaltung.

      Da mich schon einige Leute, die mit einem Schaltbild wenig anfangen können, nach einer Anleitung gefragt haben, wie man die Lichtausbeute mit einer Relaisschaltung verbessert, gibt's hier jetzt die Viel-Licht-Relais-Umbau-Anleitung:

      Als neues Material brauchst du 3 Relais, 2 Sicherungen mit Sicherungskasten oder -Halter, ein paar cm Kabel und einige Flachstecker und Flach-Doppelstecker (Verteiler).

      Die Relais sind Standardrelais, die es in jedem Zubehörladen gibt. Heißen manchmal Arbeitsrelais, Relais für Zusatzscheinwerfer, Ein/Aus-Relais etc. Sollten mindestens für 8A ausgelegt sein, mehr schadet nicht. Solch ein Relais hat dann (meist) die Anschlussnummern 30, 85, 86 und 87. Geeignet sind z.B. die Artikel-Nr.: 504355 oder 840629 bei Conrad.

      Das erste Relais ist für's Abblendlicht, und zwar für beide Seiten gleichzeitig. Dafür zuständig ist das graue Kabel, das original vom Lenkstockschalter kommt und auf die 3. und 4. Sicherung im Sicherungskasten geht. Dieses Kabel trennst du auf und schließt die Lenkstockschalterseite an Relaisanschluss 85 an. Das andere Ende dieses Kabel kommt an Relais-Anschluss 87. Die Sicherungen, die danach kommen, sind die Originalsicherungen 3 und 4 im Sicherungskasten. Da brauchst du also nix ändern. Fehlt nur der Masseanschluss an 86 (neues Kabel ans Karosserieblech schrauben) und +12V (rot, neues Kabel) an 30. Die +12V kannst du vom Sicherungskasten klauen, und zwar vom roten Kabel an Sicherung 1. Da brauchst jetzt schon mal 1 Doppelstecker. Damit ist das Abblendlicht erledigt.

      Beim Fernlicht trennst du das grüne Kabel zum Lenkstockschalter und das schwarz/grüne Kabel zum Lenkstockschalter auf. Das grüne, das dann vom Lenkstockschalter kommt, kommt an das zweite Relais Anschluss 85, das schwarz/grüne vom Lenkstockschalter an das dritte Relais Anschluss 85. Die Anschlüsse 86 beider Relais wieder mit je einem neuen Kabel an Masse. Jetzt brauchst du einen zusätzlichen Sicherungskasten mit 2 Sicherungen oder 2 sog. fliegende Sicherungen (gibt's im Zubehörhandel), wie sie z.B. beim Anschluss von Autoradios verwendet werden. Das grüne Kabel vom rechten Scheinwerfer kommt dann an ein Ende einer Sicherung, das andere Ende der Sicherung mit einem neuen Kabel an Klemme 87 des zweiten Relais. Das schwarz/grüne Kabel des linken Scheinwerfers wie gehabt an ein Ende der zweiten Sicherung, das andere Ende der zweiten Sicherung ebenfalls an Klemme 87 des dritten Relais. Dann wieder beim zweiten und dritten Relais die Klemmen 30 an +12V (rot 1.Sicherung). Das war's.

      Als Sicherung reicht in jedem Fall die Originalstärke 8A.

      Nochmal tabellarisch (zur Kontrolle)
      1. Relais (Abblendlicht)
      -- 85 -> Lenkstockschalter grau
      -- 87 -> Sicherungskasten grau (geht zur 3. und 4. Sicherung)
      -- 86 -> Masse
      -- 30 -> Sicherungskasten rot (1. Sicherung)

      2. Relais (Fernlicht rechts)
      -- 85 -> Lenkstockschalter grün
      -- 87 -> Fliegende Sicherung -> Scheinwerfer rechts (grün)
      -- 86 -> Masse
      -- 30 -> Sicherungskasten rot (1. Sicherung)

      3. Relais (Fernlicht links)
      -- 85 -> Lenkstockschalter grün/schwarz
      -- 87 -> Fliegende Sicherung -> Scheinwerfer rechts (grün/schwarz)
      -- 86 -> Masse
      -- 30 -> Sicherungskasten rot (1. Sicherung)

      Man sieht also, dass die Klemmen 86 und 30 aller Relais gleich beschaltet sind und sich nur die Beschaltung Klemmen 87 und 85 voneinander unterscheiden.

      Damit sollten dann die Scheinwerfer wesentlich heller sein, also vorher. Der Strom für die Scheinwerfer fließt jetzt nicht mehr über den Lenkstockschalter, sondern direkt vom Sicherungkasten (rot) über das jeweilige Relais zum Scheinwerfer. Der Lenkstockschalter schaltet nur noch den (geringen) Relaisstrom.
      All parts must swim in oil :roll:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ()

    • Schön, so versteht man es gut!

      Kannst du vielleicht noch erklären, warum man fürs Fernlicht 2 Relais braucht und fürs Abblendlicht nur eins?

      Es gibt auch öfters diskussionen, ob das nun absolut vorschriftemäßig oder nicht, da es ja eigentlich alles einzelnt abgesichert sein muß. Das ist dann jetzt doch so nach deiner Anleitung oder?

      Mal ne andere Frage, weiß jemand, wo es schöne Relais gibt bzw. welche mit nem passenden Sockel, also das man den sockel schön befestigen kann und dann das Relais da reinsteckt?
      Alfa-Boxer meets Fiat 126 [email=http://philipp-scholz.magix.net/]
      [/email]
    • Original von Fiatos
      Kannst du vielleicht noch erklären, warum man fürs Fernlicht 2 Relais braucht und fürs Abblendlicht nur eins?
      Ganz einfach: Das Abblendlicht wird mit einem Kontakt im Lenkstockschalter geschaltet und erst später im Sicherungskasten auf 2 Sicherungen und danach auf die zwei Scheinwerfer aufgeteilt.
      Das Fernlicht wird schon im Lenkstockschalter mit zwei Kontakten geschaltet und geht von dort direkt zu den Scheinwerfern.
      All parts must swim in oil :roll:
    • Original von Fiatos
      Mal ne andere Frage, weiß jemand, wo es schöne Relais gibt bzw. welche mit nem passenden Sockel, also das man den sockel schön befestigen kann und dann das Relais da reinsteckt?


      Die hatte Günni mal im Programm. Vielleicht hat er ja noch welche. Im Shop finde ich sie nicht. Kannst ihn ja mal anrufen.